AMD X399 Chipsatz

AMD Threadripper nutzt den neuen, großen TR4-Sockel, der ein Ableger des Server-Sockels SP3 für AMDs neue Epyc-CPU-Serie ist. Ebenfalls neu: der X399-Chipsatz. Hierbei handelt es sich um einen minimal angepassten X370-Chip für Sockel AM4. Die Anzahl der Anschlüsse, die über diesen bereitgestellt werden, sind folglich nahezu identisch, die Weiterentwicklung ist in zwei Punkten zu sehen: Die Anzahl der nativen SSD-Anschlüsse wird von 4 auf 8 verdoppelt und zwei native PCIe-3.0-Lanes lassen sich zur Anbindung weiterer SATA-Ports nutzen.

Kommentar schreiben