Fazit & Wertung

Christoph meint: Toller Midi mit Abzügen bei der B-Note!

Fazit von Christoph

Die Ansprüche, welche Hersteller be quiet! an das Silent Base 601 hatte wurden weitgehendst erfüllt. Da wäre zum Beispiel die saubere Verarbeitung, das schlichte Design und natürlich die zahlreichen Geräuschoptimierungen (Lüftungsschlitze, Dämmmatte). Was uns weniger gut gefallen hat: Bei den Lüftern hätte man ruhig zu den besseren Silent Wings greifen können und das Deckel-I/O ist in Sachen USB-Ports auch nicht gerade zeitgerecht. Hierbei handelt es sich aber um Meckern auf sehr sehr hohem Niveau. Am Ende des Tages überzeugt der Midi nämlich mit einer tollen Handhabung, einer guten Ausstattung und einem ordentlichen Platzangebot. Der Preis von knapp 125 Euro geht angesichts der zahlreichen Pro-Punkte in Ordnung.

Verarbeitung
9
Platzangebot
9
Montage
9
Kühlung
8
Lautstärke
9
Ausstattung
8
Optik
8
Preis
8

9

Pro
  • saubere Verarbeitung
  • ordentliches Platzangebot
  • modularer Innenraum
  • Netzteilabdeckung (Zweikammern-System)
  • viele Lüfterplätze
  • ausreichend Platz für Radiatoren
  • zwei recht Lüfter im Lieferumfang enthalten
  • leicht entnehmbare Staubfilter (Front, Netzteil)
  • schlichtes Design
  • gutes Kabelmanagement
  • Silent-Maßnahmen
  • Handhabung (Front und Seitenteile lassen sich leicht entfernen)
  • Lüftersteuerung
  • Echtglas-Fenster
  • fairer Preis für das Gebotene
Contra
  • keine werkzeuglose Montage von Laufwerken
  • I/O-Panel etwas veraltet (kein USB-3.1-Typ-C)
  • Silent Wings Lüfter wären wünschenswert gewesen
  • Kühlleistung auf Kosten der Lautstärke beschränkt (Deckel)

Kommentar schreiben