Arctic Liquid Freezer II 420 - Test/Review
Mit der Liquid Freezer lieferte Hersteller Arctic eine leistungsfähige AiO-Wasserkühlung zum erschwinglichen Preis ab. Die zweite Generation ist ebenfalls sehr preiswert und punktet mit neuen Kniffen: Mit einer regelbaren Pumpe, einem zusätzlichen Lüfter für die Spannungswandler des Mainboards und einem integrierten Kabelmanagement möchte man sich von der Konkurrenz abheben.
Von Christoph Miklos am 23.12.2020 - 06:39 Uhr

Fakten

Hersteller

Arctic

Release

November 2020

Produkt

Wasserkühlung

Preis

ab 107,45 Euro

Webseite

Media (10)

Lautstärke

Arctic Liquid Freezer II 420 - Lautstärke (Serienlüfter)
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem - weniger ist besser
Arctic Liquid Freezer II 420
0.16 Sone
0.23 Sone
0.29 Sone
- Sone
Alpenföhn Gletscherwasser 360
0.16 Sone
0.23 Sone
0.29 Sone
0.37 Sone
Corsair Hydro Series iCUE H150i RGB Pro XT
0.17 Sone
0.24 Sone
0.31 Sone
0.39 Sone
Thermaltake Water 3.0 360 ARGB Sync Edition
0.16 Sone
0.23 Sone
0.29 Sone
- Sone
Enermax Liqmax III ARGB 360
0.15 Sone
0.22 Sone
0.28 Sone
- Sone
ASUS ROG Strix LC 360 RGB White Edition
0.15 Sone
0.23 Sone
0.30 Sone
0.38 Sone
Lüfter: 700 U/min Lüfter: 1.000 U/min Lüfter: 1.500 U/min Lüfter: 2.000 U/min

Die integrierte Pumpe verrichtet ihre Arbeit mit einem leicht hörbaren Geräusch. Die mitgelieferten Lüfter sind erst ab mittlerer Geschwindigkeit hörbar.

1 Kommentar

Chris vor 329 Tagen

Hallo Christoph, der Radiator war in deinem Dark Base leicht einzubauen oder gab es "Probleme"? Welche Position hast du gewählt...? LG

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen