ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero - Test/Review
Pünktlich zum Launch der Ryzen 5000er Prozessoren hat ASUS das neue/alte ROG Crosshair VIII Hero in einer „Dark“-Version ohne aktiven Chipsatzkühler auf den Markt gebracht.
Von Christoph Miklos am 22.12.2020 - 07:05 Uhr

Fazit & Wertung

Leistung
Technik
Verarbeitung
Bios
Ausstattung
Preis
100%

Christoph meint: Erstklassiges X570-Enthusiasten-Mainboard!

Aus meiner Sicht ist das ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero das Mainboard, welches das ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] Ende 2019 hätte sein sollen. Bis heute verstehe ich nämlich nicht, dass ein knapp 400 Euro teures X570-Board einen aktiven Chipsatzkühler benötigt. Es geht doch -problemlos- anders, wie das Dark-Modell beweist. Aber Schwamm drüber - ist nun mal so. Zum Board selbst: Für das knapp 480 Euro teure Mainboard spricht in erster Linie die sehr hohe Leistung. Darüber hinaus punktet unser Testmuster mit hochwertigen Bauteilen, einem durchdachten Layout und zahlreichen Anschlussmöglichkeiten. Die Ausstattung (M.2-Kühlung, anpassbare RGB-Beleuchtung, tolle Onboard-Soundlösung) und das umfangreiche Bios lassen ebenfalls keine Wünsche offen. Als Kontrapunkte kann man lediglich den hohen Verkaufspreis anmerken.

Award

Richtig gut
  • sehr gute Leistung
  • moderne und ausgereifte Technik
  • M.2 und USB 3.2
  • WiFi und Bluetooth
  • zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
  • saubere Verarbeitung
  • durchdachtes Layout
  • umfangreiches und übersichtliches Bios
  • OC-Features
  • gutes und nicht lautes Kühlkonzept
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • passiver Chipsatzkühler(!)
  • übersichtliches und praktisches Softwarepaket
Verbesserungswürdig
  • happiger Preis

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen