Messungen

Thermalright HR-02 Macho Rev. A - Leistung
CPU Load x8 - weniger ist besser - Hinweis: 0 °C = Umdrehungszahl nicht möglich
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
0 °C
54 °C
51 °C
0 °C
Alpenföhn K2
57 °C
53 °C
50 °C
0 °C
Cooler Master TPC 800 + Alpenföhn WingBoost 120mm
58 °C
55 °C
52 °C
0 °C
be quiet! Dark Rock Pro 2
58 °C
55 °C
52 °C
0 °C
Phanteks PH-TC14PE
58 °C
55 °C
0 °C
0 °C
Zero Infinity Free Flow+
58 °C
55 °C
0 °C
0 °C
Xigmatek Prime SD1484
61 °C
57 °C
0 °C
0 °C
NZXT HAVIK 140
64 °C
59 °C
0 °C
0 °C
Thermaltake Frio OCK
0 °C
0 °C
54 °C
52 °C
Prolimatech Genesis
58 °C
53 °C
51 °C
0 °C
Deepcool Frostwin
0 °C
56 °C
54 °C
53 °C
Thermalright True Spirit 140
57 °C
55 °C
52 °C
0 °C
bei 700 U/min bei 900 U/min bei 1.200 U/min bei 1.500 U/min
Thermalright HR-02 Macho Rev. A - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße / 2 Unterhaltung / 4 Klappernde Tastatur / 8 Schreibmaschine / 16 Laute Unterhaltung
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
0 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
0 Sone
Alpenföhn K2
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
0 Sone
Cooler Master TPC 800 + Alpenföhn WingBoost 120mm
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
0 Sone
be quiet! Dark Rock Pro 2
0.10 Sone
0.22 Sone
0.23 Sone
0 Sone
Phanteks PH-TC14PE
0.11 Sone
0.22 Sone
0.25 Sone
0 Sone
Zero Infinity Free Flow+
0.14 Sone
0.30 Sone
0 Sone
0 Sone
Xigmatek Prime SD1484
0.11 Sone
0.23 Sone
0 Sone
0 Sone
NZXT HAVIK 140
0.11 Sone
0.22 Sone
0 Sone
0 Sone
Thermaltake Frio OCK
0 Sone
0 Sone
0.29 Sone
0.35 Sone
Prolimatech Genesis
0.12 Sone
0.23 Sone
0.27 Sone
0 Sone
Deepcool Frostwin
0 Sone
0.23 Sone
0.27 Sone
0.32 Sone
Thermalright True Spirit 140
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
0 Sone
bei 700 U/min bei 900 U/min bei 1.200 U/min bei 1.500 U/min

1 Kommentar

Mexxi um 20.02.2013 - 13:48

Netter Test, aber reichlich nutzlos, außer man hat genau den im Test benutzten i5. Der Macho ist ein Kühlkörper, der normalerweise auf Hochleistungsprozessoren wie i7 oder Phenom II x6 geschraubt wird. Demzufolge sollte das Testsystem auch mit einem solchen Prozessor ausgerüstet sein. Rückschlüsse auf die Kühlleistung schwächerer Systeme sind dadurch weitaus leichter, als auf die bei stärkeren Systemen schliessen zu müssen. Außerdem sollte die Leistung auch für AMD-Prozis getestet werden. Immerhin ist der Kühler für Boards beider Hersteller ausgelegt.

Kommentar schreiben