Gelid The Black Edition - Test/Review
Mit dem „The Black Edition“ präsentiert das Cooling-Unternehmen Gelid einen neuen Twin-Prozessorkühler für Enthusiasten und Gamer.
Von Christoph Miklos am 28.01.2013 - 02:20 Uhr

Fakten

Hersteller

GELID Solutions

Release

Januar 2013

Produkt

Kühler (Prozessor)

Preis

59 Euro (UVP)

Webseite

Media (9)

Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Mit dem „The Black Edition“ präsentiert das Cooling-Unternehmen Gelid einen neuen Twin-Prozessorkühler für Enthusiasten und Gamer. Wir haben uns das gute Stück mal genauer angesehen.
Über Gelid
GELID Solutions Ltd. is a Hong Kong based company with Swiss Management and founded in 2008 by Gebhard SCHERRER and VC TRAN. Both have worked in the PC Cooling industry for a number of years and successfully built up an IT company with their expertise.
GELID designs and manufactures packaging, thermal solutions, CPU coolers, fans, and other computer hardware for both gamers and silent enthusiasts and for international OEM and ODM customers. We provide computer hardware distributors, retailers and system integrators with innovative, virtually silent, high- performance and top quality thermal solutions with unique design and packaging.
Design, quality and innovation are key. And, being Swiss, we leave nothing to chance. That's why we provide a total solution – from bearings to thermal compound, from design to shipping, from the molding of the fan to the print on the box – with state-of-the-art machines and experienced staff.

Datenblatt
• Modell: Gelid Solutions The Black Edition • Material: Aluminium / Kupfer / Nickel • Maße (Kühler): 109 mm x 126 mm x 160 mm • Sockel Intel: Socket 775, 1155, 1156, 1366 & 2011 • Sockel AMD: Socket AM2/ AM2+/ AM3/ AM3+/ FM1/ FM2 • Gewicht: 990 Gramm ohne Lüfter • Lüfter 1: 120 x 120 x 25 mm - PWM: 750 - 1500 rpm • Lüfter 2: 120 x 120 x 15 mm - PWM: 750 - 1600 rpm • Kabellänge: 350 mm • Garantiezeit: 5 Jahre
Testplattform
Ultraforce WOW II Edition • Mainboard: Gigabyte GA-P67A-UD4 • Prozessor: Intel Core i5 2500K @ 4,4 GHz • Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1600 RAM (Ultraforce RAM) • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 580 • Netzteil: Cooler Master GX750 • Soundkarte: Realtek ALC892 (Onboard) • Festplatten: 1000 GB WD S-ATA III Festplatte, 7200 U/min • Gehäuse: Xilence Interceptor • Laufwerke: Samsung 22x DVD Brenner • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit (im Lieferumfang enthalten) • Peripherie: QPAD 5K LE Maus, QPAD MK-85 Red Tastatur und QPAD QH-1339 Headset • Zimmertemperatur: ca. 21°C • Garantiezeit: 5 Jahr Vor-Ort

Testbericht

Verarbeitung
Der Gelid Kühler misst 109 mm x 126 mm x 160 mm und bringt knapp 990 Gramm (ohne Lüfter) auf die Waage. Gelid Solutions hat dem „The Black Edition“ sieben Heatpipes spendiert. Drei von ihnen verfügen über einen Durchmesser von acht Millimetern und vier messen sechs Millimeter. Hinzu kommt, dass der Hersteller die Heatpipes übereinander anordnet. Gelid verspricht sich von diesem Trick einen effizienteren Abtransport der Verlustleistung. Die Heatpipes wurden in eine Bodenplatte eingelassen, die wiederum aus vernickeltem Kupfer besteht. Abgerundet wird der Cooler durch zwei effiziente 120 mm PWM-Lüfter, die bei 12 Volt eine maximale Umdrehungsgeschwindigkeit von 1.500 U/min (Silent-Modell; Mitte) bzw. 1.600 U/min (Slim-Modell; Vorne) erreichen. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen. Als optisch ansprechend empfinden wir, dass die Enden der Heatpipes mit Kappen versehen wurden.
Montage
Unser Testmuster verzichtet auf ein Pushpin-Montagesystem - stattdessen kommt ein Schraub-System zum Einsatz, welches eine sichere Lösung darstellt. Die Installation auf einer Intel Sockel 1156/1155/1366 Hauptplatine läuft wie folgt ab: Auf der Rückseite des Mainboards wird die Backplate positioniert und auf der Gegenseite müssen anschließend Schrauben eingedreht werden. Der gesamte Einbauprozess nimmt zirka 20 Minuten in Anspruch. Ein Ausbau des Mainboards ist nur dann notwendig, wenn kein Ausschnitt am Mainboardtray vorhanden ist. Die Lüfter werden mittels Klammern befestigt. Kompatibel ist der Kühler zu allen gängigen Sockeln. So werden Intels Sockel 775, 1135/1136 sowie 1366/2011 und AMDs Sockel AM2(+), AM3(+), FM1 sowie die K8-Sockel unterstützt.
Hinweis: Arbeitsspeicher mit sehr hohen Heatspreadern vertragen sich mit der breiten Bauweise unseres Testmusters nicht!
Ausstattung
Zum Lieferumfang gehören: zwei 120 mm Lüfter, Wärmeleitpaste, Montagesystem (AMD und Intel) und eine verständliche Montageanleitung.
Preisvergleich
Kühler - Preisvergleich (Stand: 28.01.2013)
günstigste Angebot laut www.geizhals.at
Phanteks PH-TC14PE
67.82 Euro
be quiet! Dark Rock Pro 2
66.07 Euro
Thermalright Archon SB-E X2
64.99 Euro
Zero Infinity Free Flow+
62.7 Euro
Thermalright Silver Arrow SB-E Special Edition
61.76 Euro
NZXT Havik 140
59.93 Euro
Thermaltake Frio OCK
59.06 Euro
Gelid The Black Edition
59 Euro
Alpenföhn K2
57.89 Euro
Prolimatech Genesis (ohne Lüfter)
55.37 Euro
Cooler Master TPC 800 (ohne Lüfter)
46.95 Euro
NZXT Respire T40
44.6 Euro
Thermalright True Spirit 140
36.63 Euro
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
36.01 Euro
Deepcool Frostwin
35.9 Euro
Xigmatek Prime SD1484
35.13 Euro
Spire X2.9884
31.9 Euro

Messungen

Gelid The Black Edition - Leistung
CPU Load x8 - weniger ist besser
Gelid The Black Edition
58 °C
55 °C
52 °C
50 °C
Alpenföhn K2
57 °C
53 °C
50 °C
- °C
Cooler Master TPC 800 + Alpenföhn WingBoost 120mm
58 °C
55 °C
52 °C
- °C
be quiet! Dark Rock Pro 2
58 °C
55 °C
52 °C
- °C
Phanteks PH-TC14PE
58 °C
55 °C
- °C
- °C
Zero Infinity Free Flow+
58 °C
55 °C
- °C
- °C
Xigmatek Prime SD1484
61 °C
57 °C
- °C
- °C
NZXT HAVIK 140
64 °C
59 °C
- °C
- °C
Thermaltake Frio OCK
- °C
- °C
54 °C
52 °C
Prolimatech Genesis
58 °C
53 °C
51 °C
- °C
Deepcool Frostwin
- °C
56 °C
54 °C
53 °C
Thermalright True Spirit 140
57 °C
55 °C
52 °C
- °C
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
- °C
54 °C
51 °C
- °C
Thermalright Silver Arrow SB-E Special Edition
- °C
51 °C
47 °C
- °C
NZXT Respire T40
- °C
- °C
52 °C
52 °C
Spire X2.9884
61 °C
57 °C
55 °C
23 °C
Thermalright Archon SB-E X2
- °C
53 °C
50 °C
- °C
bei 700 U/min bei 900 U/min bei 1.200 U/min bei 1.500 U/min
Gelid The Black Edition - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße / 2 Unterhaltung / 4 Klappernde Tastatur / 8 Schreibmaschine / 16 Laute Unterhaltung
Gelid The Black Edition
0.12 Sone
0.23 Sone
0.28 Sone
0.35 Sone
Alpenföhn K2
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
Cooler Master TPC 800 + Alpenföhn WingBoost 120mm
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
be quiet! Dark Rock Pro 2
0.10 Sone
0.22 Sone
0.23 Sone
- Sone
Phanteks PH-TC14PE
0.11 Sone
0.22 Sone
0.25 Sone
- Sone
Zero Infinity Free Flow+
0.14 Sone
0.30 Sone
- Sone
- Sone
Xigmatek Prime SD1484
0.11 Sone
0.23 Sone
- Sone
- Sone
NZXT HAVIK 140
0.11 Sone
0.22 Sone
- Sone
- Sone
Thermaltake Frio OCK
- Sone
- Sone
0.29 Sone
0.35 Sone
Prolimatech Genesis
0.12 Sone
0.23 Sone
0.27 Sone
- Sone
Deepcool Frostwin
- Sone
0.23 Sone
0.27 Sone
0.32 Sone
Thermalright True Spirit 140
0.10 Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
Thermalright HR-02 Macho Rev. A
- Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
Thermalright Silver Arrow SB-E Special Edition
- Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
NZXT Respire T40
- Sone
- Sone
0.25 Sone
0.33 Sone
Spire X2.9884
0.12 Sone
0.23 Sone
0.27 Sone
0.35 Sone
Thermalright Archon SB-E X2
- Sone
0.21 Sone
0.23 Sone
- Sone
bei 700 U/min bei 900 U/min bei 1.200 U/min bei 1.500 U/min

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Leistung
Lautstärke
Montage
Kompatibilität
Ausstattung
Preis
90%

Christoph meint: Potenter Twin-Kühler!

Der neue Gelid Kühler macht vor allem puncto Kühlleistung eine sehr gute Figur. Bei höchster Umdrehungszahl kann „The Black Edition“ problemlos übertaktete Sechskern-Prozessoren bändigen. Darüber hinaus wissen der umfangreiche Lieferumfang, das sichere Montagesystem und die saubere Verarbeitungsqualität zu gefallen. Mal abgesehen von den üppigen Maßen und den etwas zu lauten Lüftern (max. Umdrehungszahl!) gibt es am Gelid Kühler nichts zu bemängeln. Demnach können wir auch eine Kaufempfehlung für unser Testmuster aussprechen.

Award

Richtig gut
  • saubere Verarbeitung
  • sehr gute Leistung
  • bei niedriger und mittlerer Umdrehungszahl angenehm leise
  • passt auf alle gängigen Sockeltypen
  • sicheres Montagesystem
Verbesserungswürdig
  • recht teuer
  • Maße
  • Lüfter bei max. Umdrehungszahl hörbar

Kommentar schreiben