Komfort & Praxis

Sitzkomfort & Praxis
Kommen wir zum wohl wichtigsten Punkt bei einem Gaming-Stuhl: den Komfort. Was beim ersten Probesitzen sofort auffällt: die recht harte Kaltschaumpolsterung. Dabei handelt es sich aber um keinen Nachteil, den vor allem schwere Person profitieren so von einer luftigen Sitzhöhe. Ebenfalls ein großer Pluspunkt für stärker gebaute Zocker ist die breite Sitzfläche. Darüber hinaus profitiert man an warmen Tagen vom perforierten und somit atmungsaktiven Bezug. Die ergonomischen Verstellmöglichkeiten umfassen eine Höhenverstellung, eine um 45 Grad neigbare Rückenlehne, umfassend justierbare 4D-Armschienen und eine Wippmechanik. Letztere lässt die gesamte Sitzfläche leicht nach hinten kippen. Zwei optionale Kissen mit Veloursbezug lassen sich zur Unterstützung der Lende und als Kopfkissen nutzen, wobei das Lendenpolster mit festerer Kaltschaumpolsterung und das Kopfkissen mit angenehm weichem Memory Foam gefüllt ist. Kurz gesagt: Auf dem Hero kann man über mehrere Stunden hinweg sehr bequem sitzen. Preis und Verfügbarkeit
Der Noblechairs Hero mit Kunstlederbezug ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Verkaufspreis liegt bei vertretbaren 400 Euro (Stand: 29.09.2018).

Kommentar schreiben