Logitech G502 Hero - Test/Review
Logitech legt die bekannte und beliebte Gaming-Maus G502 als Hero-Version neu auf und verpasst ihr mit dem Hero 16K einen neuen Sensor mit 16.000 DPI.
Von Christoph Miklos am 18.09.2018 - 00:17 Uhr

Fakten

Hersteller

Logitech

Release

Oktober 2018

Produkt

Maus

Preis

ab 90 Euro (UVP)

Webseite

Media (7)

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Technik
Ausstattung
Handling
Treiber
Preis
90%

Christoph meint: Klare Kaufempfehlung!

Bei der verbesserten G502 Hero hat Logitech -fast- alles richtig gemacht. Der Nager punktet mit einer top Verarbeitungsqualität, einer hohen Langlebigkeit und einer beeindruckenden Technik. Auch puncto Ausstattung (elf Tasten, anpassbares Gewicht) gibt es an der Maus nichts zu kritisieren. Ebenfalls für unser Testmuster spricht die übersichtliche sowie leicht konfigurierbare Software. Auch der Preis von 90 Euro wirkt, angesichts der zahlreichen Pro-Punkte, nur wenig abschreckend. Über die wenigen Detailpatzer kann man gerne hinwegsehen, denn im Großen und Ganzen liefert die G502 Hero eine beeindruckende Performance ab.

Award

Richtig gut
  • top Verarbeitung
  • hochwertige Omron-Switches
  • 11 programmierbare Tasten
  • 4-Wege-Mausrad mit zwei Lauf-Modi
  • extrem präziser Sensor
  • liegt gut in der Hand (Rechtshänder)
  • Druckpunkt der Tasten
  • alle Tasten gut erreichbar
  • anpassbares Gewicht
  • rutschfeste Oberfläche
  • hohe Gleitfähigkeit
  • ausreichend langes Datenkabel
  • umfangreiche und übersichtliche Software
  • Profile, Markos
  • Onboard-Speicher
  • dezente RGB-Beleuchtung (nur Logo)
Verbesserungswürdig
  • linke Daumenseite etwas überladen
  • kein gummiertes Mausrad
  • nicht geeignet für Linkshänder

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen