Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Die neue Smart-SE-Netzteil-Serie von Thermaltake wendet sich an den PC-Selbstbauer, der die Kosten nie aus dem Auge verliert und so für sich selbst oder die Kundschaft die richtige Energieeffizienz mit fairer Kalkulation auswählen kann. Wir haben das 730 Watt starke Modell genauer unter die Lupe genommen.
Über Thermaltake
The beginning of every myth and legend is about dreams and desire: the challenging, creative and combative features of Thermaltake Group create an exciting and fascinating user experience to share with everyone, while allowing users to enter a selfless state in terms of function and potential.
Thermaltake Group's 3 main brands: Thermaltake, Tt eSPORTS and LUXA2 have been merchandising throughout the world, and have successfully established 6 business footholds in areas such as Europe, America, Oceania, Japan and China, with 95 regional distributors and over 4000 premium retailers. All product planning is orientated by observation of global PC peripheral market and understanding of consumer demands. Thermaltake creates direct contact opportunities with resellers and consumers by participating major global ICT exhibitions and trade shows every year, and develop innovative marketing strategies for the promotions of new products. Meanwhile, Thermaltake incorporates the composite marketing system by making branch offices and regional distributors both the distribution channel and technical support or service center to provide instant support; by maintaining close contact with end users, we manage to strengthen corporate competitiveness and create the momentum for the growth of accomplishments.
With its outstanding wisdom and strength, Thermaltake Group is recruiting creative talents to build a cultural brand for the enjoyment of entertainment, e-Sports, technology and lifestyle!

Datenblatt
• Lüfter: 140mm • PFC: aktiv • Anschlüsse (abnehmbar): 1x ATX 20/24pol, 1x ATX12V 4+4pol, 3x IDE, 4x PCI Express 6+2pol, 1x 3.5 Zoll, 6x SATA • +3.3V: 22A • +5V: 20A • +12V: 57A • -12V: 0.3A • +5Vsb: 2.A • durchschnittliche Effizienz: >87% • Herstellergarantie: drei Jahre
Testplattformen
• Mainboard: Gigabyte GA-P67A-UD4 • Prozessor: Intel Core i5 2500K @ 4,4 GHz • Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1600 RAM (Ultraforce RAM) • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX Titan • Prozessorkühler: Xigmatek Balder SD1283 • Soundkarte: Realtek ALC892 (Onboard) • Festplatten: 1000 GB WD S-ATA III Festplatte, 7200 U/min • Gehäuse: Cooler Master HAF 942-X • Laufwerke: Samsung 22x DVD Brenner • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit • Zimmertemperatur: ca. 21°C • Garantiezeit: 5 Jahr Vor-Ort
• Sonstiges: Chroma Teststation

1 Kommentar

Mirage um 03.07.2014 - 23:09

Hm, großes Blah, blah nicht viel dahinter. 1) Digitale Netzteile? Ein Schaltnetzteil arbeiter immer digital, da der Leistungsschalter nur Ein oder Aus kennt, sonst könnte dieser die Leistungen im Netzteil nicht übertragen. Das digitalisieren der Schutzschaltungen bringt nicht wirklich einen Vorteil. Der einzige Vorteil der möglich ist, das man den Regelkreis etwas genauer abstimmten kann, hier bleiben aber die Schaltverluste im Leistungschalter trotzdem vorhanden. 2) Ein Elko mit höherer Temperatur bringt definiv was in der Lebensdauer. Ein Elko mit 105° hat bei dieser Temperatur eine theoretische Lebensdauer von 10000Std, bei 10° weniger verdoppelt sich diese. Ein 85° Elko hat bei dieser Temperatur auch die 10000Std, der 105° hat hier schon thoeretisch 40000 Std. mfg Mirage

Kommentar schreiben