Arctic Freezer 13 Pro Prozessorkühler - Test/Review (Exklusiv)
Unter dem Namen „Freezer 13 Pro“ präsentiert die bekannte „Cooling-Factory“ Arctic einen neuen High-End Prozessorkühler.
Von Christoph Miklos am 10.02.2011 - 02:24 Uhr

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Leistung
Lautstärke
Montage
Kompatibilität
Ausstattung
Preis
90%

Christoph meint: Ganz klarer Preis/Leistungs-Sieger!

Zum fairen Preis von 30 Euro bietet der Freezer 13 Pro eine makellose Verarbeitungsqualität, üppige Kühlleistung sowie geringe Geräuschkulisse. Demnach eignet sich der neue Prozessorkühler von Arctic für Overclocker und Silent-Anwender gleichermaßen gut. Aus diesen Gründen bekommt der Cooler eine Kaufempfehlung von unserer Redaktion ausgesprochen.

Award

Richtig gut
  • gute Verarbeitungsqualität
  • überzeugende Leistung
  • leiser Lüfter
  • einfache Montage
  • passt auf alle gängigen Sockeltypen
  • top Preis
Verbesserungswürdig
  • umständlicher Lüftertausch
  • Wärmeleitpaste bereits aufgetragen (nur einmalige Montage möglich)
  • nicht geeignet für kleine Gehäuse

9 Kommentare

David vor 4359 Tagen

Hallo, mich interessiert ein direkter vergleich zwischen zwei CPU-Kühlern. Arctic Freezer 13 Pro und Prolimatech Super Mega. In diesen Testcharts sind beide aufgeführt, jedoch wurde das Testsystem zwischendurch von einem Core i7 965 (4x 3,2GHz @ 4,0GHz) auf einen Core i7 970 (6x 3,0GHz @ 4,0GHz) umgerüstet. (Der Tausch der GTX480 -> GTX580 hat meineserachtens für die CPU-Temperaturen kaum Auswirkung) Die Frage die ich mir nun stelle ist, wieviel mehr Abwärme vom CPU muss der Freezer 13 Pro im vergleich zum Super Mega verarbeiten, also wieviel mehr Wärme produziert der 6-Kerner (Core i7 970) im Vergleich zum 4-Kerner (Core i7 965) bei jeweils 4,0 GHz? Wo würde sich der Arctic Freezer 13 Pro in den Testcharts einsortieren bei gleicher CPU? vielen dank für die Antort(en) schoneinmal im Voraus. MfG David

Christoph Miklos vor 4359 Tagen

Hallo David, wir haben bereits beide Prozessoren auf ihre Abwärme geprüft. Dabei hat sich herausgestellt, dass sich diese kaum bis gar nicht verändert hat. Der Unterschied lag schlussendlich im +/- 1°C Bereich, weshalb wir die Benchmarks quasi 1:1 übernehmen konnten. Die kaum veränderte Wärmeentwicklung resultiert daraus, dass die Prozessoren auf verschiedene Fertigungsarten setzen (965=45nm; 970=32nm) und darüber hinaus hatte der von uns verwendete 965 Prozessor ein älteres Stepping, was wiederum für hohere Kerntemperaturen sorgte. LG, Christoph

David vor 4353 Tagen

Hallo Christoph, vielen dank für diese Info und die schnelle Antwort. Ich habe mich jetzt für den Prolimatech Super Mega entschieden. Zur Info: Ich habe mal einen kleinen Test mit Prime95 v26.4 (x64) für 30 min. auf large FFTs laufen lassen bei meinem Core i7 2600K @ 4,80GHz. Dabei wurde einen maximale Temperatur von 68°C erreicht. (Ausgelesen mit der ASUS AI Suite II und mit HWMonitor von CPUID jeweils die Core Temperaturen) Im Schnitt waren es 66°C. Mit dem alten Kühler (Arctic Cooling Freezer 13 [nicht PRO]) kam ich nur auf 4,6GHz @ 75°C. Mein System: • Mainboard: ASUS P8P67 Deluxe (Intel P67) / Bios: 1204 • Prozessor: Intel Core i7 2600K, 4 x 3,4GHz @ 4,8 GHz • Wärmeleitpaste: Prolimatech PK-1 • Arbeitsspeicher: 16GB (4x4GB) Corsair Vengeance DDR3 1600 MHz CL9 • Grafikkarte: GeForce GTX 280 (OC) (65°C im Testverlauf) • Monitor: ASUS VK278Q 27" (16:9) + BenQ FP937s+ 19" (5:4) • Netzteil: Enermax Revolution 85+ 950W • Sound: Thearton Agrippa + Onkyo TX-NR808 + 6.1 Lautsprecher-Setup 2x Quadral Shogun Pretige II (Front) 2x Quadral Ascent 650 (Rear) 2x Quadral Ascent Base (Center Front & Rear) 1x Quadral Aurum Sub 10 (Subwoofer) • Festplatten: 1x OCZ Vertex 2 3,5" 90GB SSD 1x Western Digital VelociRaptor 2,5" 300GB 3x Seagate 1,5TB • Gehäuse: Bitfenix Colossus Black (Blue/Red LED) • Laufwerke: LG GGW-H20L (BD-RW) • Betriebssystem: Windows 7 Ultimate 64-Bit (mit SP1) • Eingabegeräte: Logitech diNovo Media Desktop Laser • Zimmertemperatur: ca. 23°C

JJ vor 4329 Tagen

I already bought this Arctic 13 Pro, prior to this review and have an Asus P8P67 Pro Board, 2600K with (2 X 4GB) G. Skill Ripjaws Memory to be installed. Do you think this Arctic 13 Pro cooler will fit in or have clearance issues due to the hiieght of the heat spreaders on the Memory? Thank you for your help with my first new build.

pfuscher vor 4060 Tagen

Geht sich solch ein Kühler überhaupt mit deinen Corsair Vengeance aus? Hab nähmlich selber auch solche RAM-Riegel und auch ein ähnliches Mainboard (P8P67 LE) und würd mir den selben Kühler auch gerne kaufen. Ich zögere aber noch weil ich nicht weiß ob der über die RAM-Riegel geht. Danke für eure Antworten

JJ vor 4329 Tagen

also, I plan on having the system running in an Always On Power Scheme, will this be a problem for this Arctic CPU Cooler?

Dragon vor 4308 Tagen

Hallo CPU AMD Phenom II X4 965 AM3 125W / 4x3,4GHz welche temperatur ? unterhalb der niedrigsten geschwindigkeit der website des herstellers :Cooling Capacity (Watts)300 . Übertreibung ? Arctic Case fans? ARCTIC F TC 120mm 300-1350 RPM (Keine Erfahrung Arctic) Vielen Dank im Voraus ....

Firebolt vor 4133 Tagen

Hoi, Der Freezer 13 PRO CO kühlt sehr gut den i7 2600k runter und ist dabei nicht zu hören. Kostet ca. 27-30 €, der ist aus Sicht der P/L Klasse, der beste Kühler. Wofür 70 € ausgeben, nur um 2 Grad weniger zu haben. Meiner ist auf 4000 GHz getaktet und läuft bei max. 8 Threads Prime 100% FPU mit 65 Grad. Im 2D Modus liegt die Temp. zwischen 27-38°. Ciao Firebolt Der einzige, alle Anderen sind nur Faker.

ali vor 3210 Tagen

hallo hab ein amd fx 8350 wie würde die temps den so üngefär sein

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen