KFA2 GeForce RTX 4070 Ti SG - Test/Review (+Video)
Ursprünglich hat NVIDIA eine GeForce RTX 4080 mit 12 Gigabyte Videospeicher geplant, doch nach einem großen Shitstorm wurde diese auf „4070 Ti“ umbenannt. Unsere Redaktion hat nun ein Custom-Modell vom Grafikkarten-Experten KFA2 erhalten: die GeForce RTX 4070 Ti SG.
Von Christoph Miklos am 21.03.2023 - 03:47 Uhr

Fazit & Wertung

Leistung
Technik
Kühlung
Verbrauch
Verarbeitung
Ausstattung
Overclocking
Preis
93%

Christoph meint: Verdammt flott und etwas erschwinglicher!

Knapp 980 Euro für eine NVIDIA 70er-Karte sind weit entfernt von einem Schnäppchen, doch dafür bekommt man auch einiges für sein Geld geboten. Der mittlerweile dritte Ableger aus der neuen GeForce RTX 4000er Serie bietet mehr als genug Leistung für aktuelle und kommende AAA-Titel. Selbst 4K-Auflösung und 60 FPS stellen für die GeForce RTX 4070 Ti kein unlösbares Problem dar. Tatsächlich ist das FPS-Preis-Verhältnis besser als beim großen Bruder (4080). Noch ein paar Worte zu unserem Testmuster von KFA2: Neben der ordentlichen Leistung wissen auch Verarbeitungsqualität, Overclocking-Potenzial und Design (schicke und anpassbare RGB-Beleuchtung) zu gefallen. Einen großen Pluspunkt gibt es auch für das durchdachte Kühlkonzept.

Award

Richtig gut
  • saubere und hochwertige Verarbeitung
  • sehr hohe Gaming-Leistung
  • Leistungsaufnahme hält sich in Grenzen
  • Anschlussmöglichkeiten
  • moderne Technik (Raytracing, DLSS 3.0)
  • effektive und recht leise Kühlung
  • semipassiv Kühlkonzept
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • ordentliches Werks-OC (GPU)
  • Overclocking-Potenzial
  • übersichtliche Software (auch per App steuerbar)
  • Grafikkarten-Stütze im Lieferumfang enthalten
  • Verfügbarkeit
Verbesserungswürdig
  • hoher Preis
  • Maße und Gewicht
  • Lüfter unter Last leicht hörbar

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen