Diablo IV: Saison des Konstrukts ist jetzt live!
Die Saison des Konstrukts ist ab sofort spielbar in Diablo IV.
Von Christoph Miklos am 24.01.2024 - 15:25 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PlayStation 5

Switch Lite

PlayStation 4 Pro

Xbox One X

Switch

PlayStation 4

Xbox One

PC

Publisher

Activision Blizzard

Entwickler

Blizzard Entertainment

Release

06.06 2023

Genre

Action-RPG

Typ

Vollversion

Pegi

16

Webseite

Media (55)

Die Saison des Konstrukts ist ab sofort spielbar in Diablo IV. Entdeckt eine uralte Technologie, den Webstuhl, der vor langer Zeit von Zoltun Kull und Ayuzhan von Caldeum entwickelt wurde. Der Dämon Malphas hat den Webstuhl für ruchlose Zwecke missbraucht und ihr müsst einen Weg finden, ihn und seine tödlichen Konstrukte zu besiegen. Mit dem neuen robotischen Seneschall-Gefährten, der an eurer Seite kämpft und mit magischen Leit- und Abstimmungssteinen an euren Spielstil angepasst werden kann, seid ihr jedoch nicht allein. Gemeinsam könnt ihr auch die neuen Verliese, die sogenannten Gewölbe, erkunden, die voller Gefahren sind, aber demjenigen, der es bis zum Ende schafft, große Reichtümer bescheren.

Die Herausforderung wird schon bald in der Saison des Konstrukts verfügbar sein. Sie besteht aus einem wöchentlich wechselnden Dungeon, in dem ihr um den ersten Platz in der Bestenliste kämpft. Weitere Details werden in einem zukünftigen Update veröffentlicht. In der neuen Saison von Diablo IV wird es außerdem mehrere Gameplay-Updates geben, darunter stündlich aktive Höllenfluten, W-A-S-D-Tastaturunterstützung, ein zusätzliches Beutetruhenfach, Verbesserungen bei der Neuzuweisung eures Fertigkeitsbaums, Aktualisierungen der Benutzeroberfläche beim Handeln mit Gold und mehr.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN!), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne Star Trek Serien.

Kommentar schreiben