Testbericht

Verarbeitung
Der Corsair Komplett-Wasserkühler ist eine fertig befüllte Wasserkühlung, die auf dem LCLC (Low Cost Liquid Cooling) System von Asetek basiert und ein geschlossenes Kühlsystem bildet. An Verarbeitung und Materialien der H100i gibt es nichts auszusetzen. Der Radiator weist feine und stabile Kühlfinnen aus Aluminium auf und die Bodenplatte besteht aus gut wärmeleitfähigem Kupfer. Die beiden flexiblen Schläuche der Wasserkühlung sind sicher mit Kühlkörper und Radiator verbunden. Auf dem schwarzen 240 mm-Radiator mit Maßen von 275x122x27 mm können zwei 120 mm-Lüfter mit jeweils 25 Millimeter Tiefe verbaut werden. Bereits im Lieferumfang enthalten sind zwei angenehm leise und effiziente Fans (2700 U/min, 131 m³/h, 38 dB(A)). Zwei schwarze, flexible Schläuche mit 280 Millimeter Länge verbinden den Radiator mit dem Kühlkörper, der die Kühlplatte und eine integrierte Pumpe enthält. Während Besitzer einer gewöhnlichen Wasserkühlung regelmäßig Wasser nachfüllen müssen und diese ab und an reinigen sollten, beschreibt Corsair seine Fertig-Wasserkühlungen als wartungsfrei. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre.
Montage
Unser Testmuster setzt auf ein Universal-Schraubpin-System, welches eine sichere und schnelle Lösung darstellt. Die Installation auf einer Intel Sockel 1156/1155/1366 Hauptplatine läuft wie folgt ab: Auf der Rückseite des Mainboards wird die Backplate positioniert und auf der Gegenseite müssen anschließend Schrauben eingedreht werden. Der gesamte Einbauprozess nimmt zirka 20 Minuten in Anspruch. Ein Ausbau des Mainboards ist nur dann notwendig, wenn kein Ausschnitt am Mainboardtray vorhanden ist. Die mitgelieferten 120mm Lüfter werden mittels Schrauben befestigt. Kompatibel ist die H100i zu allen gängigen Sockeln. So werden Intels Sockel 775, 1135/1136 sowie 1366/2011 und AMDs Sockel AM2(+), AM3(+), FM1 sowie die K8-Sockel unterstützt.
Ausstattung
Zum Lieferumfang gehören: zwei 120 mm Lüfter, ein Montagesystem (AMD und Intel) und eine verständliche Montageanleitung. Ebenfalls mit von der Partie ist „Corsair Link“. Dadurch ist es nun möglich, verschiedene Kühl-Profile anzulegen - erstellt werden diese über die Corsair-Link-Software. Weitere Geräte, die Corsair Link unterstützen, können mit der H100i verbunden werden. Dadurch ist eine Steuerung, beziehungsweise Überwachung der Geräte möglich. Die Lüfter-Geschwindigkeit und die LED-Beleuchtung der Komplettwasserkühlungen lassen sich anpassen.
Preisvergleich
Kühler - Preisvergleich (Stand: 18.04.2013)
günstigste Angebot laut www.geizhals.at
Cooler Master Eisberg Prestige 240L
142.83 Euro
Corsair Hydro Series H110
101.16 Euro
Corsair Hydro Series H100i
94.89 Euro
Thermaltake Water 2.0 Pro
87.52 Euro
NZXT Kraken X40
85.9 Euro
Antec H2O 920 V4
79.9 Euro
Antec Kühler H2O 920
78.99 Euro
Corsair Hydro Series H80i
77.13 Euro
Enermax ELC120-TB
68.86 Euro
Alpenföhn Wasser
60.02 Euro
Cooler Master Seidon 120M
47.7 Euro
Corsair Hydro Series H60 2nd Gen.
45.26 Euro

Kommentar schreiben