ASUS ROG Strix Scope NX Wireless Deluxe - Test/Review
ASUS erweitert sein Tastaturen-Sortiment um die neue „Strix Scope NX Wireless Deluxe“ mit latenzfreier Wireless-Technologie, komplett anpassbarer RGB-Beleuchtung und hauseigenen „ROG NX RED“ Schaltern.
Von Christoph Miklos am 04.08.2023 - 05:37 Uhr

Fakten

Hersteller

ASUS

Release

Q1 2023

Produkt

Tastatur

Preis

ab 161,06 Euro

Webseite

Media (12)

Fazit & Wertung

Christoph meint: Wertige und präzise Wireless-Mech-Tastatur für ambitionierte Spieler!

Mit der neuen ROG Strix Scope NX Wireless Deluxe liefert ASUS erneut eine überzeugende Wireless-Mech-Tastatur für Spieler und RGB-Fans ab. Vor allem die hochwertige Verarbeitungsqualität und der präzise Anschlag wissen zu gefallen. Die linearen ROG NX RED Schalter gefallen auf ganzer Linie. Bei der Ausstattung punktet unser Testmuster mit einer anpassbaren Einzeltasten-Beleuchtung, diversen Sonderfunktionen (Tasten-Doppelbelegung), einem Onboard-Speicher und einer umfangreichen Software. Ebenfalls sehr erfreulich: Die ordentliche Akkulaufzeit, latenzfreie 2.4 GHz Funkverbindung und langlebigen PBT-Tastenkappen. Kritik gibt es nur für den recht happigen Preis. Angesichts der zahlreichen „Pro“-Punkte können wir ambitionierten Gamern eine Empfehlung aussprechen.

91%
Verarbeitung
10
Technik
10
Anschlag
10
Extras
9
Preis
7
Richtig gut
  • hochwertige und stabile Verarbeitung
  • präziser Anschlag (ROG NX RED Schalter)
  • kurzer Auslöseweg
  • latenzfreie 2.4 GHz Funktechnologie
  • lange Akkulaufzeit
  • Bluetooth
  • langlebige PBT-Tastenkappen
  • bequeme Handballenauflage
  • ausreichend langes und abnehmbares USB-C-Kabel
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • diverse Sonderfunktionen (Tasten-Doppelbelegung)
  • übersichtliche Software für Beleuchtung, Makros und Profile
  • Onboard-Speicher
  • auch für (Viel)Schreiber gut geeignet
Verbesserungswürdig
  • keine dedizierten Media- oder Makro-Tasten
  • leicht metallischer Nachhall beim Tippen
  • teuer
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen