Logitech Illuminated Keyboard K740 - Test/Review
In unserem heutigen Artikel werfen wir einen kritischen Blick auf die Multimedia-Tastatur Logitech Illuminated Keyboard K740.
Von Christoph Miklos am 02.03.2015 - 02:49 Uhr

Fakten

Hersteller

Logitech

Release

2014

Produkt

Tastatur

Preis

ab 59,85 Euro

Webseite

Media (12)

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Anschlag
Extras
Preis
80%

Christoph meint: Schicke, präzise aber recht teure Multimedia-Tastatur!

Die K740 ist eine klassische Multimedia-Tastatur für Vielschreiber, Office-Anwender und Gelegenheitsspieler. Für das Keyboard sprechen in erster Linie das flache Design und der präzise sowie leise Anschlag. Darüber hinaus punktet das Eingabegerät mit einer anpassbaren Tastenbeleuchtung (praktisch für Nachtarbeiter) und zahlreichen Mediafunktionen. Die Kehrseite der Medaille: Die Tastatur ist für Office-Verhältnisse recht teuer und die Tastenoberflächen sind anfällig für Fingertapser. Das ausgeglichene Verhältnis an Pro- und Contra-Punkten verhindert schlussendlich eine Kaufempfehlung.

Richtig gut
  • saubere Verarbeitung
  • flaches und schickes Design
  • ausreichend langes Datenkabel
  • präziser und leiser Anschlag
  • anpassbare Beleuchtung
  • zahlreiche Mediafunktionen
  • weiche Handballenauflage
Verbesserungswürdig
  • Tastenoberfläche anfällig für Fingerabdrücke
  • viel Platik
  • recht hoher Preis für eine Office-Tastatur

3 Kommentare

rivasol vor 2607 Tagen

Laut einem Hinweis auf der Logitech-Support-Seite zur K740 funktionieren die für das Gaming notwendigen "Drei-Tasten-Kombi" nicht. Zitat: "Die K740-Tastatur gibt Informationen zu den Tastenanschlägen mithilfe einer Matrix an den Computer weiter. Die verwendete Matrix ist für das Tippen auf der Tastatur optimiert. Dies bedeutet, dass sie einige Tastenkombinationen, darunter „W + Umschalt + Leertaste“, nicht unterstützt. Diese Einschränkung ist typisch für die Bauweise von nicht für das Gaming vorgesehenen Tastaturen und dient dazu, Konflikte mit anderen Tastenkombinationen zu vermeiden." Wie ich Kommentaren bei amazon entnehmen kann,trifft das auf ALLE "Drei-Tasten-Kombis" zu. Welche Konflikte werden denn hier gemeint? Meine G11 benutze ich nun schon viele Jahre, das irgend etwas unpassendes geschehen ist, hätte ich gemerkt. Schade das Logitech zu solchen Tricks greift,um seine überzüchteten Spieler-Tastaturen zu sponsern.

GruMli vor 2359 Tagen

In Anlehnung an den vorausgegangenen Post von rivasol , ja ich bin heute auch auf den guten Namen dieser Marke hereingefallen. Viel erschreckender finde ich das ich, geht es nach Logitech , jetzt zwei Tasterturen benötige, wenn ich dieses Statement von Logi-Support lese. Eine Tastatur für die Arbeitswelt / Multimedia und eine Tastatur für Spiele in der Freizeit. Noch peinlicher in diesem Zusammenhang finde ich das eine 60-80€ Tastatur keinen Hinweis auf der Umverpackung trägt, das so ein Ding " nicht für Gaming " geeignet sein soll. Meine uralte 20€ Multimedia-Tastatur von Logi konnte das schon ( nur eben nicht so schick und nicht beleuchtet ). Lustig hingegen finde ich das GAMEZOOM diese Tastatur vermutlich nur ausgepackt hat. Der Name war bei diesem Test wohl nicht Programm. Immerhin wird man so auf "http://www.testberichte.de" als einziger Tester wahrgenommen. Ich entschuldige mich bei all jenen , weil ich nicht wusste das es scheinbar usus ist, eine spezielle Tastatur zum Spielen ( Tastenkombinationen ) kaufen zu müssen.

GruMli vor 2357 Tagen

#update# ohne Beweiskraft , könnten tatsächlich zwei Chargen in Umlauf sein. Je mehr ich mich umhöre. Die aktuelle Tastatur ( letzte Woche aus dem Regal gegriffen ) hat diesen Ghostingeffekt. Das Teil ist wieder beim Händler. Könnte trotzdem als Update in den Testeinfließen. Wird sich ja nachstellen lassen, mal abgesehen davon das das Netz mehrere Informationsquellen zum Thema bietet.

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen