SteelSeries Rival 600 - Test/Review
Beim neuen Gaming-Maus-Flaggschiff „Rival 600“ setzt Hersteller SteelSeries gleich auf zwei Sensoren, eine anpassbare RGB-Beleuchtung mit acht Zonen und eine Gewichtsanpassung.
Von Christoph Miklos am 10.08.2018 - 04:04 Uhr

Fakten

Hersteller

SteelSeries

Release

Herbst 2018

Produkt

Maus

Preis

ab 68,09 Euro

Webseite

Media (8)

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Technik
Ausstattung
Handling
Treiber
Preis
90%

Christoph meint: Exzellente Gaming-Maus für Profi-Zocker!

Die neue SteelSeries Rival 600 überzeugt gleich in vielerlei Hinsicht: Da wäre zum Beispiel die hochwertige Verarbeitungsqualität, die locker an die Produkte von Logitech herankommt. Im technischen Bereich weiß die präzise (Doppel)Sensoreinheit zu gefallen. Die übersichtliche Software, schicke RGB-Beleuchtung und hohe Gleitfähigkeit sprechen ebenfalls für den Kauf des SteelSeries Nagers. Auch die umfangreiche Gewichtsanpassung und die langlebigen Omron-Schaltern überzeugen. Angesichts des fairen Preises können wir eine Empfehlung für unser Testmuster aussprechen!

Award

Richtig gut
  • hochwertige Verarbeitung
  • langlebige Switches
  • präziser Sensor (+"Tiefensensor")
  • langes und abnehmbares Datenkabel
  • liegt gut in der Hand (Rechtshänder)
  • hohe Gleitfähigkeit
  • umfangreiche Gewichtsanpassung
  • übersichtliche Software
  • Profile, Makros
  • Onboard Speicher
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • nicht geeignet für Linkshänder und Personen mit kleinen Händen

1 Kommentar

Mathias vor 113 Tagen

Von der Steelseries Rival bin ich sehr enttäuscht. Das alte Modell, sowohl auch die neue Variante haben massive Probleme. An den Daumenflächen die Einsätze nutzen sich sehr stark ab, der Kleber löst sich und alles verrutscht und dünnt sicht aus.

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen