HyperX QuadCast S - Test/Review
Speziell für Twitcher, YouTuber und Podcaster hat Hersteller HyperX, das Gaming-Label von Kingston, das neue „QuadCast S“ Kondensator-Mikrofon mit anpassbarer RGB-Beleuchtung auf den Markt gebracht.
Von Christoph Miklos am 07.12.2020 - 04:26 Uhr

Fakten

Hersteller

Kingston

Release

Oktober 2020

Produkt

Mikrofon

Preis

ab 175,90 Euro

Webseite

Media (10)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Speziell für Twitcher, YouTuber und Podcaster hat Hersteller HyperX, das Gaming-Label von Kingston, das neue „QuadCast S“ Kondensator-Mikrofon mit anpassbarer RGB-Beleuchtung auf den Markt gebracht. Wir durften das Mikrofon auf den Prüfstand schicken! Über HyperX
HyperX ist die Hochleistungsproduktlinie von Kingston Technology, dem größten unabhängigen Speicherhersteller der Welt. 2002 startete HyperX mit einer Hochleistungsspeicher-Serie und ist mit den Jahren um mehrere Produktfamilien gewachsen. Dazu gehören Speichermodule, SSD-Laufwerke, USB-Speicher, Headsets und Mauspads.Seit mehr als einem Jahrzehnt werden HyperX Produkte aus den besten am Markt verfügbaren Komponenten hergestellt. Ihre überlegene Leistung und Qualität sowie ihr ansprechendes Design überzeugen Technik-Fans, Overclocker und die besten Gamer auf der ganzen Welt. HyperX nutzt seine Kompetenz und Erfahrung zur Entwicklung von Produkten, die maximale Zuverlässigkeit und höchste Leistung als Standard bieten. Seine Speicherprodukte werden für ihre Zertifizierung strengsten Tests unterzogen und haben Weltrekorde aufgestellt.
Darüber hinaus ist HyperX stolz darauf, über 20 Gaming-Teams auf der ganzen Welt zu unterstützen, und außerdem Hauptsponsor der Intel Extreme Masters und des Dreamhack Festivals. HyperX Produkte erfüllen mit ihrem Konzept die höchsten Ansprüche professioneller Gamer und geben allen Spielern den Vorsprung, der Sieger ausmacht.

Datenblatt
• Typ: Streaming-Mikrofon, Tischmikrofon • Bauart: digital (16bit/48kHz) • Wandlerprinzip: Kondensator • Richtcharakteristik: Niere, Acht, Kugel, Stereo • Anschluss: USB-C • Frequenzbereich: 20Hz-20kHz • Spannungsversorgung: USB (Typ C) • Lieferumfang: Mikrofonspinne/Tischstativ • Gewicht: 254g • Besonderheiten: Kopfhöreranschluss (3.5mm), RGB-Beleuchtung
Preis: 176 Euro (Stand: 07.12.2020)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] • Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-4000 • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Wärmeleitpaste: Arctic MX-4 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: Toshiba RC500 500GB • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Verarbeitung & Technik

Verarbeitung
Beim neuen QuadCast S handelt es sich um ein Tischmikrofon mit abnehmbaren Standfuß inkl. elastischer Aufhängung und USB-Anschluss. Unser Testmuster misst 120x125x310 mm und bringt knapp 710 Gramm auf die Waage (mit Standfuß und USB-Kabel). Der Standfuß aus Metall garantiert eine hohe Rutschfestigkeit. Das Audioprodukt besteht aus einem robusten Metall-Kunststoff-Mix mit matt-schwarzer Beschichtung. Für optische Akzente sorgt die anpassbare RGB-Beleuchtung im Inneren des Mikrofons, sofern dieses nicht deaktiviert ist. Das mitgelieferte und textilummantelte USB-Typ-C-Kabel misst ausreichend lange drei Meter. An der Rückseite des Gerätes befinden sich der USB- und ein 3.5-mm-Klinkenanschluss für einen Kopfhörer. Ein integrierter Pop-Filter ist ebenfalls mit von der Partie. Verarbeitungsmängel konnten wir nicht feststellen.
Technik
Das QuadCast S ist mit drei 14-mm-Kondensatoren ausgestattet, welche wahlweise in Stereo, Omnidirektional, Cardioid oder Bidirektional aufzeichnen. Als Streamer sollte man lieber auf eine leise Membran-Tastatur setzen, da das laute Klicken einer mechanischen Tastatur leicht übertragen wird. Frequenzen nimmt das Mikrofon von 20 Hz bis 20 kHz wahr und die Empfindlichkeit liegt rauscharm bei circa -36 Dezibel. Der integrierte Kopfhörereingang bietet 32 Ohm, ebenfalls einen Frequenzbereich zwischen 20 Hz bis 20 kHz und einen maximalen Rauschabstand von 90dB.

Bedienung & Praxis

Bedienung
Am Gerät kann man die Lautstärke des integrierten Soundchips regeln (Drehrädchen an der Unterseite), die Richtcharakteristik auswählen (Rückseite mittig) und das Mikrofon per Knopfdruck stumm schalten (Oberseite). Erfreulich: Der vielseitige Mikrofonmontageadapter passt sowohl für 3/8 Zoll als auch 5/8” Zoll Größen und ist mit den meisten Mikrofonständern und -halterungen kompatibel. Unser Testmuster wird automatisch unter Windows 10 erkannt. Für den vollen Funktionsumfang sollte man die hauseigene und übersichtliche NGENUITY Software installieren. In dieser lassen sich Audio- und Beleuchtungseinstellungen vornehmen.
Praxis
Bei der Sprachqualität erlaubt sich das HyperX-Produkt keine großen Patzer. Die Aufnahmen mit dem QuadCast S klingen sauber gepegelt, übersteuern erst in Extremsituationen und der Bass ist angenehm stark. Die Klangcharakteristik des Mikrofons eignet sich also gut für Voice-over-Aufnahmen. Weniger gut geeignet ist es für Instrumentalaufnahmen. Kurz gesagt: Als Streamer bekommt man eine ordentliche Qualität geboten. Preis und Verfügbarkeit
Aktuell wandert das HyperX QuadCast S für 176 Euro (Stand: 07.12.2020) über den Ladentisch.

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Technik
Sprachqualität
Ausstattung
Preis
90%

Christoph meint: Sehr gutes Mikrofon für anspruchsvolle Zocker/Twitcher/YouTuber!

Als Twitcher/YouTuber habe ich mich sehr schnell in das neue HyperX QuadCast S „verliebt“. Neben der sehr guten Sprachqualität weiß vor allem die ordentliche Ausstattung zu gefallen. So lassen sich zum Beispiel per Knopfdruck blitzschnell die Richtcharakteristiken ändern. Auch bietet das Standmikrofon eine anpassbare RGB-Beleuchtung und einen Kopfhörereingang. Last but not least sprechen auch die hochwertige Verarbeitungsqualität und der bombenfeste Standfuß für den Kauf unseres Testmusters. Gravierende Kritikpunkte konnten wir nicht feststellen.

Award

Richtig gut
  • hochwertige Verarbeitung
  • rutschfester und praktischer Standfuß
  • langes und abnehmbares USB-Typ-CKabel
  • sehr gute Sprachqualität
  • einfache Bedienung
  • Kopfhörereingang
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • übersichtliche Software
Verbesserungswürdig
  • nichts gravierendes gefunden

Kommentar schreiben