Roccat Tyon Laser Gaming Mouse - Test/Review
Die Roccat Tyon ist auf Basis des Kone Shapes komplett neu entwickelt. Mit dem X-Celerator bietet die Tyon als einzige Gaming Maus auf dem Markt einen analogen Daumenschalter, der für die optimale Kontrolle von Fahrzeugen in Spielen konzipiert ist.
Von Christoph Miklos am 18.12.2014 - 14:53 Uhr

Fakten

Hersteller

ROCCAT

Release

November 2014

Produkt

Maus

Preis

99,99 Euro

Webseite

Media (7)

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Technik
Ausstattung
Handling
Treiber
Preis
90%

Christoph meint: 1A Gaming-Nager mit tollen Ideen!

Die neue Roccat Tyon konnte uns auf Anhieb überzeugen. Für den Nager sprechen neben der tollen Verarbeitungsqualität auch die präzise Sensor-Technik. Aber auch die hohe Gleitfähigkeit, das sehr gute Handling und die umfangreiche sowie übersichtliche Software sprechen für das neuste Werk von ROCCAT. Last but not least wäre da noch die üppige Ausstattung (anpassbare Beleuchtung, Profile, Makros, Onboard-Speicher). Die neuen Features (X-Celerator und Fin Switch) runden die Gaming Mouse perfekt ab. Kurz gesagt: Ambitionierte Profi-Zocker werden an dieser Maus nicht vorbeikommen - auch wenn der Preis recht hoch angesetzt ist.

Award

Richtig gut
  • top Verarbeitung
  • langes und flexibles Datenkabel
  • guter Grip (Oberfläche)
  • Gleitfähigkeit
  • extrem präziser Sensor
  • 16 programmierbare Tasten
  • X-Celerator
  • Fin Switch
  • dedizierte EasyShift-Taste
  • Profile, Makros
  • sehr gute Ergonomie (Rechtshänder)
  • gut erreichbare Tasten
  • anpassbare Beleuchtung
  • umfangreiche Software
Verbesserungswürdig
  • Preis
  • nicht geeignet für Linkshänder
  • keine Gewichtsanpassung

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen