Teufel Supreme On - Test/Review
Die bekannte Lautsprecherschmiede Teufel aus Berlin hat sein Sortiment um den neuen Bluetooth-Kopfhörer Supreme On erweitert.
Von Christoph Miklos am 13.08.2021 - 03:12 Uhr

Fakten

Hersteller

Teufel

Release

Sommer 2021

Produkt

Kopfhörer

Preis

ab 139,99 Euro

Webseite

Media (9)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Die bekannte Lautsprecherschmiede Teufel aus Berlin hat sein Sortiment um den neuen Bluetooth-Kopfhörer Supreme On erweitert. Wir haben das Audioprodukt auf den Prüfstand geschickt! Über Teufel
Teufel gehört zu den führenden deutschen Herstellern von Hi-Fi-, Multiroom- sowie Heimkinosystemen und ist Europas größter Audio-Direktvertrieb. Das Unternehmen wurde 1980 in Berlin gegründet und bietet neben Stereo- und Heimkino-Lautsprechern auch die Multiroom-Streaminglösung Raumfeld sowie PC-Systeme und Kopfhörer. Seit der Gründung setzt das Unternehmen Trends bei Themen wie Surroundklang oder THX-zertifizierter Heimkinosets. Das Teufel-eigene Raumfeld-System zeichnet sich aus durch seine technische Leistungsfähigkeit und kompromisslosen Hifi-Klang. Denn guter Sound steht bei Teufel stets an erster Stelle. Zahllose Auszeichnungen von Verbrauchern und Fachpresse belegen den Erfolg.
Datenblatt
• Bauart: Kopfhörer (On-Ear) • Bauform: Kopfbügel • Prinzip: geschlossen • Mikrofon: integriert • Anschluss: Klinkenstecker (3.5mm) • Wireless: Bluetooth 5.0, AAC, aptX, NFC • Kabel: 1.38m, einseitig, abnehmbar • Steuerung: 4-Tasten-Fernbedienung • Betriebsdauer: 20h • Akku: USB-C Ladeanschluss • Frequenzbereich: 20Hz-20kHz • Impedanz: 26Ω • Empfindlichkeit: 94dB • Treiber: 40mm • Gewicht: 180g • Farbe: schwarz • Besonderheiten: Sprachassistent (Apple Siri, Google Assistant)
Preis: 140 Euro (Stand: 13.08.2021)
Testsystem
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero • Prozessor: AMD Ryzen 9 5950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-4000 • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC • Prozessorkühler: Alpenföhn Gletscherwasser 360 High Speed • Wärmeleitpaste: Arctic MX-5 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: KIOXIA EXCERIA PLUS SSD 2000GB • Gehäuse: be quiet! Silent Base 802 weiß • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer Viper Ultimate, Sharkoon PureWriter RGB • Monitor: LG UltraGear 34GN850-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Weitere Testgeräte: Samsung Galaxy S21
• Sonstiges: diverse Audiotracks (MP3s), Videospiele und Blu-rays (Filme und Konzerte)

Verarbeitung & Technik

Verarbeitung
Der Supreme On kommt in einem stabilen Karton in unserer Redaktion an. Unser Testmuster, welches in den Farben Schwarz, Grün, Weiß, Grau, Blau und Gold verfügbar ist, besteht aus robustem Kunststoff und bringt knapp 180 Gramm auf die Waage. Im Inneren des Kopfbügels sorgt eine Aluminiumschiene für eine bessere Stabilität. Die Verarbeitungsqualität ist gut: Alle Teile sitzen an ihren Stellen, nichts klappert oder steht hervor. Wie beim verstellbaren Bügel kommt auch bei den Ohrmuscheln eine weiche Kunstlederpolsterung zum Einsatz, durch die sich der Kopfhörer angenehm tragen lässt. Die faltbare Konstruktion des Supreme On erleichtert den Transport in dem mitgelieferten Beutel. Im Lieferumfang befinden sich außerdem ein USB-Typ-C-Kabel zum Aufladen des internen Akkus und ein 3.5-mm-Klinken-Kabel (jeweils 1.3 Meter). Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.
Technik
Für die Wiedergabe sorgen zwei hochwertige 40 Millimeter große Treiber. Der Frequenzbereich deckt 20 Hz bis 20 KHz ab. Die Impedanz beträgt 26 Ohm. Der Kopfhörer kann wahlweise per Klinkenkabel oder Bluetooth (5.0) verwendet werden. Die Kopplung mit dem Smartphone oder Tablet funktioniert schnell und reibungslos. Auch eine NFC-Unterstützung ist mit von der Partie. Die maximale Funkreichweite liegt bei knapp zehn Metern. Neben AAC wird auch aptX als Audio-Codecs unterstützt. Der fix verbaute Akku bietet bei 50 Prozent Lautstärke bis zu 30 Stunden Laufzeit. Die Aufladezeit beträgt knapp zwei Stunden. Die eingebaute Geräusch- und Echounterdrückungstechnologie cVc von Qualcomm sorgt für eine gute Sprachqualität. Apple Siri bzw. Google Assistent startet man auch darüber. Die Bedienung erfolgt direkt am linken Kopfhörer per Steuerkreuz.

