Enermax Liqmaxflo 360 ARGB - Test/Review
Kurz vorm Jahresende bringt Hersteller Enermax eine neue AiO-Kühlerserie auf den Markt. Die Liqmaxflo-Modelle besitzen nicht nur einen dickeren Radiator und 60-mm-VRM-Lüfter, sondern man kann auch die Kühlflüssigkeit nachfüllen.
Von Christoph Miklos am 22.12.2023 - 16:50 Uhr

Fakten

Hersteller

Enermax

Release

November 2023

Produkt

Wasserkühlung

Preis

ab 107,10 Euro

Webseite

Media (13)

Einleitung & Datenblatt


Einleitung


Kurz vorm Jahresende bringt Hersteller Enermax eine neue AiO-Kühlerserie auf den Markt. Die Liqmaxflo-Modelle besitzen nicht nur einen dickeren Radiator und 60-mm-VRM-Lüfter, sondern man kann auch die Kühlflüssigkeit nachfüllen. Wir durften die Enermax Liqmaxflo 360 ARGB auf den Prüfstand schicken!

Über Enermax


Die Enermax Technology Corporation wurde 1990 in Taiwan gegründet und entwickelte sich zu einem der weltweit führenden Hersteller von PC-Komponenten wie Netzteilen, Gehäusen, Lüftern, Tastaturen, externen Festplattengehäusen und anderen Peripheriegeräten. Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe befindet sich seit 2000 in Taoyuan, Taiwan.Fünf Tochtergesellschaften und zahlreiche Partner rund um den Globus bilden ein ausgezeichnetes Netzwerk für den Vertrieb der Enermax-Produkte sowie ODM- und OEM-Aktivitäten. Neben Deutschland besitzt Enermax Niederlassungen in Frankreich, den USA, Japan und seit 2008 auch in China. Seit 2004 ist die Enermax Technology Corporation auch an der taiwanesischen Börse notiert.

Datenblatt


• Kühlertyp: All-in-One Wasserkühlung mit 360-mm-Radiator • Maße Radiator (ohne Lüfter): 400 x 120 x 39 mm (L x B x H) • Material Bodenplatte: Kupfer Material Radiator: Aluminium • Schläuche: textilummantelt • Serienbelüftung: 3x 120 mm PWM, A-RGB-Beleuchtung, 500 - 1.800 U/min, zusätzlich 60-mm-VRM-Lüfter mit 500 - 3.000 U/min • Pumpendrehzahl: 1. 200 - 3.000 U/min • Sockel AMD: AM5, AM4 Sockel Intel: LGA 1700, 1200, 115x, 2066, 2011, 2011-3 (Square-ILM), 1366
Preis: 108 Euro (Stand: 22.12.2023)

Testplattform


• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Hero [WI-FI] • Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3200 • Grafikkarte: KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX [1-Click OC] • Wärmeleitpaste: Arctic MX-6 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: Toshiba RC500 500GB • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 11 • Peripherie: Razer DeathAdder Chroma, Razer BlackWidow Ultimate Chroma und Astro Gaming A40 Headset • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Verarbeitung & Lüfter


