LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB - Test/Review
Wir konnten die neue SATA-SSD LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB auf den Prüfstand schicken.
Von Christoph Miklos am 21.03.2021 - 02:33 Uhr

Fakten

Hersteller

LC-Power

Release

Q4 2020

Produkt

SSD

Preis

ab 94,80 Euro

Webseite

Media (3)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Wir konnten die neue SATA-SSD LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB auf den Prüfstand schicken. Passen Preis und Leistung? Mehr in unserem ausführlichen Testbericht! Über LC-Power
LC-Power ist eine Marke der Silent Power Electronics GmbH, die 2003 in Grevenbroich gegründet wurde. Die Firma ist in Europa ein Hersteller für PC-Netzteile, -Gehäuse und -Zubehör. Mittlerweile sind auch einige Monitor im Produktsortiment vorhanden.
Datenblatt
• Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5" • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • Lesen: 550MB/s • Schreiben: 500MB/s SLC-Cached • Speichermodule: 3D-NAND TLC • Zuverlässigkeitsprognose: 2 Mio. Stunden (MTBF) • Cache: SLC-Cache • Protokoll: AHCI • Leistungsaufnahme: keine Angabe (maximal), keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf), keine Angabe (Schlafmodus) • Abmessungen: 100x70x7mm
Preis: 95 Euro (Stand: 21.03.2021)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] • Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3200 • Grafikkarte: KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX [1-Click OC] • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer DeathAdder Chroma, Razer BlackWidow Ultimate Chroma und Astro Gaming A40 Headset • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Technik & Preis

Verarbeitung und Technik
Die Verarbeitungsqualität der 100 x 69,9 x 7 mm großen SSD ist sehr gut. Auch nach mehrmaliger Begutachtung konnten wir an unserem Testmuster keine Mängel feststellen. Die Garantie für die neue SSD-Serie beträgt drei Jahre. Unser Testmuster gibt es wahlweise mit 240, 480 oder 960 GB ausschließlich mit SATA-Interface. Der verbaute Marvell-Controller steuert den NAND-Flash über vier Kanäle an. Die wichtige LDPC-Fehlerkorrektur ist mit von der Partie - ebenso der SATA-Stromsparmodus DevSlp (Device Sleep). Garbage Collection, S.M.A.R.T.- und TRIM-Support sind obligatorisch, eine Temperaturüberwachung gibt es ebenso. Die LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB setzt auf 3D-TLC-NAND-Speicher von Toshiba mit 64 Layern. Die SSD nutzt eine dynamische SLC-Cache-Technik. Dabei wird ein Teil des NAND-Flash im schnelleren SLC-Modus (1 Bit/Zelle) betrieben, der dann als Zwischenspeicher dient. Sobald der SLC-Puffer voll ist, werden die Zellen mit drei Bits statt einem beschrieben und die Schreibrate deutlich. In Leerlaufphasen werden die Daten aus dem Puffer auf den regulären TLC-Speicher übertragen.
Die elektrische Leistungsaufnahme beziffert LC-Power auf 0.05 im Standbymodus und 4.5 Watt im Betrieb. Der Hersteller verspricht eine Lebensdauer 2.0 Mio. Stunden (MTBF).
Preis und Verfügbarkeit
Die LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB ist ab sofort für knapp 95 Euro (Stand: 21.03.2021) im Handel erhältlich.

AS SSD

LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB - AS SSD
mehr ist besser
Sequentiell
513.69 MB/s
468.14 MB/s
4K
18.59 MB/s
23.92 MB/s
4K-64Thrd
175.07 MB/s
65.35 MB/s
Lesen Schreiben

ATTO

LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB - ATTO
mehr ist besser
4 KB
196.52 MB/s
55.52 MB/s
8 KB
316.51 MB/s
119.69 MB/s
16 KB
460.15 MB/s
173.8 MB/s
32 KB
504.19 MB/s
317.69 MB/s
64 KB
521.03 MB/s
379.65 MB/s
128 KB
535.21 MB/s
486.18 MB/s
256 KB
535.19 MB/s
489.95 MB/s
512 KB
535.86 MB/s
489.95 MB/s
1024 KB
535.56 MB/s
489.95 MB/s
Lesen Schreiben

CrystalDiskMark

LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB - CrystalDiskMark
mehr ist besser
SEQ1M Q8T1
561.07 MB/s
513.56 MB/s
SEQ1M Q1T1
530.58 MB/s
475.74 MB/s
RND4K Q32T16
316.05 MB/s
299.86 MB/s
RND4K Q1T1
29.19 MB/s
82.99 MB/s
Lesen Schreiben

Zugriffszeiten

LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB - Zugriffszeiten (AS SSD)
weniger ist besser
Acc.time
0.051 ms
0.165 ms
Lesen Schreiben

Alltag

LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB - Alltag
weniger ist besser
durchschnittlicher Wert
12 Sek.
15 Sek.
21 Sek.
Windows 10 Bootvorgang Open Office Installation Emsisoft Anti-Malware Quick

Temperaturen

LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB - Temperaturen
weniger ist besser
ohne aktive Kühlung
39 °C
51 °C
Idle (Desktop) Load (Kopiervorgang)

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Leistung
Effizienz
Temperatur
Ausstattung
Preis
90%

Christoph meint: Überzeugende SATA-SSD!

LC-Power hat Wort gehalten und mit der Phoenix Serie SSD 960GB eine sehr gute SATA-SSD abgeliefert. Der Marvell-Controller in Kombination mit dem modernen 3D-NAND TLC Speicher garantieren auch bei kleinen Datenpaketen hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Darüber hinaus wissen der faire Preis und die hohe MTBF-Angabe zu gefallen. Kurz gesagt: Wir können bedenkenlos eine Empfehlung für die LC-Power Phoenix Serie SSD 960GB aussprechen.

Award

Richtig gut
  • saubere Verarbeitung
  • moderner 3D NAND
  • sehr gute Leistung
  • Leistungsaufnahme und Temperaturentwicklung halten sich in Grenzen
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • keine Software
  • kein konkreter TBW-Wert bekannt

Kommentar schreiben