Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Bei der neuen „Viper Steel“ Arbeitsspeicherserie setzt Hersteller Patriot in erster Linie auf Performance. Daher werden die Riegel mit einer Taktrate von bis zu 4.400 MHz angeboten. Wir durften ein 16-Gigabyte-Kit mit einer Taktfrequenz von 4.133 MHz durch unseren Benchmark-Parcours jagen. Über Patriot
PATRIOT ist ein weltweit renommierter Hersteller von Hochleistungs-Speichermodulen, Solid State Drives (SSD), Flash-Speicherprodukten und Gaming-Peripheriegeräten. PATRIOT wurde 1985 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Fremont, Kalifornien (USA) und strebt nach technologischen Innovationen, bester Kundenzufriedenheit und attraktiven Preisen für die gebotene Leistung. Unter der Marke VIPER vertreibt PATRIOT seine High-End-Speicherprodukte und Gaming-Peripherie. Weltweit werden die Produkte über den Einzel- und Onlinehandel sowie durch Distributoren vertrieben. PATRIOT Niederlassungen finden sich in Nord- und Südamerika sowie in Asien und Europa.
Datenblatt
• Typ: DDR4 DIMM 288-Pin • Ranks/Bänke: single rank • Module: 4x 8GB • JEDEC: PC4-33066U • Spannung: 1.35V • Modulhöhe: 44.4mm • Gehäuse: Heatspreader • Besonderheiten: Intel XMP 2.0 • Herstellergarantie: lebenslang (10 Jahre in AT/DE)
Preis: 210 Euro (Stand: 15.03.2019)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VII Hero • Prozessor: AMD Ryzen 2700X @ 4.0 GHz x8 • Grafikkarte: KFA2 GeForce RTX 2070 • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Wärmeleitpaste: Arctic MX-4 (2019) • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 • Festplatten: Toshiba OCZ RD400 512GB, M.2 • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer DeathAdder Chroma, Razer BlackWidow Ultimate Chroma und Astro Gaming A40 Headset • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Kommentar schreiben