Arctic P12 Max - Test/Review
Mitte 2023 hat der bekannte Cooling-Hersteller Arctic seinen Performance-Lüfter „P12 Max“ auf den Markt gebracht. Wir haben uns den Fan nun auch genauer angesehen!
Von Christoph Miklos am 06.01.2024 - 08:47 Uhr

Fakten

Hersteller

Arctic

Release

April 2023

Produkt

Lüfter

Preis

ab 6,78 Euro

Webseite

Media (4)

Einleitung & Datenblatt


Einleitung


Mitte 2023 hat der bekannte Cooling-Hersteller Arctic seinen Performance-Lüfter „P12 Max“ auf den Markt gebracht. Wir haben uns den Fan nun auch genauer angesehen!

Über Arctic


ARCTIC ist ein führender Hersteller von geräuscharmen PC-Kühlern und Komponenten und hat den Trend zu leisen Kühlsystemen initiiert und nachhaltig geprägt. Neben einem umfangreichen Sortiment an CPU- und GPU-Kühlern und Lüftern, bietet ARCTIC hochwertige Monitorarme, Wandhalterungen, Wärmeleitpaste und -pads an.
Das von Gründer Magnus Huber geführte Unternehmen mit Standorten in Deutschland, Hong Kong und den USA überzeugt PC-Enthusiasten in mehr als 56 Ländern mit innovativen und benutzerfreundlichen Produkten, hoher Qualität und fairen Preisen. Seit mehr als 20 Jahren steht ARCTIC für angenehmes Arbeiten am Computer, Gaming und Overclocking auf höchstem Niveau, besten Service und persönlichen Support.

Datenblatt


• Maße: 120 x 120 x 25 mm • Gewicht: 184 g • Material: Kunststoff • Lautstärke: 23,5 dB(A) • Drehzahl: 200 - 3.300 U/min • Statischer Druck: 4.35 mm H20 • Airflow: 137.69 m³/h • Spannung: 12 V • Anschluss: 4-Pin PWM
Preis: 7 Euro (Stand: 06.01.2024)

Testplattform


• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VII Hero • Prozessor: AMD Ryzen 5 3600 • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 • Grafikkarte: Zotac Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP • Prozessorkühler: LC-Power LC-CC-120-LiCo-ARGB • AiO-Kühler: Thermalright Frozen Notte 240 Black ARGB • Wärmeleitpaste: Alpenföhn Blitzeis • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 • Festplatten: Toshiba OCZ RD400 512GB, M.2 • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer DeathAdder Chroma, Razer BlackWidow Ultimate Chroma und Astro Gaming A40 Headset • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Verarbeitung & Technik


Verarbeitung und Technik


Die neue „Max“-Reihe besteht zum Testzeitpunkt aus den beiden Modellen 120 und 80 Millimeter. Laut Hersteller Arctic liegt der Fokus bei diesen Lüftern auf einen fokussierten Luftstrom und einen entsprechend hohen statischen Druck. Der P12 Max soll dadurch für unterschiedlichste Szenarien wie den Betrieb an Kühlern, Radiatoren, Lochblenden und Mesh geeignet sein. Bei dem „P12 Max“ soll es sich aber nicht nur um eine höherdrehende Variante des bereits bekannten „P12 PWM“ handeln. Unser Testmuster hat einige Optimierungen bzw. Veränderungen spendiert bekommen wie das geschlossene Lüfterrad-Design, welches für eine bessere Druckstabilität und vibrationsarme Rotation bei hohem statischem Druck sorgt. Gehen wir nun ins Detail: Der P12 Max wird in einem bunt bedruckten Karton ausgeliefert. Der Lieferumfang ist sehr minimalistisch gehalten - es gibt lediglich vier Montageschrauben. Selbst auf eine gedruckte Anleitung wird verzichtet. Dafür gibt es auf der Verpackungsrückseite einen QR-Code, der zur Online-Anleitung führt. Der fast komplett schwarz beschichtete Fan kommt mit den klassischen Maßen von 120 x 120 x 25 mm daher und bringt 184 Gramm auf die Waage. Zum Anschluss dient ein 40 Zentimeter langes 4-Pin-PWM-Kabel. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Sample nicht feststellen. Die gummierten Ecken sorgen für eine gute Entkopplung und das geschlossene Lüfterrad-Design (Lüfterblätter sind außen miteinander verbunden) soll den Rotor stabilisieren. Darüber hinaus kommt beim P12 Max ein modernes Gleitlager mit doppeltem Kugellager zum Einsatz. Das soll durch Verunreinigungen und hohe Temperaturen weniger beeinträchtigt werden und besser für den Dauerbetrieb geeignet sein. Der eingesetzte, neu entwickelte Motor ist laut Hersteller auch bei geringer Drehzahl kaum wahrnehmbar. Ebenfalls praktisch (vor allem für Silent-Anwender): Die Geschwindigkeit des Lüfters kann via PWM-Signal bis zum Stillstand gedrosselt werden. Noch einmal kurz die wichtigsten Daten in der Übersicht:
• Lautstärke: 23,5 dB(A) • Drehzahl: 200 - 3.300 U/min • Statischer Druck: 4.35 mm H20 • Airflow: 137.69 m³/h

Preis und Verfügbarkeit


Der Arctic P12 Max ist ab sofort für knapp 7 Euro (Stand: 06.01.2024) im Handel erhältlich.

Leistung (Kühler)

Arctic P12 Max - Kühlleistung (Kühler)
Kühler: LC-Power LC-CC-120-LiCo-ARGB - CPU Load x12 - weniger ist besser
Seasonic MagFlow 1225 PWM
66 °C
Arctic P12 Max
65 °C
be quiet! Silent Wings 4 PWM High-Speed 120mm
65 °C
Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB High Speed 120mm
64 °C
Thermaltake ToughFan 12 Pro High Static Pressure
64 °C
Noctua NF-A12x25 PWM
63 °C

Leistung (Radiator)

Arctic P12 Max - Kühlleistung (Radiator)
AiO: Thermalright Frozen Notte 240 Black ARGB - CPU Load x12 - weniger ist besser
Seasonic MagFlow 1225 PWM
63 °C
be quiet! Silent Wings 4 PWM High-Speed 120mm
63 °C
Arctic P12 Max
62 °C
Noctua NF-A12x25 PWM
61 °C
Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB High Speed 120mm
61 °C
Thermaltake ToughFan 12 Pro High Static Pressure
61 °C

Lautstärke

Arctic P12 Max - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem - weniger ist besser
Arctic P12 Max
0.19 Sone
Seasonic MagFlow 1225 PWM
0.18 Sone
Thermaltake ToughFan 12 Pro High Static Pressure
0.18 Sone
Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB High Speed 120mm
0.17 Sone
be quiet! Silent Wings 4 PWM High-Speed 120mm
0.17 Sone
Noctua NF-A12x25 PWM
0.16 Sone

Fazit & Wertung

Christoph meint: Erstklassiger Performance-Lüfter zum schmalen Preis!

Der P12 Max wird preisbewusste Performance-Anwender auf Anhieb überzeugen. Für sehr faire 7 Euro bekommt man nämlich einen wertig verarbeiteten 120-mm-PWM-Lüfter, der mit einer langen Lebensdauer (6 Jahre Garantie) punktet. Im Fokus steht der sehr hohe Umdrehungszahlbereich in Kombination mit der üppigen Leistung (bei Verwendung als Prozessorkühler- oder AiO-Lüfter). Die Lautstärke geht ebenfalls in Ordnung - erst bei hoher Geschwindigkeit ist unser Testmuster gut hörbar.

93%
Verarbeitung
9
Leistung
10
Lautstärke
8
Ausstattung
8
Preis
10
Richtig gut
  • sehr gute Verarbeitungsqualität
  • ausreichend langes Kabel
  • hoher Umdrehungszahlbereich
  • PWM-Anschluss
  • sehr gute Kühlleistung (Kühler und Radiator)
  • Lautstärke hält sich in Grenzen
  • 0-RPM-Modus
  • 6 Jahre Garantie
  • top Preis
Verbesserungswürdig
  • nichts Gravierendes gefunden
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben