Phanteks Eclipse P600S - Test/Review
Speziell für Enthusiasten hat Phanteks das neue „Eclipse P600S“ Gehäuse auf den Markt gebracht.
Von Christoph Miklos am 04.08.2022 - 02:24 Uhr

Fakten

Hersteller

Phanteks

Release

Frühling 2022

Produkt

Gehäuse

Preis

159,90 Euro

Webseite

Media (14)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung


Speziell für Enthusiasten hat Phanteks das neue „Eclipse P600S“ Gehäuse auf den Markt gebracht. Wir haben den Tower auf den Prüfstand geschickt!

Über Phanteks


Phanteks was founded from a group of engineers with a total of 20 years of international experience in thermal solutions. They paired up with a Dutch design team and established Phanteks in 2007. Phanteks venture into the CPU cooling industry with two goals in mind, “High-end quality and innovative products in thermal solutions.”
As a relatively young company, we strive to develop top quality and superior products. Our first product, PH-TC14PE, was a great success in the overclocking community. With the success we have made, we are more passionate in developing new and better innovative cooling solutions than ever. Our Phanteks Design Team is situated in the Netherlands and consists of creative researchers, designers and developers whose only desires are to bring the latest cutting edge technology to you.
We are continuously pursuing excellence in thermal solutions so that we can develop and bring satisfaction to the enthusiasts and computer users everywhere. Our goal is to be the best in the industry and our motto is “no job is impossible.

Datenblatt


• Maße: 240 x 520 x 510 mm (B x H x T) • Gewicht: ca. 13,5 kg • Material: Stahl, Tempered Glass (Seite) • Farbe: Weiß • Formfaktor: E-ATX (bis 280 mm Breite), ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
• Lüfter insgesamt möglich: 3x 140/120 mm (Vorderseite) 2x 140 / 3x 120 mm (Deckel) 1x 140/120 mm (Rückseite)
• Davon vorinstalliert: 2x 140 mm (Vorderseite) 1x 140 mm (Rückseite)
• Radiator-Mountings (teilweiser Verzicht auf HDD- und/oder Lüfter-Slots): 1x max. 420/360 mm (Vorderseite) 1x max. 140/120 mm (Rückseite) 1x max. 280/360 mm (Deckel)
• Filter: Vorderseite, Netzteil (entnehmbar)
• Laufwerksschächte: 4x 3,5 Zoll (intern; entkoppelt; + 6x optional per zusätzlich erhältlichem HDD-Bracket) 3x 2,5 Zoll (intern)
• Netzteil: 1x Standard ATX (optional) 1x Standard SFX (optional)
• Erweiterungsslots: 7+3
• I/O-Panel: 1x USB 3.1 Typ C 2x USB 3.0 Je 1x Audio In/Out
• Maximale Grafikkartenlänge: 435 • Maximale CPU-Kühler-Höhe: 190 mm • Maximale Tiefe Frontradiator + Lüfter: 95 mm • Maximale Tiefe Topradiator + Lüfter: 65 mm
• Lieferumfang: 3x 140 mm Lüfter (Vorinstalliert) 1x Lüfterhub (Vorinstalliert, 3x 3-Pin, 5x 4-Pin) 4x Festplattenhalterung, stapelbar 1x vertikale Grafikkartenhalterung 1x Schrauben-Box
Preis: 160 Euro (Stand: 04.08.2022)

Testsystem


• Mainboard: ASUS ROG Strix Z270G Gaming • Prozessor: Intel Core i7-7700K @ 4.20 GHz • Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1070 Mini ITX • Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Fury DIMM Kit 16GB, DDR4-2666 • Prozessorkühler: be quiet! Shadow Rock LP • Netzteil: Seasonic G-Series G-550 550W PCGH-Edition

Verarbeitung & Design

Äußere Erscheinungsbild


Unser Testmuster gibt es zum Testzeitpunkt in den Farben Weiß, Schwarz und Anthrazit - wir durften das weiße Modell auf den Prüfstand schicken. Das Case misst 240 x 520 x 510 mm (B x H x T), bringt knapp über 13.5 Kilogramm auf die Waage und das Grundgerüst wurde aus Stahl gefertigt. Das kantig-reduzierte Design wirkt modern. Matter Kunststoff und matte Stahlabdeckungen wirken dabei durchaus wertig. Die beiden robusten Abdeckungen vor Front und Deckel werden von Stahlnasen und Magneten an ihrem Platz gehalten. Hinter den Abdeckungen kommt kein normales Stahlgitter, sondern ein spezielles Textil-Mesh zum Einsatz. Im Frontbereich setzt der Hersteller zusätzlich einen textilen Staubfilter ein. Hinter einer separaten Abdeckung versteckt sich das I/O-Panel mit einem USB 3.1 Typ-C-Port, zwei USB 3.0-Ports und den beiden Audiobuchsen. Auch der Resettaster hat hier seinen Platz gefunden. Die Power-Taste befindet sich an der Oberseite des Cases. Hinter dem textilen Mesh im Deckel hat Phanteks auf einen Staubfilter verzichtet. Werden die beiden Rändelschrauben an der Rückseite gelöst, dann kann der gesamte Deckel abgenommen werden. Darunter zeigt sich die ebenfalls abnehmbare Blende für die Deckel-Lüfter bzw. -Radiator. Das riesige Seitenteil aus getöntem Temperglas ist an Scharnieren befestigt und lässt sich seitlich aufklappen. Gleiches gilt für des rechte Seitenteil aus Stahl. Drei 140er-MP-Lüfter sind vormontiert, zwei sind vorderseitig verbaut, ein weiterer ist hinten befestigt. An der Rückseite des Mainboard-Trays gibt es einen Lüfter-Hub, der über drei 3-Pin- und fünf 4-Pin-Anschlüsse verfügt. Das im Boden platzierte Netzteil wird durch einen entfernbaren Staubfilter vor starken Staubansammlungen geschützt. Die Rückwand entspricht praktisch der des Evolv X. Entsprechend kann mit optionalem Riserkabel maximal eine Triple-Slot-Grafikkarte vertikal montiert werden. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen. Der Lieferumfang besteht aus: Gehäuse, vier modulare Laufwerkskäfige, eine vertikale Grafikkartenhalterung, eine Airflow-Abdeckung, eine Grafikkartenstütze, sechs 150-mm-Kabelbinder, eine Box mit dem Montagematerial und ein Phanteks-Aufkleber.

Innenraum & Kühlung

Innenraum


Der weiß lackierte Innenraum ist frei von scharfen Kanten und setzt auf das bekannte Zwei-Kammern-System. Das Netzteil wird demnach in der unteren Kammer verbaut. Mit den mitgelieferten Halterungen lassen sich unter der Netzteilabdeckung vier 3,5-Zoll-HDDs verbauen. Weitere sechs können auf der Vorderseite des Mainboard-Tray neben der Hauptplatine untergebracht werden. Die dazugehörigen Brackets (GEPH-093; Caseking.de) gibt es von Phanteks als Zubehör. An der Rückseite des Mainboard-Trays gibt es noch Slots für drei 2,5-Zoll-Laufwerke. Ein weiteres Highlight des Cases ist die Möglichkeit, eine zusätzliche Mini-ITX-Platine in dem Gehäuse unterzubringen. Das Gehäuse bietet ausreichend Platz im Innenraum für bis zu 19 Zentimeter hohe CPU-Kühler, sieben Erweiterungskarten (+drei vertikal) und Mainboards bis zum E-ATX-Format. Die maximale Grafikkartenlänge beträgt 43.5 Zentimeter. Die Montage der Erweiterungskarten erfolgt mit den bewährten Rändelschrauben, die einen Schraubenzieher meist überflüssig machen. Der Mainboardtray besitzt eine große Aussparung auf Höhe der CPU, so dass eine Kühlerinstallation mit Backplate auch im eingebauten Zustand möglich wird. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Kabeldurchführungen zum rückwärtigen Verstauen der Verbindungskabel.

Kühlung


Im Werkszustand bietet der Tower drei vorinstallierte Lüfter (2x 140 mm Front und 1x 140 mm Heck), die für eine sehr gute Kühlleistung sorgen.
Weitere Lüfter-Montagemöglichkeiten:
3x 140/120 mm (Vorderseite) 2x 140 / 3x 120 mm (Deckel) 1x 140/120 mm (Rückseite)
Die Radiator-Mountings:
1x max. 420/360 mm (Vorderseite) 1x max. 140/120 mm (Rückseite) 1x max. 280/360 mm (Deckel)

Preis und Verfügbarkeit


Das Phanteks Eclipse P600S ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis beträgt knapp 160 Euro (Stand: 04.08.2022).

Temperaturen

Phanteks Eclipse P600S - Temperaturen
Last-Temperaturen von CPU und GPU - nur Werkslüfter - weniger ist besser
Phanteks Eclipse P600S
61 °C
67 °C
Antec Cube Razer Edition
68 °C
69 °C
In Win 301
70 °C
69 °C
Enermax GraceMesh
62 °C
67 °C
Thermaltake Core G21
71 °C
70 °C
Antec P110 Luce
67 °C
67 °C
Corsair Carbide Series SPEC-04 TG
69 °C
68 °C
Sharkoon TG5
58 °C
64 °C
Fractal Design Define Mini C TG
62 °C
67 °C
Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB
58 °C
64 °C
be quiet! Dark Base 700
61 °C
67 °C
In Win 101C
75 °C
69 °C
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA
65 °C
67 °C
Fractal Design Meshify C
67 °C
68 °C
Inter-Tech M-908 Infinity Mirror
70 °C
68 °C
Corsair Carbide Series 275R
63 °C
67 °C
Raijintek Zofos Evo
62 °C
67 °C
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA RGB
63 °C
67 °C
Corsair Crystal Series 280X RGB
71 °C
70 °C
Chieftec Scorpion
68 °C
69 °C
Chieftec Scorpion 2
65 °C
67 °C
Sharkoon Pure Steel RGB
68 °C
69 °C
BitFenix Enso Mesh
70 °C
69 °C
ASUS TUF Gaming GT501
60 °C
65 °C
Fractal Design Define S2
63 °C
67 °C
Chieftec Gamer GP-02B Stallion 2
62 °C
67 °C
Chieftec Chieftronic G1
71 °C
69 °C
Phanteks Enthoo Evolv X
67 °C
68 °C
Cooler Master Silencio S600
73 °C
69 °C
Corsair iCUE 220T RGB Airflow
71 °C
69 °C
NZXT H710i
69 °C
69 °C
Sharkoon TG4 RGB
69 °C
68 °C
be quiet! Pure Base 500
71 °C
69 °C
Fractal Design Define S2 Vision RGB
62 °C
67 °C
Inter-Tech X-608 Infinity Micro
74 °C
69 °C
Chieftec Chieftronic M1
74 °C
69 °C
Thermaltake A700 TG
71 °C
69 °C
Zalman i3
72 °C
68 °C
Sharkoon TG6 RGB
67 °C
67 °C
Fractal Design Vector RS Blackout TG
67 °C
67 °C
DeepCool Gamer Storm Macube 310P
72 °C
69 °C
SilverStone Fara B1
72 °C
69 °C
Lian Li LANCOOL II
72 °C
69 °C
Sharkoon TG5 Pro RGB
68 °C
69 °C
Fractal Design Define 7 XL Dark Tempered Glass
63 °C
67 °C
Lian Li O11Dynamic XL ROG Certified
75 °C
69 °C
be quiet! Pure Base 500DX
70 °C
69 °C
Phanteks Enthoo Pro 2
74 °C
69 °C
Sharkoon REV220
74 °C
69 °C
Thermaltake V250 TG ARGB
71 °C
69 °C
Deepcool CL500
73 °C
70 °C
Cooltek Vier
70 °C
68 °C
Fractal Design Define 7 Compact
71 °C
70 °C
Seasonic SYNCRO Q704
68 °C
67 °C
Chieftec Gaming Cube CI-01B-OP
75 °C
69 °C
be quiet! Silent Base 802 (Silent)
69 °C
69 °C
be quiet! Silent Base 802 (Mesh)
65 °C
67 °C
Fractal Design Meshify 2 XL
69 °C
69 °C
Montech Air X ARGB
70 °C
69 °C
Antec P10 Flux
71 °C
70 °C
Antec Dark Cube
75 °C
70 °C
Zalman Z3 Iceberg
72 °C
69 °C
Thermaltake V200 TG RGB
69 °C
69 °C
Fractal Design Torrent
67 °C
68 °C
Cooler Master MasterBox 500
68 °C
69 °C
NZXT H7 Elite
63 °C
68 °C
Seasonic Arch Q5 Q503
66 °C
69 °C
Prozessor Grafikkarte

Lautstärke

Phanteks Eclipse P600S - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 m - nur Werkslüfter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße / 2 Unterhaltung - weniger ist besser
Phanteks Eclipse P600S
0.22 Sone
0.29 Sone
Antec Cube Razer Edition
0.22 Sone
0.27 Sone
In Win 301
- Sone
- Sone
Enermax GraceMesh
0.23 Sone
0.28 Sone
Thermaltake Core G21
0.20 Sone
0.25 Sone
Antec P110 Luce
0.19 Sone
0.25 Sone
Corsair Carbide Series SPEC-04 TG
0.20 Sone
0.25 Sone
Sharkoon TG5
0.22 Sone
0.29 Sone
Fractal Design Define Mini C TG
0.22 Sone
0.28 Sone
Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB
0.22 Sone
0.28 Sone
be quiet! Dark Base 700
0.19 Sone
0.24 Sone
In Win 101C
- Sone
- Sone
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA
0.20 Sone
0.25 Sone
Fractal Design Meshify C
0.20 Sone
0.25 Sone
Inter-Tech M-908 Infinity Mirror
0.22 Sone
0.30 Sone
Corsair Carbide Series 275R
0.22 Sone
0.28 Sone
Raijintek Zofos Evo
0.19 Sone
0.25 Sone
Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA RGB
0.20 Sone
0.25 Sone
Corsair Crystal Series 280X RGB
0.20 Sone
0.25 Sone
Chieftec Scorpion
0.22 Sone
0.29 Sone
Chieftec Scorpion 2
0.22 Sone
0.28 Sone
Sharkoon Pure Steel RGB
0.23 Sone
0.30 Sone
BitFenix Enso Mesh
0.24 Sone
0.30 Sone
ASUS TUF Gaming GT501
0.25 Sone
0.30 Sone
Fractal Design Define S2
0.19 Sone
0.25 Sone
Chieftec Gamer GP-02B Stallion 2
0.21 Sone
0.27 Sone
Chieftec Chieftronic G1
0.25 Sone
0.26 Sone
Phanteks Enthoo Evolv X
0.19 Sone
0.28 Sone
Cooler Master Silencio S600
0.22 Sone
0.30 Sone
Corsair iCUE 220T RGB Airflow
0.21 Sone
0.30 Sone
NZXT H710i
0.22 Sone
0.30 Sone
Sharkoon TG4 RGB
0.24 Sone
0.32 Sone
be quiet! Pure Base 500
0.21 Sone
0.26 Sone
Fractal Design Define S2 Vision RGB
0.23 Sone
0.32 Sone
Inter-Tech X-608 Infinity Micro
0.23 Sone
0.32 Sone
Chieftec Chieftronic M1
0.22 Sone
0.31 Sone
Thermaltake A700 TG
0.19 Sone
0.25 Sone
Zalman i3
0.20 Sone
0.27 Sone
Sharkoon TG6 RGB
- Sone
0.25 Sone
Fractal Design Vector RS Blackout TG
- Sone
0.23 Sone
DeepCool Gamer Storm Macube 310P
0.21 Sone
0.26 Sone
SilverStone Fara B1
0.21 Sone
0.26 Sone
Lian Li LANCOOL II
0.22 Sone
0.28 Sone
Sharkoon TG5 Pro RGB
0.22 Sone
0.28 Sone
Fractal Design Define 7 XL Dark Tempered Glass
0.19 Sone
0.25 Sone
Lian Li O11Dynamic XL ROG Certified
- Sone
- Sone
be quiet! Pure Base 500DX
0.19 Sone
0.24 Sone
Phanteks Enthoo Pro 2
- Sone
- Sone
Sharkoon REV220
0.22 Sone
0.29 Sone
Thermaltake V250 TG ARGB
0.20 Sone
0.25 Sone
Deepcool CL500
0.20 Sone
0.25 Sone
Cooltek Vier
0.20 Sone
0.27 Sone
Fractal Design Define 7 Compact
0.20 Sone
0.26 Sone
Seasonic SYNCRO Q704
0.25 Sone
0.30 Sone
Chieftec Gaming Cube CI-01B-OP
- Sone
- Sone
be quiet! Silent Base 802 (Silent)
0.19 Sone
0.24 Sone
be quiet! Silent Base 802 (Mesh)
0.23 Sone
0.29 Sone
Fractal Design Meshify 2 XL
0.22 Sone
0.27 Sone
Montech Air X ARGB
0.23 Sone
0.30 Sone
Antec P10 Flux
0.24 Sone
0.30 Sone
Antec Dark Cube
- Sone
- Sone
Zalman Z3 Iceberg
0.22 Sone
0.30 Sone
Thermaltake V200 TG RGB
0.22 Sone
0.30 Sone
Fractal Design Torrent
0.22 Sone
0.30 Sone
Cooler Master MasterBox 500
0.23 Sone
0.32 Sone
NZXT H7 Elite
0.21 Sone
0.29 Sone
Seasonic Arch Q5 Q503
0.22 Sone
0.30 Sone
5V 12V

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Platzangebot
Montage
Kühlung
Lautstärke
Ausstattung
Optik
Gewicht
Preis
90%

Christoph meint: Klasse High-End-Case!

Hersteller Phanteks hat nicht zu viel versprochen: Das Eclipse P600S ist sicherlich für viele Enthusiasten der wahr gewordene Gehäusetraum. Für das knapp 160 Euro teure (E-)ATX-Gehäuse sprechen nämlich: die hochwertige Verarbeitungsqualität, sehr gute Kühlleistung, edle Optik und das ordentliche Platzangebot. In Sachen Ausstattung gibt es leicht entfernbare Staubfilter, einen Lüfterhub, drei überzeugende 140-mm-Lüfter, ein modernes I/O-Panel, zwei modulare Festplattenkäfige und ein praktisches Kabelmanagement. Auch das leichte Entfernen von Front, Seitenteile und Deckel sprechen für unser Testmuster. Gravierende Kritikpunkte konnten wir nicht feststellen, was wiederum unsere Kaufempfehlung rechtfertigt.

Award

Richtig gut
  • hochwertige und saubere Verarbeitung
  • edle und zeitlose Optik
  • mehr als ausreichend Platz für einen modernen Gaming-PC
  • ausreichend Lüfterplätze und Platz für Radiatoren
  • drei sehr gute Lüfter vorinstalliert
  • durchdachter Innenraum (Zwei-Kammern-System)
  • sehr gutes Kabelmanagement
  • Lüfterhub
  • Staubfilter
  • modernes I/O-Panel
  • modulare HDD-Käfige
  • vertikale Grafikkartenmontage möglich (Riserkabel benötigt)
  • Front, Deckel und Seitenteil leicht entfernbar
Verbesserungswürdig
  • keine RGB-Beleuchtung (wer es vermisst)
  • kein Staubfilter im Deckelbereich
  • keine werkzeuglose Montage von Laufwerken

Kommentar schreiben