Fazit & Wertung

Christoph meint: Gewohnt guter Trackmania-Teil!

Fazit von Christoph

Auch im Jahr 2020 kann man seinen Spaß mit Trackmania haben. Was aber klar sein muss: Realismus und verschiedene Fahrzeuge sucht man bei diesem Rennspiel vergebens. Im Vordergrund stehen die präzise Steuerung, das arcadelastige Gameplay und natürlich die Jagd nach der Bestzeit. Schade bloß, dass die Entwickler von Nadeo zu sehr auf die erfahrene Community setzen. Anfänger hätten sich sicher über ein paar Testrunden und Strecken-Editor-Tutorials gefreut. Auf der Strecke glänzt der neuste Trackmania-Ableger mit der tollen Spielbarkeit und den zahlreichen Multiplayer-Optionen. Das neue Abomodell hätte man sich aber sparen können. Eine klassische Standardedition für 20 bis 30 Euro hätte vollkommen ausgereicht.

Grafik
7
Sound
7
Bedienung
9
Spielspaß
9
Atmosphäre
8
Multiplayer
8
Preis/Umfang
8

8

Pro
  • detailreiches Fahrzeug
  • schicke Lichteffekte
  • präzise und eingängige Steuerung (auch mit der Tastatur)
  • leicht zu lernen, schwer zu meistern
  • Fehler stets nachvollziehbar
  • Ranglisten-Platzierung bis hinab zur eigenen Stadt
  • jede neue Strecke liefert auch neue Überraschungen
  • stets flüssige Frameraten
  • Hindernisse, Bodenbeläge und Spezialfelder sorgen für Abwechslung
  • mächtiger Editor
  • üppiger Multiplayer
Contra
  • teils detailarme Texturen
  • leblose Streckenumgebung
  • unnötiges Abo-Modell
  • nur ein Auto
  • keine Tutorials
  • verschachtelte Menüs
  • keine Freundeslisten
Anforderungen
PC Minimum:
• CPU: Intel Core i5-2500k / AMD FX-6100
• RAM: 8 GB
• Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 660 / AMD Radeon R9 270X, 2 GB VRAM
• DirectX: 11
• Festplatte: 2 GB
Getestet für
PC

Kommentar schreiben