Verarbeitung


Die Liqmaxflo-Serie umfasst zum Testzeitpunkt drei Modelle mit 240-, 360- und 420-mm-Radiator. Als Alternative kommt zudem die Liqmaxflo SR-Serie auf den Markt. Ihre Radiatoren sind mit 27 mm deutlich schlanker und die Radiatorenlüfter kommen ohne Beleuchtung daher. Dazu werden andere Formate angeboten: 120, 240 und 360 mm. Den beleuchteten VRM-Lüfter gibt es aber auch bei dieser Serie. Unser Testmuster ist eine fertig befüllte Komplett-Wasserkühlung und bildet ein geschlossenes Kühlsystem. Der Radiator weist feine und stabile Kühlfinnen aus Aluminium auf und die Bodenplatte des Kühlkörpers besteht aus gut wärmeleitfähigem Kupfer. Die Kühlfinnen des Radiators wurden sauber entgratet und es wurden im Test keinerlei scharfen Kanten oder Ecken gefunden, an denen sich der Nutzer eventuell verletzen könnte. Die beiden nylonummantelten Schläuche (400 mm) der Wasserkühlung sind sicher mit Kühlkörper und Radiator verbunden. Auf dem schwarzen Radiator mit den Maßen von 400 x 120 x 39 mm (L x B x H) können drei 120-mm-Lüfter verbaut werden. Auf der Kühler-Pumpen-Einheit sitzt eine Kunststoffabdeckung mit Lüftergitter. Darunter befindet sich ein beleuchteter 60-mm-Lüfter, der mit 500 bis 3.000 U/min arbeitet. Dieser soll die Spannungsregler (VRM) des Mainboards zusätzlich kühlen. Die Abdeckung sitzt magnetisch an ihrem Platz und kann leicht abgenommen und auch gedreht montiert werden. Das ist praktisch, wenn die Ausrichtung des Logos angepasst werden soll. Die Dual-Chamber-Pumpe arbeitet in einem Bereich zwischen 1.200 und 3.000 Umdrehungen pro Minute. Der Hersteller gibt an, dass das Pumpen-Design überarbeitet wurde. Der Druck soll um 30 Prozent und die Durchflussrate um 20 Prozent erhöht worden sein. Eine weitere Besonderheit der neuen Enermax AiO ist die Möglichkeit die Kühlflüssigkeit nachzufüllen. An einem der schmalen Radiatorenden sitzt eine Kreuzschlitzschraube, die die Nachfüllöffnung verschließt. Beim Nachfüllen kann der 24-Pin-Stromadapter genutzt werden, damit die Pumpe ohne PC anläuft. Die Nachfüllöffnung sollte dann den höchsten Punkt im Kreislauf bilden. Nach dem Entfernen der Schraube kann die Kühlflüssigkeit mit der Spritzflasche eingefüllt werden.
Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Sample nicht feststellen.

Lüfter und RGB-Beleuchtung


Im Lieferumfang liegen drei hauseigene 120mm Silent Flow Lüfter mit F.D.-Lagertechnologie und PWM-Steuerung (500-1800rpm, 98.6m³/h, 58.03 CFM, 23.5dB(A), 2.4mmH₂O, 0.96W) bei. Die dickeren Lüfterblätter von 3mm (im Vergleich zu herkömmlichen Standardlüftern von 1.8 bis 2.2mm) gewährleisten einen leiseren Betrieb und minimierte Vibrationen. Und: Die Vorderkante der Lüfterblätter zeichnet sich durch einen kalibrierten „Anstellwinkel“ (Winkel, in dem die Luft auf die Fläche trifft) von 34.73 Grad aus. Dieser gefertigte Winkel schafft ein perfektes Gleichgewicht zwischen verbesserter Kühlleistung und minimiertem Geräuschpegel. Eine synchronisierbare RGB-Beleuchtung beim VRM- und Radiatorenlüfter ist über adressierbare RGB-Header mit kompatiblen Motherboards möglich. Das mitgelieferte RGB-Steuergerät ermöglicht aber auch eine schnelle Konfiguration von 10 voreingestellten Lichteffekten, ohne ein passendes RGB-Motherboard oder zusätzliche Software zu haben.

Montage & Preis


Montage


Unser Testmuster setzt auf ein Universal-Schraubpin-System, welches eine sichere und schnelle Lösung darstellt. Die Installation auf einer AMD AM4 Hauptplatine läuft wie folgt ab: Der gesamte Einbauprozess nimmt zirka 25 Minuten in Anspruch. Ein Ausbau des Mainboards ist nur dann notwendig, wenn kein Ausschnitt am Mainboardtray vorhanden ist. Die mitgelieferten Lüfter werden mittels Schrauben befestigt. Kompatibel ist die Wasserkühlung zu allen gängigen Intel- und AMD-Sockeln (LGA 1700, 1200, 115x, 2066, 2011, 2011-3 (Square-ILM), 1366 // AM4, AM5).

Ausstattung


Der Lieferumfang fällt recht üppig aus:
1x Enermax Liqmaxflo 360 ARGB 3x 120mm PWM A-RGB Lüfter 1x Anleitung und Montagematerial 1x Flasche mit Kühlflüssigkeit 1x Dosierspritze mit Wärmeleitpaste 1x Lüfteradapter 1x SATA- auf PWM-Adapter für die Pumpe 1x A-RGB-Controller 3x Schlauch-Clips 1x 24-Pin-Stromadapter

Preis und Verfügbarkeit


Für die Enermax Liqmaxflo 360 ARGB werden knapp 108 Euro (Stand: 22.12.2023) veranschlagt.

Kühlleistung

Enermax Liqmaxflo 360 ARGB - Kühlleistung (Serienlüfter)
CPU Load x32 - weniger ist besser
Enermax AquaFusion ADV 360
69 °C
Sharkoon S90 RGB
69 °C
Gelid Solutions Liquid 360
69 °C
Corsair Hydro Series iCUE H150i RGB Pro XT
68 °C
Thermaltake Water 3.0 360 ARGB Sync Edition
68 °C
DeepCool LS720
68 °C
Antec Vortex 360 ARGB
68 °C
ASUS TUF Gaming LC II 360 ARGB
68 °C
Enermax Liqmaxflo 360 ARGB
67 °C
DeepCool LT720 ARGB
67 °C
Cooler Master MasterLiquid 360L Core ARGB
67 °C
Alpenföhn Gletscherwasser 360 Weiß
66 °C

Unser Testmuster liefert eine sehr gute Kühlleistung ab.

Lautstärke

Enermax Liqmaxflo 360 ARGB - Lautstärke (Serienlüfter)
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem - weniger ist besser
Enermax Liqmaxflo 360 ARGB
0.18 Sone
Corsair Hydro Series iCUE H150i RGB Pro XT
0.18 Sone
DeepCool LT720 ARGB
0.18 Sone
Enermax AquaFusion ADV 360
0.18 Sone
Gelid Solutions Liquid 360
0.18 Sone
Alpenföhn Gletscherwasser 360 Weiß
0.17 Sone
Thermaltake Water 3.0 360 ARGB Sync Edition
0.17 Sone
DeepCool LS720
0.17 Sone
Antec Vortex 360 ARGB
0.17 Sone
Sharkoon S90 RGB
0.17 Sone
ASUS TUF Gaming LC II 360 ARGB
0.17 Sone
Cooler Master MasterLiquid 360L Core ARGB
0.16 Sone

Die integrierten Pumpen verrichten ihre Arbeit bei knapp 3.000 U/min@12 Volt mit einem kaum hörbaren Geräusch. Die mitgelieferten Fans sind erst ab einer hohen Geschwindigkeit wahrnehmbar

Fazit & Wertung

Christoph meint: Schicker und potenter AiO-Kühler zum erschwinglichen Preis!

Mit der Liqmaxflo liefert Enermax seinen bisher besten AiO-Kühler ab. Zum fairen Preis von knapp 108 Euro (360er-Modell) bekommt man eine sehr gute Leistung, wertige Verarbeitungsqualität und hübsche (RGB-)Optik geboten. Auch das sichere Montagesystem, der praktische VRM-Lüfter und das einfache Nachfüllen der Kühlflüssigkeit sprechen für den Kauf unseres Testmusters. Die Lautstärke von Lüfter und Pumpe gehen angesichts der gebotenen Leistung in Ordnung. Wirklich gravierende Kritikpunkte konnten wir an der Enermax Liqmaxflo 360 ARGB nicht feststellen. Demnach können wir bedenkenlos eine Empfehlung für das Cooling-Produkt aussprechen.

93%
Verarbeitung
9
Leistung
9
Lautstärke
9
Montage
9
Kompatibilität
8
Ausstattung
9
Preis
9
Richtig gut
  • wertige und saubere Verarbeitung
  • sehr gute Kühlleistung
  • leistungsfähige Pumpe
  • drei recht leise PWM-Lüfter im Lieferumfang enthalten
  • VRM-Lüfter
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  • passt auf alle gängigen Sockeltypen
  • sichere und einfache Montage
  • nachfüllbar (Kühlflüssigkeit)
  • üppiger Lieferumfang (diverse Adapter, A-RGB-Controller)
  • fairer Preis
Verbesserungswürdig
  • dickerer Radiator setzt geeignetes Gehäuse voraus
  • VRM-Lüfter kann nicht separat geregelt werden
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben