Technik & Ausstattung

Technik
Das DeepCool DQ850-M-V2L besitzt ein vollmodulares Kabelmanagement und setzt auf einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von knapp über 90 Prozent. Darüber hinaus punktet die PSU mit einem temperaturgesteuerten 120-mm-Lüfter. Zum Einsatz kommt ein Full-Bridge-Design mit LLC-Resonanzwandler mit Synchronous Rectification und nachgeschalteten DC-DC-Spannungswandlern auf der Sekundärseite. Für die Fertigung ist die Deepcool selbst verantwortlich. Bei den Kondensatoren wurden hochwertige Produkte von Nichicon (110°C) verbaut. Als Sicherheitschip fungiert ein SITRONIX ST9S429-PG14. Die Lötqualität im Innenraum ist sehr gut. Ebenfalls schön: Das PCB wurde Schwarz anstatt Grün gehalten. Bei der 850-Watt-Version ist die 12-Volt-Leitung für bis zu 70.5 Ampere ausgelegt (Single-Rail). Diese Leistung reicht locker für jedes Gaming-System aus. Ebenfalls besitzt das Netzteil die ErP Lot 6 EU-Norm. Diese Norm schreibt vor, dass ein Computersystem im Standby-Betrieb und im ausgeschalteten Zustand nicht mehr als 1 Watt verbrauchen darf, seit Januar 2012 liegt die Obergrenze sogar bei 0,5 Watt. Nur Computersysteme, die zukünftig diese Norm erfüllen, werden die CE-Zertifizierung erhalten. Schutzschaltungen
Schutzschaltungen Vorhanden Getestet/Bestanden
ÜBERSPANNUNGSSCHUTZ (OVP) Ja Ja/Ja
UNTERSPANNUNGSSCHUTZ (UVP) Ja Ja/Ja
KURZSCHLUSSSCHUTZ (SCP) Ja Ja/Ja
ÜBERSTROMSCHUTZ (OCP) Ja Ja/Ja
ÜBERLASTSCHUTZ (OLP) Ja Ja/Ja
ÜBERHITZUNGSSCHUTZ (OTP) Ja Ja/Ja
Intel Haswell-Ready: JA
Auf Nachfrage bei Deepcool wurde uns mitgeteilt, dass unser Testmuster die Zero Load-Technologie unterstützt. Demnach sind die 0.05 Ampere, welche die neuen Intel Haswell Prozessoren im Stromsparmodus benötigen, ohne Probleme möglich.
Ausstattung
Über folgende Anschlüsse verfügt das Netzteil:
Anzahl Type Länge (mm)
1 20+4-Pin 550
2 4+4-Pin 700
4 6+2-Pin-PCIe 500
10 SATA 550+150+150+150
6 IDE/Molex 450+150+150
Im Lieferumfang enthalten sind: vier Montageschrauben, ein Kaltgerätekabel und ein Benutzerhandbuch.

Kommentar schreiben