Starfield - Test/Review
Mit The Elder Scrolls V: Skyrim und Fallout 4 hat Publisher Bethesda wahre Rollenspiel-Meisterwerke abgeliefert.
Von Christoph Miklos am 04.10.2023 - 08:25 Uhr

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PC

Publisher

Bethesda Softworks

Entwickler

Bethesda Softworks

Release

06.09 2023

Genre

Rollenspiel

Typ

Vollversion

Pegi

18

Webseite

Media (12)

Fazit & Wertung

Christoph meint: Kein neues Meisterwerk aber ein sehr gutes und vor allem umfangreiches SiFi-Rollenspiel!

Starfield ist bzw. war einer der meisterwarteten Titel 2023. Eine große RPG-Community hat sich auf das neue SiFi-Werk aus dem Hause Bethesda gefreut. Und was soll ich sagen: Ja, für diesen Teil der Spielerschaft hat sich das lange Warten auch definitiv gelohnt. Der Titel bietet einen enormen Umfang, zahlreiche Möglichkeiten und die bisher beste Handlung in einem Bethesda-Spiel. Auch in Sachen Technik können wir Entwarnung geben - alles läuft rund und problematische Bugs konnten wir keine feststellen. Microsoft hat sichtlich aus dem Redfall-Launch-Desaster gelernt. Gleichzeitig müssen wir jedoch auch eine kleine Warnung aussprechen: Starfield ist nicht für jeden RPG-Zocker geeignet. Vor allem Einsteiger werden wenig bis gar keine Freude mit diesem -leicht- überladenen „Zeitfresser“ haben, der zu allem Überfluss an vielen kleinen und mittelgroßen Mängeln krankt.

86%
Grafik
8
Sound
8
Bedienung
8
Spielspaß
8
Atmosphäre
8
Preis/Umfang
9
Richtig gut
  • stimmige SiFi-Optik
  • schicke Effekte
  • tolle deutsche Sprachausgabe
  • kaum Bugs/technisch sehr sauber
  • Bau von Schiffen und Außenposten
  • viele unterschiedliche Waffen und Perks/Fähigkeiten
  • fünf Schwierigkeitsgrade
  • freies Speichern
  • interessante Großstädte
  • spannende Handlung
  • massig Aufgaben
  • diverser Charakter-Editor
  • New Game+
Verbesserungswürdig
  • veraltete Animationen
  • grafische Qualität der Umgebung schwankt stellenweise stark
  • grausige Lippensynchro
  • Erkundung der 1000 Planeten wenig interessant
  • unnötig komplexes Schnellreisesystem
  • schwache KI
  • kaum Accessibility-Optionen
Anforderungen
PC MINDESTANFORDERUNGEN:
• Betriebssystem: Windows 10 version 21H1 (10.0.19043)
• Prozessor: AMD Ryzen 5 2600X, Intel Core i7-6800K
• Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
• Grafik: AMD Radeon RX 5700, NVIDIA GeForce 1070 Ti
• DirectX: Version 12
• Speicherplatz: 125 GB verfügbarer Speicherplatz
• Zusätzliche Anmerkungen: SSD Required

• Microsoft Xbox Series X|S Konsole
Getestet für
PC
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen