Verarbeitung & Montage

Verarbeitung & Design
Racing-Look und grelle Farben sucht man bei unserem Testmuster vergebens, denn der Hersteller setzt, wie gewohnt, auf ein schlichtes Design im klassischen Bürostil. Der schwarze Leder-Look (wahlweise Kunst- oder Echtleder) wird lediglich durch farbige Ziernähte (Weiß, Rot, Blau oder Gold) „aufgelockert“. Wer es weniger „farbenfroh“ möchte, der greift zum Modell mit schwarzen Nähten. Sämtliche Nähte sind sehr sauber verarbeitet. Auch die Kunststoffabdeckungen sowie die Armlehnen geben keinen Anlass zur Kritik. Fünf leicht drehende Doppelrollen ermöglichen ein komfortables Handling. Gestützt wird der Stuhl von einer zentralen Gasdruckfeder, welche ein maximales Gewicht von bis zu 150 Kilogramm trägt, und mit einer Teleskop-Kunststoffabdeckung verdeckt ist. Die mitgelieferten 60-mm-Rollen sind für Hart- und Weichböden geeignet. Für eine besonders hohe Langlebigkeit und Stabilität sorgt die Stahlkonstruktion im Kern Das Standkreuz wurde aus Vollaluminium gefertigt. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre. Die Maße des Stuhls in der Übersicht:
• Gesamthöhe (mit Basis): ca. 127,5 - 135,5 cm • Höhe Sitzfläche (mit Basis): ca. 46,5 - 54,5 cm • Höhe Rückenlehne: ca. 89 cm • Breite Rückenlehne innen: ca. 32,5 cm • Breite Rückenlehne außen (breitester Punkt): ca. 57 cm • Breite Sitzfläche innen: ca. 35 cm • Breite Sitzfläche außen (breitester Punkt): ca. 52 cm • Tiefe der Sitzfläche: ca. 50 cm • Gesamttiefe (ohne Basis): ca. 55 cm • Breite Armlehnen: ca. 10,5 cm • Tiefe Armlehnen: ca. 27 cm
Zusammenbau
Der Hero-Stuhl wird in einem stabilen Karton geliefert, in dem sämtliche Teile sauber und geschützt verpackt sind. Nach nicht einmal einer Minute sind alle Teile aufgelegt: Rückenlehne, Sitzfläche, Montageplatte, Armlehnen, Gasdämpfer, Doppelrollen und das Standbein. Der Zusammenbau gestaltet sich dank illustrierter Anleitung und einer Kombination aus Imbusschlüssel und Kreuzschraubenzieher sehr einfach. Ungefähr 25 Minuten wird man in die Montage investieren müssen. Einen kleinen Warnhinweis sollte man aber unbedingt beachten: Vor der Montage der Rückenlehne soll eine der beiden Stützen per Hebel nach vorn gestellt werden. Andersfalls schießt diese mit einer enormen Wucht nach vorne.

Kommentar schreiben