Klang & Tragekomfort

Klang
In unserem Alltagstest (Overwatch, Counter-Strike: Global Offensive, Blu-ray-Filme und Audio-CDs) schlägt sich der Kopfhörer sehr gut. Das Klangbild fällt überaus harmonisch aus. Hohe Tonlagen sowie mittlere Tonlagen werden klar wiedergegeben. Der Bass ist zwar knackig aber zu keinem Zeitpunkt übertrieben „hart“. Auch beim Zocken macht unser Testmuster einen guten Eindruck: Gegnerische Schritte konnten wir sehr gut orten. Die Stärke des Teufel Supreme On liegt aber ganz klar im Musik-Bereich. Hier profitiert man von einem neutralen Klangbild, was vor allem für Hörer verschiedener Genres wichtig ist. Tragekomfort
Dank der angenehmen Ohrkissen eignet sich der Kopfhörer ideal für lange Spielzeiten. Selbst nach mehr als fünf Stunden konnten wir keine Schmerzen an den Ohren feststellen, was wiederum für den hohen Tragekomfort unseres Testmusters spricht. Der ausgewogene Anpressdruck sorgt dafür, dass der Kopfhörer auch bei schnellen Kopfbewegungen nicht verrutscht. Einen weiteren Pluspunkt bekommt der Teufel Supreme On für den verstellbaren Kopfbügel, der den Komfort zusätzlich unterstreicht. Kleiner Wehrmutstropfen: Der Lederbezug sorgt schnell für schwitzende Ohren. Preis und Verfügbarkeit
Der Teufel Supreme On ist ab sofort für knapp 140 Euro (Stand: 13.08.2021) im Handel erhältlich.

Fazit & Wertung

Christoph meint: Gelungener Bluetooth-Kopfhörer!

Der neue Teufel Supreme On konnte uns auf Anhieb überzeugen. Für knapp 140 Euro bietet das Audioprodukt eine hochwertige Verarbeitungsqualität, einen hohen Tragekomfort und eine überzeugende Soundqualität. Für unser Testmuster sprechen weiters die kritikfreie Technik (NFC-Funktion, ordentliche Akkulaufzeit und erstklassige Bluetooth-Verbindung), die einfache Bedienung und der praktische Transportbeutel. Ebenfalls erfreulich: Das Mikrofon bietet eine gute Sprachqualität. Kurz gesagt: Audiophile Hörer können bedenkenlos zugreifen!

90%
Verarbeitung
9
Klang
9
Technik
9
Tragekomfort
9
Optik
8
Preis
8
Richtig gut
  • sehr gute Verarbeitungsqualität
  • angenehmes Gewicht
  • hoher Tragekomfort
  • saubere Höhen
  • ordentlicher Bass
  • saubere Mitten
  • Bluetooth 5.0, AAC, aptX, NFC
  • einwandfreie Technik (Akkulaufzeit und Funktechnologie)
  • einfach Bedienung direkt am Kopfhörer
  • sämtliche Kabel und Transportbeutel im Lieferumfang enthalten
  • zeitloses Design (verschiedene Farben)
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • Kabel könnten eine Spur länger sein
  • keine ANC-Funktion
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben