ASUS ROG Strix B550-E Gaming - Test/Review (+Video)
AMD hat Mitte Juni den Chipsatz „B550“ präsentiert, der eine günstige(re) Einstiegslösung für AMD Ryzen 3000 Besitzer oder Upgrader darstellt. Passend zum Launch hat ASUS zahlreiche Mainboards mit dem neuen Mittelklasse-Chipsatz in den Handel gebracht. Wir durften das Flaggschiff, das ROG Strix B550-E Gaming, auf den Prüfstand schicken!
Von Christoph Miklos am 29.06.2020 - 05:00 Uhr

Fazit & Wertung

Leistung
Technik
Verarbeitung
Bios
Ausstattung
Preis
90%

Christoph meint: Kaufempfehlung der Redaktion!

Das neue ASUS ROG Strix B550-E Gaming ist ein grandioses Mainboard für Zocker und High-End-Anwender geworden, welches sich nicht hinter den teureren X570-Boards verstecken muss. Für knapp unter 260 Euro bekommt man eine sehr gute Leistung, hochwertige Bauteile, ein lüfterloses Kühlkonzept und zahlreiche Anschlussmöglichkeiten geboten. Selbst auf PCIe 4.0 muss man nicht verzichten. Die Ausstattung (M.2-Kühlung, anpassbare RGB-Beleuchtung, tolle Onboard-Soundlösung) und das umfangreiche Bios (auch für Overclocker interessant) lassen ebenfalls keine Wünsche offen. Kurz gesagt: Klare Empfehlung!

Award

Richtig gut
  • sehr gute Leistung
  • moderne und ausgereifte Technik
  • M.2, USB 3.2 und PCIe 4.0
  • zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
  • saubere Verarbeitung
  • durchdachtes Layout
  • umfangreiches und übersichtliches Bios
  • OC-Features
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • übersichtliches und umfangreiches Softwarepaket
  • WiFi und Bluetooth
  • komplett lüfterloses Kühlkonzept
  • üppiger Lieferumfang
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • nichts gravierendes gefunden

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen