Nitro Concepts S300 - Test/Review
Unser nächster Gamingstuhl wartet darauf eingesessen zu werden. Der S300 von Nitro Concepts bietet alles was ein waschechter Zocker-Thron haben sollte.
Von Hannes Obermeier am 03.09.2018 - 15:01 Uhr

Fakten

Hersteller

Nitro Concepts

Release

2018

Produkt

Gaming Chair

Preis

249,90 Euro

Webseite

Media (14)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Unser nächster Gamingstuhl wartet darauf eingesessen zu werden. Der S300 von Nitro Concepts bietet alles was ein waschechter Zocker-Thron haben sollte. Über Nitro Concepts
Nimm Platz auf den ergonomischen Gaming-Stühlen von Nitro Concepts und genieße die bequemste Spielerfahrung, die du je erlebt hast! Von erfahrenen Veteranen der Textilindustrie entwickelt, legen alle Modellreihen von Nitro Concepts einen starken Fokus auf Ergonomie, Design sowie Funktionalität und sind stets in verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Dank optimalem Komfort wird bei Hobby-Gamern zu Hause und Pro-Gamern in der eSport-Szene gleichermaßen eine volle Leistungsentfaltung gewährleistet.
Das Designteam von Nitro Concepts besteht selbst aus passionierten Gamern, die genau wissen, worauf es bei einem hochkarätigen Gaming-Stuhl ankommt, denn Erfolg beim Gamen wird durch komfortable Sitzmöbel und eine gesunde Sitzhaltung gravierend mitbestimmt. Bei der Konzeptionierung jedes einzelnen Nitro Concepts Gaming-Sessels wird auf wertvolle Nutzererfahrungen zurückgegriffen. Deshalb bestehen alle Nitro Concepts Gaming-Stühle nicht nur aus hochwertigen Materialien, sondern bieten praktische Features bei einer erstklassigen Verarbeitung.

Datenblatt
• Material: Kunstoff (PU) • Farbe (Sitzfläche/Rückenlehne): schwarz/schwarz • Sitzbreite: 560mm • Sitztiefe: 530mm • Sitzhöhe (einstellbar): 480-610mm • Rückenlehne: 780mm, neigbar (180°, sperrbar) • Armlehne: ja, höhenverstellbar, seitlich verstellbar • Gesamthöhe: 1280-1400mm • Belastbarkeit: 135.00kg • Besonderheiten: Gasdruckdämpfer, Kopfkissen, Lendenkissen, Wippfunktion • Gewicht: 24.00kg • Herstellergarantie: zwei Jahre
Preis: 250 Euro (Stand: 03.09.2018)

Verarbeitung & Montage

Verarbeitung
Der schwarze, mit strapazierfähigem Stoff bezogene Stuhl unterscheidet sich auf den ersten Blick kaum von der breiten Masse. Allerdings wird er vom Hersteller mit vielen Farbapplikationen angeboten. Wobei dann jeweils die seitlichen Bereiche der Lehne und des Sitzpolsters mit eingefärbtem Stoff überzogen sind. Sämtliche Nähte sind sehr sauber verarbeitet. Auch die Kunststoffabdeckungen sowie die Armlehnen geben keinen Anlass zur Kritik. Fünf leicht drehende Doppelrollen ermöglichen ein komfortables Handling. Gestützt wird der Stuhl von einem zentralen Gasdruckdämpfer welcher ein maximales Gewicht von bis zu satten 135kg trägt, und mit einer Teleskop-Kunststoffabdeckung verdeckt ist. Beide Armlehnen lassen sich auf einem zentralen Angelpunkt seitlich verdrehen (nach außen oder innen gerichtet). Zudem sind sie auch in der Höhe verstellbar, was bei unterschiedlichen Körpergrößen vorteilhaft ist. An der rechten Seite sitzt ein Hebel, welcher einen veränderbaren Neigungswinkel der Rückenlehne ermöglicht. Allerdings ist das Umlegen auf ein horizontales Niveau nicht möglich. Dennoch reicht der maximale Winkel aus um zwischendurch eine sehr gemütliche Spielpause einzulegen. Selbstverständlich lässt sich auch die Sitzhöhe anpassen, welche von minimal 48cm auf maximal 61cm verstellbar ist. Wer auf eine Wipp-Funktion Wert legt, wird auch bei diesem Modell bestens bedient. Auch kann der Wiederstand des Gegendruckes beim Wippen angepasst werden, so dass auch leichtgewichtige Personen in den Genuss des Wippens kommen. Diese Einstellungen werden von einem Hebel, welcher rechts unter der Sitzfläche sitzt, vorgenommen. Weiters befinden sich im Lieferumfang zwei Polster. Der Kleinere dient bei Bedarf als Nackenstütze und der Größere als Stütze für die Lendenwirbelsäule.
Zusammenbau
Der Bürostuhl für Zocker wird in einem massiven Karton geliefert, in dem sämtliche Teile sauber und geschützt verpackt sind. Nach nicht einmal einer Minute sind alle Teile aufgelegt, Rückenlehne, Sitzfläche, Montageplatte mit Armlehnen, Gasdämpfer, Doppelrollen und das 5-armige Standbein. Mit insgesamt 8 großen und zwei kleinen Schrauben sind alle zu befestigenden Schrauben aufgelistet. Dank dem beiliegenden Inbusschlüssel, der am langen Ende zu einem Kreuzschraubendreher geformt ist, steht dem Zusammenbau nichts mehr im Wege. Sehr erfreulich, alle Schrauben lassen sich ohne langem herumprobieren ansetzen, was bei so manchem Hersteller nicht selbstverständlich ist. In 30 Minuten sollte es auch der ungeschickteste Hobbyhandwerker geschafft haben die Schrauben ordnungsgemäß zu fixieren. Der Gasdämpfer wird nur in das zentrale Loch im Standbein eingesetzt, wo er durch den Druck von oben (beim Sitzen) von selbst hält. Ebenso wird die die Montageplatte der Sitzfläche über den Dämpfer gestülpt, die dann automatisch durch den Druck von oben in eine feste Position gezwungen wird. Vier Inbusschrauben halten die Sitzfläche und weitere vier die Rückenlehne (zwei Schrauben jeweils rechts und links). Zwei kleine Kreuzschrauben sichern die Abdeckungen für die seitlichen Scharniere der Rückenlehne.
Optik
Stoff, Leder oder Kunstleder? Einerseits eine Preisfrage, andererseits Geschmacksache. Der S300 wird mit strapazierfähigen Stoffbezügen ausgestattet, die eine lange Zeit nichts an der Ansehnlichkeit des Stuhles verlieren sollten. Natürlich lassen sich Flecken von Kunstleder oder Leder leichter entfernen, dafür schwitzt man auch deutlich leichter. Dank der Imprägnierung des Stoffbezuges rückt auch dieses Thema in weite Ferne. Die Optik im Vergleich zu anderen Anbietern ist wenig abweichend, aber dennoch sehr ansprechend. Der Stuhl liegt mit seinem Sportsitz-Look deutlich im Trend und sollte lange Zeit erfreuen. Optisch deutlich aufwertend wirken die Modelle mit farbigen Seitenpolstern, die es in Weiß, Gelb, Orange, Rot, Violett, Grün und Blau gibt.

Komfort & Praxis

Sitzkomfort
„Testsitzen“…ausgezeichnete Ergonomie, auch bei einem breiteren Hinterteil. Die veränderbare Sitzhöhe sollte auch für Personen mit einer Körpergröße von bis zu knapp 200cm ausreichend sein. Die Dämpfung wirkt sehr komfortabel, kein Stauchen der Wirbelsäule wenn man sich auch schnell auf die Sitzfläche fallen lässt. Ich rolle mit nur leichtem Druck der Füße fast widerstandslos herum, genauso wie ich es gerne habe. Wippen muss sein, wenn mal Pause angesagt ist, bzw. kann man sich wunderbar weit zurücklehnen und die Füße hochlegen, perfekt. Die Stütze für die Lendenwirbelsäule kommt, wie auch in meinem Auto zum Einsatz. Dank der Halteriemen, sitzt sie weitestgehend sicher. Die Nackenstütze benötige ich persönlich nicht, was aber natürlich Geschmacksache ist. Handling
Ausgezeichnete Rollenlager ermöglichen eine nahezu widerstandsloses herumrollen. Der seitlich angebrachte Hebel für die Neigung der Rückenlehne ist leicht und einfach zu bedienen. Der Hebel unter der Sitzfläche ist fast genauso leicht erreichbar und ermöglicht eine Fixierung bzw. eine Wipp-Funktion. Ein kurzes Anheben des Hebels dient zur Höhenverstellung. Die Armlehnen, welche sich verdrehen sowie nach hinten oder vorne schieben lassen, sind mit einem Raster-Widerstand ausgestattet. Gleich unterhalb der Lehnen (außen) sitzen zwei schlanke Kunststoffhebel, welche für die Höhenverstellung zuständig sind. Den Abschluss bildet ein Drehgriff, welcher zentral unter der Sitzfläche angebracht ist. Mit diesem lässt sich der Widerstand der Wipp-Funktion anpassen. Dieser ist zwar aus sitzender Position nur sehr umständlich erreichbar, aber im Normalfall ist das ja auch nur einmal notwendig. Preis und Verfügbarkeit
Der Stuhl ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis liegt im Mittelfeld und schlägt mit absolut vertretbaren 249,90 Euro (Stand: 03.09.2018) zu Buche.

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Montage
Komfort
Ausstattung
Preis
90%

Hannes meint: Ein Gaming Stuhl wie er sein soll!

Der S300 Gamingstuhl von Nitro Concepts bietet alles was das Gamer-Herz erfreut. Coole Optik, perfekter Sitzkomfort, großzügig ausgelegte Verstellmöglichkeiten, rollfreudiges Verhalten und einen angenehmen Stoffbezug, der auch im Winter überzeugt. Der Optik wird durch farbige Seitenpolster noch einmal nachgeholfen, denn diesen Stuhl gibt es nicht nur in Schwarz. Es stehen insgesamt sieben weitere Farben (Modelle) zur Auswahl. Weiters sprechen auch noch die ausgezeichnete Verarbeitung und der schnelle, sowie einfache Zusammenbau für den S300.

Award

Richtig gut
  • sehr sauber verarbeitet
  • schneller Zusammenbau
  • ausgezeichneter Sitzkomfort
  • Lendenstütze, abnehmbar
  • Nackenstütze, abnehmbar
  • viele Einstellmöglichkeiten
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • nichts gravierendes gefunden

Kommentar schreiben