Flexispot E7 Pro - Test/Review
Flexispot ist bekannt für seine große Auswahl an höhenverstellbaren Schreibtischen. Dabei hat der Hersteller eine große Auswahl an Gestellen, Tischplatten und Zubehör im Angebot, das man nach Lust und Laune kombinieren kann.
Von Christoph Miklos am 05.01.2024 - 08:31 Uhr

Fakten

Hersteller

Flexispot

Release

Mitte 2023

Produkt

Tisch

Preis

ab 599,99 Euro

Webseite

Media (5)

Einleitung & Datenblatt


Einleitung


Flexispot ist bekannt für seine große Auswahl an höhenverstellbaren Schreibtischen. Dabei hat der Hersteller eine große Auswahl an Gestellen, Tischplatten und Zubehör im Angebot, das man nach Lust und Laune kombinieren kann. Wir durften den „E7 Pro“ Tisch auf den Prüfstand schicken.

Über Flexispot


Die Arbeit hat sich weiterentwickelt, genau wie wir. Es ist an der Zeit, dass sich auch unsere Möbel weiterentwickeln. FlexiSpot ist ein Pionier für eine kühne und bequeme Vision der Zukunft mit kinetischen Möbeln, die nie an einem Ort oder einer Position festsitzen.
Mit fortschrittlichem Design und Technologie stellen wir Möbel her, die ebenso nahtlos, robust und umweltbewusst sind wie gemütlich und komfortabel.
Bislang hat die Muttergesellschaft von FlexiSpot weltweit 12 Lager mit einer Gesamtlagerfläche von 352.000 Quadratmetern eingerichtet. Wir wählen das nächstgelegene Lager für die Lieferung gemäß der Lieferadresse aus.

Datenblatt


• Hub-Säulen: 3 • Motor: 2 • Traglast: 160kg • Geschwindigkeit: 40mm/s • Geräusch: < 50 dB • Höhenverstellung (ohne Tischplatte): 63,5-128,5cm • Rahmenbreite: 110 - 190cm • Passen für Tischplatte: 120-200cm(B)×60-80cm(T) • Material: Stahl • Farbe: Rein schwarz / Perlweiß • Anti-Kollisionsystem: √ • Kindersicherung: √ • Memory-Steuerung: √ • Packmaße: 1x Paket, 39,3kg, 116,0cm × 27,7cm × 22,0cm • Garantie: 10 Jahre
Preis: 830 Euro (Stand: 05.01.2024)

Testsystem


• Mainboard: ASUS ROG Strix X670E-E Gaming WIFI • Prozessor: AMD Ryzen 9 7950X • Arbeitsspeicher: Kingston FURY Renegade RGB DIMM Kit 32GB DDR5-6000 • Grafikkarte: MSI GeForce RTX 4090 Suprim X 24G • Prozessorkühler: Alpenföhn Gletscherwasser 360 High Speed • Wärmeleitpaste: Alpenföhn Blitzeis • Netzteil: Seasonic Prime TX-1600 • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2TB • Gehäuse: be quiet! Silent Base 802 weiß • Betriebssystem: Windows 11 Home 64-Bit • Peripherie: Razer Viper Ultimate, Sharkoon PureWriter RGB, EPOS Sennheiser GSP 670 • Monitor: Monitor: LG UltraGear 48GQ900-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Konfiguration & Zusammenbau


Qual der Wahl


Wer sich den höhenverstellbaren Schreibtisch auf der Website von Flexispot bestellt, der hat eine umfassende Auswahl an Möglichkeiten. Beim E7 Pro wählt man im ersten Schritt die Farbe des Gestells - Schwarz oder Weiß. Danach folgt die Farbwahl der Tischplatte (man kann das Gestell aber auch ohne Platte ordern). Hier hatten wir zum Testzeitpunkt die üppige Wahl zwischen: „Natürliches Bambus“, „Weiß“, „Ahorn“, „Schwarz“, „Grau“, „Ebenholzfarben“, „Braun“, „Mahagoni“, „Kirschbaumfarben“, „Blackwalnut“, „Weiß+Ahorn“, „Dunkle Eichenmassivholzplatte“, „Helle Eichenmassivholzplatte“, „Grün“ und „Graubraun“. Auch die Größe der Tischplatte ist anpassbar: 120x60, 140x80, 160x80, 180x80 und 200x80 Zentimeter. Je nach Bedarf und Geschmack stehen noch zusätzliche Gimmicks zur Wahl, wie die Kabelwanne, ein Kabelmanagement, klemmbare Steckdosenleisten oder eine kleine Schublade.

Der Zusammenbau


Die Tischplatte und das Gestell werden in zwei separaten Paketen geliefert, welche sehr schwer und unhandlich sind. Allein das Gestell bringt über 35 Kilogramm auf die Waage. Daher unsere Empfehlung: Für den Aufbau einen Helfer organisieren. Der eigentliche Zusammenbau ist aber kinderleicht und man benötigt maximal eine halbe Stunde. Im Paket des Tischgestells befinden sich acht Einzelteile, ordentlich beschriftete Schrauben, passendes Werkzeug und eine gut verständliche Aufbauanleitung. Wer außerdem die entsprechende Flexispot-Tischplatte nutzt, der findet auch passend vorgebohrte Löcher auf dieser. Optional sollte man einen Akkuschrauber zur Hand haben. Nun der Aufbau kurz zusammengefasst:
1. Mittelstrebe auf der Tischplatte fixieren 2. Beine montieren 3. Füße festschrauben 4. Bedienkonsole anbringen
Danach schließt man die Kabel beider Motoren, der Konsole und für den Strom am großen Modul an und packt dann noch die Blende darüber. Fertig. Wirklich, so einfach ist das.

Verarbeitung & Alltag


Verarbeitung


Die Verarbeitungsqualität des E7 Pro ist vorbildlich! Das Karbon-Stahl-Gestell, das laut Flexispot eine Last von bis zu 160 Kilogramm trägt, fühlt sich bereits beim Aufbau enorm wertig an. Die Standfüße wackeln nicht und sorgen für einen rutschfesten Stand. Die MDF-Tischplatte ist 2.5 Zentimeter dick und demnach auch sehr robust. Die natürliche Oberfläche von Bambus (unsere Wahlfarbe) ist doppelt so haltbar und elastisch wie gewöhnliches Holz. Die Karbonisierungstechnologie, bei der die Tischplatte mit einem wasserfesten 2H-Lack beschichtet wird, macht sie feuchtigkeitsbeständig, insektenfest und kratzfest. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.

Alltag


Kommen wir nun zum wohl wichtigsten Feature des E7 Pro: der Höhenverstellung. Diese beläuft sich ohne Tischplatte von 63.5 bis 128.5 Zentimeter. Zwei Motoren (in jedem Tischbein ist einer verbaut) sorgen für eine höhere Stabilität und Belastbarkeit. 40 mm/s Bewegungsgeschwindigkeit und ein Geräuschpegel unter 50 dB minimieren die Ablenkung am Arbeitsplatz. Ebenfalls erfreulich ist die Soft-Start-Stop-Funktion, die zum Beispiel das Verschütten von Getränken verhindert. Das mitgelieferte magnetische Kabelmanagement ist praktisch, um die Steckleiste zu verstecken. Die Bedienung selbst erfolgt über eine kleine und übersichtliche Konsole. Die Bedienung ist simpel und in der Anleitung bestens erklärt, eine Kindersicherung sorgt dafür, dass der Nachwuchs den Tisch nicht zum fröhlichen Auf und Ab nutzen kann. Wer sich über den USB-A-Anschluss am Display wundert: Hier kann man beispielsweise das Smartphone aufladen – ein nettes und nützliches Feature. Die Konsole schaltet übrigens ganz umweltfreundlich das Display ab, wenn man es gerade nicht nutzt.

Preis und Verfügbarkeit


Der Flexispot E7 Pro ist ab sofort erhältlich. Der Preis unserer Konfiguration beträgt knapp 830 Euro (Stand: 05.01.2024).

Aktuell gibt es auch Neujahrsangebote bei Flexispot!

Fazit & Wertung

Verarbeitung
Aufbau
Alltag
Preis
91%

Christoph meint: Zeitloser, hochwertiger und technisch einwandfreier Tisch mit praktischer Höhenverstellung!

Der Flexispot E7 Pro konnte uns auf Anhieb überzeugen und ist daher seit Ende 2023 ein fixer Bestandteil unserer Redaktion. Unser Testmuster ist mit knapp 830 Euro nicht gerade ein Schnäppchen, doch dafür bekommt man auch einiges für sein Geld geboten. Da wäre zunächst einmal die sehr hochwertige Verarbeitungsqualität von Gestell und Tischplatte, die wirklich keine Kritik zulässt. Auch der einfache und recht fixe Aufbau sprechen für den E7 Pro. Die beiden leisen Antriebsmotoren sorgen für eine stufenlose und ruckelfreie Höhenverstellung. Last but not least: Die Bedienung via Tischkonsole ist kinderleicht und übersichtlich gestaltet. Angesichts der zahlreichen Pro-Punkte können wir bedenkenlos eine Empfehlung für den Flexispot Tisch aussprechen.

Award

Richtig gut
  • top Verarbeitung
  • einfacher und schneller Aufbau
  • große Auswahl an Tischplatten und Größen
  • leise und ruckelfreie Höhenverstellung
  • praktische Extras
  • einfache Bedienung via Tischkonsole
Verbesserungswürdig
  • kein Schnäppchen
  • sehr schwer
  • für den Aufbau werden zwei Personen benötigt

Kommentar schreiben