Sharkoon Skiller SGH1 Gaming Headset - Test/Review
Sharkoon erweitert sein Audio-Lineup um das preiswerte Gaming-Headset „Skiller SGH1“.
Von Christoph Miklos am 08.12.2016 - 17:33 Uhr

Fakten

Hersteller

Sharkoon

Release

November 2016

Produkt

Headset

Preis

ab 19,99 Euro

Webseite

Media (7)

Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Sharkoon erweitert sein Audio-Lineup um das preiswerte Gaming-Headset „Skiller SGH1“. Mehr Details zum Headset in unserem ausführlichen Testbericht! Über Sharkoon
SHARKOON vertreibt seit 2003 über ein weltweites Distributionsnetz außergewöhnliche Produkte rund um den PC. Von aufwendig designten und hochwertig gefertigten PC-Gehäusen über bis ins Detail durchdachte externe und interne Speicherlösungen bis hin zu speziell entwickelten Headsets für Spielkonsolen – das SHARKOON-Sortiment richtet sich an moderne PC- und Konsolennutzer, die Wert auf einzigartiges Design und überzeugende Performance legen. Dabei beweist SHARKOON kontinuierlich, dass hochwertige Qualität und erschwingliche Preise nicht miteinander in Widerspruch stehen. Das überzeugt Konsumenten und Fachpresse: Stetig steigende Verkaufszahlen und zahlreiche redaktionelle Auszeichnungen unserer Produkte geben unserem Konzept Recht.
Datenblatt
• Bauart: Kopfhörer (Over-Ear) • Bauform: Kopfbügel • Prinzip: geschlossen • Mikrofon: Mikrofonarm • Schnittstelle: 3.5mm, 2x 3.5mm • Frequenzbereich: 20Hz-20kHz • Impedanz: 32Ω • Empfindlichkeit: 98dB • Treiber: 40mm • Kabel: 2.5m, einseitig • Gewicht: 253g • Besonderheiten: Lautstärkeregler
Preis: 20 Euro (Stand: 08.12.2016)
Testplattformen
• Mainboard: ASUS ROG Strix X99 Gaming • Prozessor: Intel Core i7-5960X Extreme Edition @ 8x 4.0 GHz • Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX DIMM Kit 32GB, DDR4-2800 • Grafikkarte: 2x EVGA GeForce GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0 • Prozessorkühler: Alpenföhn Olymp • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x OCZ Vector 180 960GB • Gehäuse: Corsair Graphite Series 760T • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: ASUS MG279Q • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Audio-Check: Diverse CDs, Videospiele und DVD-/Blu-ray-Filme

Testbericht und Video

Verarbeitung
Das schwarze Sharkoon Headset mit blauen und silbernen Elementen misst 28 x 130 x 65 mm und wurde komplett aus Kunststoff gefertigt. Die gesamte Konstruktion ist recht robust gestaltet und damit selbst im harten eSport-Alltag für eine lange Einsatzdauer ausgelegt. Der Bügel passt sich automatisch der Kopfgröße an und verfügt über eine angenehme Lederpolsterung. Die Ohrmuscheln werden von stabilen Trägern gehalten. Der flexible Mikrofonarm befindet sich auf der linken Seite und kann bei Bedarf abgesteckt werden. Last but not least wäre da noch das angenehme Eigengewicht von 253 Gramm. Verarbeitungsmängel konnten wir bei unserem Testmuster nicht feststellen. Klang
Das Sharkoon Skiller SGH1 besitzt ein geschlossenes Design (Außengeräusche werden sehr stark gedämpft). Für die Wiedergabe sorgen Neodym-Magnete mit 40-mm-Durchmesser. Der Frequenzbereich deckt das menschliche Hörvermögen mit 20 Hz bis 20 KHz ab. Die Impedanz beträgt 32 Ohm.
In unserem Alltagstest (Overwatch, Counter-Strike: Global Offensive, Blu-ray-Filme und Audio-CDs) schlägt sich das Headset gut. Das Skiller SGH1 punktet mit klaren Höhen und einem kräftigen Bass, der etwas dynamischer sein könnte. Der Mitteltonbereich ist zwar vorhanden - könnte aber „präziser“ und präsenter sein.
Tragekomfort
Dank der angenehmen Ohrkissen eignet sich das Headset ideal für lange Spielzeiten. Selbst nach mehr als sechs Stunden konnten wir keine Schmerzen an den Ohren feststellen, was wiederum für den hohen Tragekomfort unseres Testmusters spricht. Kleiner Wehrmutstropfen: Die Kunstlederpolsterung sorgt für schwitzende Ohren. Immerhin: Im Lieferumfang sind extra Stoff-Ohrpolster enthalten. Sprachqualität
Die Sprachqualität des Mikrofons überprüften wir wie immer mit den aktuellen Skype-, Teamspeak- und Ventrilo-Versionen. Die Mikrofonqualität geht für gelegentliche Chats in Ordnung.
Anschluss
Der Anschluss erfolgt mittels Klinkenstecker (Splitter-Adapter für Soundkarte und Single-Klinke für Smartphones oder Tablets). Das stoffummantelte Audiokabel misst ausreichend lange 2,5 Meter. An der Kabelfernbedienung findet man die Lautstärkeregelung und eine Taste zum Stummschalten des Mikrofons.
Preis und Verfügbarkeit
Das Sharkoon Skiller SGH1 ist ab sofort für knapp 20 Euro (Stand: 08.12.2016) im Handel erhältlich.
Alles zum Thema Gaming Headset (Video)


In diesem Schwerpunkt-Video werden wir folgende Punkte ansprechen:
-technischer Aufbau Stereo-, Virtual-Surround-Sound-, und Real-5.1/7.1-Headset -Vor- und Nachteile der drei Headset-Typen
-persönliche Empfehlung

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Klang
Tragekomfort
Mikrofon
Anbindung
Preis
80%

Christoph meint: Empfehlung für Sparfüchse!

Mit dem neuen Skiller SGH1 liefert Sharkoon ein gutes Gaming-Headset für preisbewusste Zocker ab. Auf der Pro-Seite stehen die saubere Verarbeitungsqualität, der recht gute Klang und der hohe Tragekomfort. Weniger überzeugend: der unsaubere Mitteltonbereich, das nur mittelmäßige Mikrofon und die warme Kunstlederpolsterung. Kurz gesagt: Kein „Klangmonster“ aber ein gutes Einsteiger-Headset zum fairen Preis.

Award

Richtig gut
  • saubere Verarbeitung
  • geringes Gewicht
  • klare Höhen
  • kräftiger Bass
  • sehr langes Audiokabel (+Splitter)
  • Kabelfernbedienung
  • auch geeignet für Konsolen und Smart Devices
  • ordentlicher Lieferumfang
  • Preis
Verbesserungswürdig
  • Mittelton könnte "sauberer" sein
  • Mikrofon nur OK
  • Kunstleder sorgt für schwitzende Ohren

Kommentar schreiben