ASUS ROG Falchion RX Low Profile - Test/Review
ASUS erweitert sein Tastaturen-Sortiment um die neue „ROG Falchion RX Low Profile“ mit latenzfreier Wireless-Technologie, komplett anpassbarer RGB-Beleuchtung und hauseigenen Low-Profile Schaltern.
Von Christoph Miklos am 09.02.2024 - 04:35 Uhr

Fakten

Hersteller

ASUS

Release

Januar 2024

Produkt

Tastatur

Preis

ab 189,90 Euro

Webseite

Media (14)

Fazit & Wertung

Christoph meint: Eine der bisher besten Low-Profile Mech-Tastaturen für Spieler am Markt!

Mit der neuen ROG Falchion RX Low Profile liefert ASUS erneut eine überzeugende Wireless-Mech-Tastatur für Spieler und RGB-Fans ab. Wirklich viel zum Meckern gibt es nicht - mal abgesehen vom richtigen happigen Preis von knapp unter 200 Euro. Für das Keyboard sprechen nämlich die hochwertige Verarbeitungsqualität, das kompakte Design und natürlich die erstklassigen Low-Profile Schalter. Bei der Ausstattung punktet unser Testmuster mit einer anpassbaren Einzeltastenbeleuchtung, diversen Sonderfunktionen (Tasten-Doppelbelegungen, Multifunktionsschalter + Touchpanel), einem Onboard-Speicher und einer umfangreichen Software. Ebenfalls sehr erfreulich: Die ordentliche Akkulaufzeit, latenzfreie 2.4 GHz Funkverbindung und praktische Tastaturabdeckung. Schade, dass Hersteller ASUS „nur“ auf etwas bessere ABS-Tastenkappen setzt. Angesichts der zahlreichen „Pro“-Punkte können wir jedoch ambitionierten Gamern eine klare Empfehlung aussprechen.

95%
Verarbeitung
10
Technik
10
Anschlag
10
Extras
9
Preis
7
Richtig gut
  • top Verarbeitung
  • kompakte Bauweise
  • präziser, leiser und geschmeidiger Anschlag (ROG RX RED Low-Profile)
  • kurzer Auslöseweg
  • vorgeschmierte Schalter
  • Stabilisatoren für große Tasten
  • Silikonschaum reduziert Tastengeräusche
  • latenzfreie 2.4 GHz Funktechnologie
  • lange Akkulaufzeit
  • Bluetooth
  • Tri-Mode-Funktion
  • Umschalter zwischen Windows und MacOS
  • ausreichend langes und abnehmbares USB-C-Kabel
  • anpassbare Einzeltastenbeleuchtung
  • diverse Sonderfunktionen (Tasten-Doppelbelegung)
  • übersichtliche Software für Beleuchtung, Makros und Profile
  • Onboard-Speicher
  • praktischer Multifunktionsschalter inkl. Touchpanel
  • auch für (Viel)Schreiber gut geeignet
Verbesserungswürdig
  • teuer
  • nur ABS-Tastenkappen
  • keine dedizierten Makro-Tasten
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen