Verarbeitung & Lüfter

Verarbeitung
Der Scythe Ninja 5 misst üppige 138x155x180mm (BxHxT; mit Lüfter) und bringt knapp 1.2 Kilogramm (mit Lüfter) auf die Waage. Der Aufbau (quadratischer Kühlkörper mit vier angedeuteten Segmenten) wurde fast 1:1 vom Vorgänger übernommen. Für eine bessere RAM-Kompatibilität (maximal 55 Millimeter RAM-Höhe) hat der Hersteller den Lamellenkörper auf der Höhe des Arbeitsspeichers verkürzt. Die Oberseite des Kühlkörpers ziert eine schwarze Blende. An Abführleistung mangelt es diesem Kühler nicht. Der Kühlkörper ist mit zahlreichen Lamellen aus Aluminium bestückt und erhält die Abwärme der zu kühlenden CPU von sechs 6 mm dicken sowie vernickelten Kupfer-Heatpipes. Hersteller Scythe gibt zwei Jahre Garantie auf den Kühler. Verarbeitungsmängel konnten wir nicht feststellen.
Lüfter
Für die Belüftung sorgen zwei hauseigene 120-mm-Lüfter aus der „Kaze Flex“-Serie, die mit einem FDB-Lager arbeiten. Die beiden Modelle können über ein PWM-Signal in einem Bereich zwischen 300 und 800 U/Min (0.076 - 0.49mmH₂O) betrieben werden. Demnach liegt die maximale „Lautstärke“ bei lediglich 14.5dB(A) (Herstellerangabe).

Kommentar schreiben