Arctic Liquid Freezer II 420 - Test/Review
Mit der Liquid Freezer lieferte Hersteller Arctic eine leistungsfähige AiO-Wasserkühlung zum erschwinglichen Preis ab. Die zweite Generation ist ebenfalls sehr preiswert und punktet mit neuen Kniffen: Mit einer regelbaren Pumpe, einem zusätzlichen Lüfter für die Spannungswandler des Mainboards und einem integrierten Kabelmanagement möchte man sich von der Konkurrenz abheben.
Von Christoph Miklos am 23.12.2020 - 06:39 Uhr

Fakten

Hersteller

Arctic

Release

November 2020

Produkt

Wasserkühlung

Preis

ab 107,45 Euro

Webseite

Media (10)

Montage & Preis

Montage
Unser Testmuster setzt auf ein Universal-Schraubpin-System, welches eine sichere und schnelle Lösung darstellt. Die Installation auf einer AMD AM4 Hauptplatine läuft wie folgt ab: Auf der Rückseite des Mainboards wird die Backplate positioniert und auf der Gegenseite müssen anschließend vier Schrauben eingedreht werden. Der gesamte Einbauprozess nimmt zirka 25 Minuten in Anspruch. Ein Ausbau des Mainboards ist nur dann notwendig, wenn kein Ausschnitt am Mainboardtray vorhanden ist. Die mitgelieferten Lüfter werden mittels Schrauben befestigt. Kompatibel ist die Wasserkühlung zu allen gängigen Intel -und AMD Sockeln (1200, 115X, 2011-3, 2066 // AM3, AM4). Sehr erfreulich: An der Kühler-Pumpen-Einheit sitzt nur ein einzelnes PWM-Kabel, das die Pumpe, die Lüfter und den 40-mm-Lüfter speist und regelt.
Ausstattung
Zum Lieferumfang gehören:
• drei 140 mm Lüfter • Montagesystem (AMD und Intel) • hochwertige Tube Wärmeleitpaste (Arctic MX-4) • verständliche Montageanleitung.
Preis und Verfügbarkeit
Für die Arctic Liquid Freezer II 420 werden knapp 110 Euro (Stand: 23.12.2020) veranschlagt.

1 Kommentar

Chris vor 329 Tagen

Hallo Christoph, der Radiator war in deinem Dark Base leicht einzubauen oder gab es "Probleme"? Welche Position hast du gewählt...? LG

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen