ASUS ROG Harpe Ace Aim Lab Edition - Test/Review
Speziell für den professionellen eSport hat Hersteller ASUS ROG die sehr leichte und kabellose Gaming-Maus „Harpe Ace Aim Lab Edition“ auf den Markt gebracht.
Von Christoph Miklos am 20.04.2023 - 03:51 Uhr

Fakten

Hersteller

ASUS

Release

März 2023

Produkt

Maus

Preis

ab 114,90 Euro

Webseite

Media (9)

Fazit & Wertung

Christoph meint: Teure aber sehr gute Lightweight-Wireless-Gaming-Mouse!

Für knapp unter 115 Euro liefert ASUS ROG eine sehr gute Lightweight-Mouse für (Profi-)Gamer ab. Die neue Harpe Ace Aim Lab Edition ist nicht nur sehr leicht (54 Gramm), sondern überzeugt auch durch eine wertige Verarbeitung und hohe Gleitfähigkeit. Auf der technischen Seite begeistern der extrem präzise Sensor, die erstklassigen Schalter (Haupttasten), die ordentliche Akkulaufzeit und die komplett verzögerungsfreie 2.4-GHz-Funktechnologie. Der verstaubare USB-Empfänger, die übersichtliche Software, das flexible USB-C-Kabel und die dezente RGB-Beleuchtung runden den Nager perfekt ab. Lediglich der hohe Verkaufspreis trübt den positiven Gesamteindruck etwas.

90%
Verarbeitung
10
Technik
10
Ausstattung
9
Handling
9
Treiber
9
Preis
7
Richtig gut
  • wertige Verarbeitung
  • geringes Gewicht (ohne Löcher)
  • hohe Gleitfähigkeit
  • langes und flexibles USB-C-Kabel
  • top Sensor
  • tolle Switches (Haupt-Maustasten)
  • ordentliche Akkulaufzeit
  • verzögerungsfreie Funktechnik (2.4 GHz)
  • Profile, Makros
  • Onboard-Speicher
  • sehr gute Ergonomie (Rechtshänder)
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • Grip-Tape-Set
Verbesserungswürdig
  • hoher Preis
  • nur bedingt geeignet für Linkshänder
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen