Thermalright True Spirit 140 Power - Test/Review
Mit dem neuen „True Spirit 140 Power“ bringt das bekannte Cooler-Unternehmen Thermalright die Speerspitze der hauseigenen „Value“-Serie auf den Markt.
Von Christoph Miklos am 04.04.2014 - 03:26 Uhr

Fakten

Hersteller

Thermalright

Release

März 2014

Produkt

Kühler (Prozessor)

Preis

39,99 Euro

Webseite

Media (10)

Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Mit dem neuen „True Spirit 140 Power“ bringt das bekannte Cooler-Unternehmen Thermalright die Speerspitze der hauseigenen „Value“-Serie auf den Markt. Wir haben den möglichen Preis-/Leistungshammer genauer unter die Lupe genommen.
Über Thermalright
Seit der Unternehmensgründung vor mehr als einem Jahrzehnt im Jahr 2001 hat sich Thermalright der Entwicklung professioneller Kühllösungen für den PC gewidmet. Viele unserer Innovationen definieren heute die Standards diesem Bereich. Zweifellos haben wir die Produkte entwickelt, die anderen als Vorlage für eigene Produkte dienten und dienen.
Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung bieten wir unseren Kunden Produkte, die herausragende Qualität und Performance garantieren. Qualität und Leistung sind stets das oberste Ziel unserer Bemühungen.

Datenblatt
• Bauart: Tower-Kühler • Abmessungen (BxHxT): 155x171.2x53.4mm • Lüfter: 152x140x26.5mm, 900-1300rpm, 47-122m³/h, 17-21dB(A) • Gewicht: 880g • Anschluss: 4-Pin PWM • Sockel: AM2, AM2+, AM3, 775, 1150, 1155, 1156, 1366 • Besonderheiten: 6x8 mm Heatpipes
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Rampage IV Black Edition • Prozessor: Intel Core i7-4960X Extreme Edition @ 4.0 GHz • Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Beast DIMM XMP Kit 32GB 2133 MHz • Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 780 Ti SLI • Wärmeleitpaste: EKL Alpenföhn Permafrost Wärmeleitpaste • Netzteil: Seasonic Platinum Series 1000W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x Samsung SSD 840 Evo Series 250GB (Raid0) • Gehäuse: Xilence Interceptor • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 8.1 64-Bit • Peripherie: QPAD 5K LE Maus, QPAD MK-85 Red Tastatur und QPAD QH-1339 Headset • Monitor: LG Electronics Flatron 29EA93-P • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Testbericht

Verarbeitung
Der True Spirit 140 Power misst 155 x 171.2 x 53.4 mm (B x H x T; inkl. Lüfter) und bringt knapp 900 Gramm (mit Lüfter) auf die Waage. Die Oberseite des Kühlkörpers ziert eine schwarz eloxiertes Aluminium-Blende. Bei unserem Testmuster setzt Hersteller Thermalright auf ein klassisches Tower-Design. An Abführleistung mangelt es diesem Kühler nicht. Der Kühlkörper ist dabei mit 50 Lamellen aus Aluminium bestückt und erhält die Abwärme der zu kühlenden CPU von sechs 8 mm dicken Heatpipes (Kupfer). Serienmäßig wird der Kühler mit dem temperaturgeregelten (PWM) Thermalright Lüfter TY 147 ausgeliefert. Die Drehzahl beträgt in Abhängigkeit von der CPU-Temperatur 900 - 1.300 U/min (+/- 15%), woraus sich eine Förderleistung von 96 bis 125 m³/h ergibt. Für einen möglichst geräuscharmen Betrieb verfügt das Modell über sieben Lüfterblätter im speziellen „Torpedo“ Design, die zusammen mit den optimierten Flügeln und dem strömungsgünstigen Rahmendesign einen besonders effektiven und gleichzeitig auch sehr leisen Luftstrom bewirken.
Montage
Unser Testmuster verzichtet auf ein Pushpin-Montagesystem - stattdessen kommt ein Schraub-System zum Einsatz, welches eine sichere Lösung darstellt. Die Installation auf einer Intel Sockel 1156/1155/1150/1366/2011 Hauptplatine läuft wie folgt ab: Auf der Rückseite des Mainboards wird die Backplate positioniert und auf der Gegenseite müssen anschließend vier Schrauben eingedreht werden. Der gesamte Einbauprozess nimmt zirka 20 Minuten in Anspruch. Ein Ausbau des Mainboards ist nur dann notwendig, wenn kein Ausschnitt am Mainboardtray vorhanden ist. Der mitgelieferte Lüfter wird mittels Klammern montiert. Kompatibel ist der Kühler zu allen gängigen Sockeln von Intel und AMD (AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, 775, 1150, 1155, 1156, 1366 und 2011).
Hinweis bei der Montage: Der Kühler passt aufgrund der Höhe von 170 mm nur in Gehäuse, die mindestens 200 mm Breite aufweisen. Seitlich im Gehäuse angebrachte Lüfter müssen gegebenenfalls entfernt werden.
Ausstattung
Zum Lieferumfang gehören: ein PWM-Lüfter, Wärmeleitpaste, Montagesystem (AMD und Intel) und eine verständliche Montageanleitung.
Preisvergleich
Kühler - Preisvergleich (Stand: 04.04.2014)
günstigste Angebot laut www.geizhals.at
Thermalright HR-22 (ohne Lüfter)
72.99 €
Noctua NH-U14S
66.69 €
be quiet! Dark Rock Pro 3
65.43 €
Raijintek Nemesis
59.9 €
NZXT HAVIK 140
58.56 €
Alpenföhn K2
55.63 €
be quiet! Dark Rock 3
52.37 €
Deepcool Gamer Storm Lucifer (UVP)
40 €
Thermalright True Spirit 140 Power
39.84 €
Scythe Ashura
39.26 €
Scythe Mugen 4
35.49 €
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
35.18 €
be quiet! Shadow Rock Slim
33.75 €

Messungen

Thermalright True Spirit 140 Power - Leistung
CPU Load x12 - weniger ist besser
Thermalright True Spirit 140 Power
- °C
57 °C
54 °C
- °C
Alpenföhn K2
59 °C
55 °C
52 °C
- °C
NZXT HAVIK 140
66 °C
61 °C
- °C
- °C
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
- °C
56 °C
53 °C
- °C
Scythe Ashura
60 °C
58 °C
54 °C
- °C
Noctua NH-U14S
61 °C
58 °C
55 °C
52 °C
Scythe Mugen 4
61 °C
59 °C
56 °C
- °C
Deepcool Gamer Storm Lucifer
60 °C
56 °C
53 °C
- °C
Thermalright HR-22 (+TY-147-Lüfter)
53 °C
50 °C
48 °C
- °C
Raijintek Nemesis
58 °C
54 °C
- °C
- °C
be quiet! Dark Rock Pro 3
57 °C
53 °C
50 °C
- °C
be quiet! Shadow Rock Slim
63 °C
61 °C
58 °C
- °C
be quiet! Dark Rock 3
60 °C
58 °C
54 °C
- °C
bei 700 U/min bei 900 U/min bei 1.200 U/min bei 1.500 U/min
Thermalright True Spirit 140 Power - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße / 2 Unterhaltung / 4 Klappernde Tastatur / 8 Schreibmaschine / 16 Laute Unterhaltung
Thermalright True Spirit 140 Power
- Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
Alpenföhn K2
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
NZXT HAVIK 140
0.11 Sone
0.22 Sone
- Sone
- Sone
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
- Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
Scythe Ashura
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
Noctua NH-U14S
0.09 Sone
0.19 Sone
0.21 Sone
0.26 Sone
Scythe Mugen 4
0.10 Sone
0.20 Sone
0.23 Sone
- Sone
Deepcool Gamer Storm Lucifer
0.12 Sone
0.23 Sone
0.30 Sone
- Sone
Thermalright HR-22 (+TY-147-Lüfter)
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
Raijintek Nemesis
0.14 Sone
0.26 Sone
- Sone
- Sone
be quiet! Dark Rock Pro 3
0.10 Sone
0.20 Sone
0.22 Sone
- Sone
be quiet! Shadow Rock Slim
0.10 Sone
0.20 Sone
0.22 Sone
- Sone
be quiet! Dark Rock 3
0.10 Sone
0.19 Sone
0.21 Sone
- Sone
bei 700 U/min bei 900 U/min bei 1.200 U/min bei 1.500 U/min

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Leistung
Lautstärke
Montage
Kompatibilität
Ausstattung
Preis
90%

Christoph meint: Hier passen Preis, Leistung und Qualität!

Beim neuen True Spirit 140 Power sucht man Kritikpunkte mit der Lupe. Für den Thermalright Cooler sprechen nämlich die hochwertige Verarbeitung, die sehr gute Kühlleistung und der leise PWM-Lüfter. Auch das sichere Montagesystem und der faire Preis können sich sehen lassen. Kurz gesagt: Der True Spirit 140 Power bekommt eine uneingeschränkte Kaufempfehlung von unserer Redaktion ausgesprochen.

Award

Richtig gut
  • saubere Verarbeitung
  • sehr gute Leistung
  • leiser PWM-Lüfter
  • sicheres Montagesystem
  • passt auf alle gängigen Sockeltypen
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • nicht geeignet für kleine Gehäuse

Kommentar schreiben