Cherry MX Board 1.0 - Test/Review
Nachdem der Hersteller Cherry mit dem MX Board 5.0 Keyboard das Premium-Segment anpeilte, geht es mit der neuen MX Board 1.0 Tastatur wieder mehr Richtung „preiswert“.
Von Christoph Miklos am 22.02.2019 - 05:39 Uhr

Fakten

Hersteller

Cherry

Release

Anfang 2019

Produkt

Tastatur

Preis

ab 73,93 Euro

Webseite

Media (13)

Ausstattung & Praxis

Ausstattung
Als Käufer der Tastatur darf man sich über eine weiße Tastenbeleuchtung freuen, deren Intensität sogar anpassbar ist. Absurderweise ist die Beleuchtung deaktivierbarer Tasten – namentlich der NumLock-, der Feststell-, der Rollen- und der Windows-Taste – stehts auf maximale Helligkeit eingestellt, sodass diese Tasten in dunklen Umgebungen und bei gedimmter Tastenbeleuchtung leicht blenden können. Ebenfalls sehr schade: Die Ausleuchtung ist nicht optimal zentriert. Außerdem verfügt das Keyboard über drei dedizierte Mediatasten (Vor, Zurück und Play/Pause), mehrere Multimediafunktionen per Tastendoppelbelegung und eine separate Taste zum Deaktivieren der Windows-Taste. N-KRO (unendlich viele Tastenanschläge gleichzeitig) unterstützt unser Testmuster natürlich auch.
Eine Software für Makros oder Profile gibt es nicht. Auch muss man auf zusätzliche Anschlussmöglichkeiten (USB, Audio) verzichten.
Unser Testmuster wurde automatisch unter Windows 7, 8.1 und 10 erkannt.
Praxis
Im (Gamer)Alltag schlägt sich das Keyboard sehr gut. Vor allem bei Spielen konnte uns der präzise sowie taktile Tastenanschlag überzeugen. Aber auch als Vielschreiber wird man seine Freude mit der Tastatur haben.
Preis und Verfügbarkeit
Ab sofort ist die Cherry MX Board 1.0 Tastatur wahlweise mit MX Brown oder MX Red Silent Schalter für knapp 74 Euro (Stand: 22.02.2019) im Handel erhältlich

1 Kommentar

Guido vor 1028 Tagen

>"- einige Tasten stets mit voller Helligkeit" Wurde von Cherry schon per Update behoben. >"- keine zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten" Es ist Geschmackssache und nicht unbedingt ein Nachteil. Nicht jeder will das, ich z.B. nicht. Ich hätte nicht mal die 4 Zusatztasten gebraucht. Guter Test sonst. :) mfG

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen