ASUS ROG Claymore II - Test/Review
ASUS ROG hat eine neue drahtlose Gaming-Tastatur mit mechanischen Schaltern vorgestellt: Die Claymore II Wireless mit opto-mechanischen ROG-RX-Red-Switches.
Von Christoph Miklos am 28.08.2021 - 06:36 Uhr

Fakten

Hersteller

ASUS

Release

Sommer 2021

Produkt

Tastatur

Preis

ab 256,90 Euro

Webseite

Media (14)

Einleitung & Datenblatt

Einleitung
ASUS ROG hat eine neue drahtlose Gaming-Tastatur mit mechanischen Schaltern vorgestellt: Die Claymore II mit opto-mechanischen ROG-RX-Red-Switches. Der modulare Formfaktor erlaubt das flexible Anstecken und Entfernen des Nummernblocks auf beiden Seiten der TKL-Tastatur. Wir haben das High-End-Keyboard auf den Prüfstand gestellt! Über ASUS ROG
Republic of Gamers (ROG) ist eine ASUS-Submarke, die sich der Entwicklung der weltweit besten Gaming-Hardware und -Software widmet. ROG wurde 2006 gegründet und bietet eine komplette Serie innovativer Produkte, die für Leistung und Qualität bekannt sind, einschließlich Mainboards, Grafikkarten, Laptops, Desktops, Monitore, Audiogeräte, Router und Peripheriegeräte. ROG nimmt an großen internationalen Gaming-Events teil und sponsert diese. ROG-Hardware wurde verwendet, um Hunderte von Overclocking-Rekorden zu setzen, und sie ist nach wie vor die bevorzugte Wahl von Gamern und Enthusiasten auf der ganzen Welt.
Datenblatt
• Maße: 462 x 39 x 155 mm (B x H x T) • Material: Kunststoff, Aluminium • Gewicht: 1.156 g • Farbe: Schwarz / Grau • Tasten: ROG-RX-Red-Switches (opto-mechanisch) Auslösedruck: ca. 40 g Auslösehöhe: 1,5 mm (4 mm Gesamtweg) • Layout: DE-Layout (QWERTZ) • Formfaktor: modular (80 % TKL / 100 %) • LED-Beleuchtung: RGB (16,8 Mio. Farben) • Anschlüsse: USB 2.0 (USB-C-zu-USB-C-Verbindungskabel - 1,8 m) 1x USB 2.0 Typ A (USB-Hub mit Pass-Through) 2,4 GHz Wireless • Reaktionszeit: 1 ms • Akkulaufzeit: max. 144 h (ohne RGB-Beleuchtung) • Lieferumfang: 1 x ROG Claymore II Gaming-Tastatur 1 x ROG Claymore II Nummernblock 1 x USB Typ-C zu Typ-C Kabel 1 x USB Typ-C zu Typ-A Adapter 1 x USB Wireless Dongle 1 x Wireless Dongle Extender 1 x Magnetische Kunstleder-Handballenauflage 1 x Dankeskarte 1 x ROG-Aufkleber 1 x Garantieheft 1 x Kurzanleitung 1 x Transparente Referenzkarte • Herstellergarantie: 2 Jahre
Preis: 260 Euro (Stand: 28.08.2021)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero • Prozessor: AMD Ryzen 9 5950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-4000 • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC • Prozessorkühler: Alpenföhn Gletscherwasser 360 High Speed • Wärmeleitpaste: Arctic MX-5 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Festplatten: KIOXIA EXCERIA PLUS SSD 2000GB • Gehäuse: be quiet! Silent Base 802 weiß • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer Viper Ultimate, EPOS Sennheiser GSP 670 • Monitor: LG UltraGear 34GN850-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Computerspiele (Genre: Taktik, MMO und Shooter)

Verarbeitung & Technik

Verarbeitung
Die metallic-graue/schwarze Tastatur misst 462x39x155 mm (BxHxT) und bringt knapp 1.2 Kilogramm auf die Waage. Bei der Gehäuseoberseite setzt der Hersteller auf wertiges Aluminium - der Rest wurde aus robustem Kunststoff gefertigt. Die Verwindungssteifheit der Tastatur gibt keinerlei Anlass zur Kritik, hier knarzt oder wackelt nichts. Die Tastenkappen wurden aus transluzentem ABS-Kunststoff gefertigt und mit einer schwarzen Oberflächenbeschichtung versehen, aus der die Beschriftung im Anschluss ausgeschnitten wurde (Laser-cut-Verfahren). Die freistehenden Tasten erleichtern die Reinigung der Tastatur. Auch lässt sich der Neigungswinkel des Eingabegerätes verstellen. Antirutschstreifen an den Klappfüßen und an der Unterseite des Keyboards sorgen für einen guten Halt. Das abnehmbare und textilummantelte USB-Datenkabel kommt mit einer ausreichenden Länge von 1.8 Metern daher. Unser Testmuster lässt sich wahlweise mit dem mitgelieferten USB-Dongle oder per USB-Kabel betreiben. Insgesamt gesehen hinterlässt die Verarbeitungsqualität einen mehr als guten Eindruck.
ROG RX RED Schalter
Das Highlight der neuen ROG Claymore II sind die hauseigenen Schalter namens „ROG RX RED“. Dabei handelt es sich um einen Hybriden mit Lichtschranke im Inneren des Tasters, die bei Betätigung geöffnet wird: Ein Sensor registriert bei erfolgtem Tastendruck einen Infrarotstrahl und löst aus. Der lineare Schalter löst bei 1.5 Millimeter aus. Der Hubweg beträgt 4.0 Millimeter. Der dabei aufzuwendende Tastendruck ist sehr gering und liegt mit 45 Gramm deutlich unter dem, der bei Folientastaturen (80 Gramm) oder anderen mechanischen Tastaturen (60 bis 80 Gramm) aufgeboten werden muss. Laut Hersteller besitzen die Tasten eine Lebensdauer von 100 Millionen Anschlägen.
Technik
Unser Sample kommuniziert per latenzfreiem 2,4-GHz-Nano-Empfänger. Alternativ steht auch ein Kabelmodus zur Verfügung. Bei voller Helligkeit bietet das Keyboard eine hohe Akkulaufzeit von 43 Stunden (ohne Beleuchtung: 144 Stunden). Dank des integrierten Schnelllademodus ist die Tastatur flott wieder einsatzbereit. Nach nur 30 Minuten am Ladekabel bietet die Tastatur bis zu 18 Stunden ununterbrochene Spielzeit. Der Akkustand kann dabei über die LED-Anzeige oberhalb der F-Tasten abgelesen werden. Über den integrierten USB-A-Hub mit Pass-Through-Funktion können zudem weitere Peripheriegeräte an die Tastatur angeschlossen werden.

Ausstattung & Praxis

Ausstattung und Software
Die Tastatur unterstützt Anti-Ghosting (N-Key-Rollover) und ist demnach bestens zum Zocken geeignet. Ein weiteres Highlight der ROG Claymore II ist die komplett anpassbare RGB-Beleuchtung. Per Software lassen sich sämtliche Tasten einzeln mit einer Farbe belegen. Ebenfalls mit von der Partie sind diverse Mediafunktionen per Tasten-Doppelbelegung. Der abnehmbare Nummernblock, welcher beidseitig montierbar ist, verfügt über vier Mediatasten, die sich frei programmieren und als bequeme Produktivitätskürzel oder Makrobefehle in Spielen nutzen lassen. Über ein dediziertes Drehrad kann zudem die Lautstärke jederzeit komfortabel angepasst werden. Die Tastatur ist voll programmierbar, Nutzer können mehrere Profile auf dem Eingabegerät speichern. Praxis
Im (Gamer)Alltag schlägt sich das Keyboard sehr gut. Vor allem bei Spielen konnte uns der präzise sowie lineare Tastenanschlag überzeugen. Aber auch als Vielschreiber wird man seine Freude mit der Tastatur haben. Lediglich der leicht metallische Nachhall beim Tippen könnte von einigen Spielern als störend empfunden werden. Preis und Verfügbarkeit
Aktuell wandert die ASUS ROG Claymore II für 260 Euro (Stand: 28.08.2021) über den Ladentisch.

Fazit & Wertung

Christoph meint: Gelungene High-End Mech-Tastatur!

Mit einem aktuellen Straßenpreis von knapp 260 Euro ist die neue ASUS ROG Claymore II definitiv kein Schnäppchen. Dafür bekommt man aber Einiges geboten: Vor allem die hochwertige Verarbeitungsqualität und der präzise Anschlag wissen zu gefallen. Die neuen ROG RX RED Schalter sind eine Klasse für sich. Bei der Ausstattung punktet unser Testmuster mit einer einwandfreien Wireless-Technologie, einem abnehmbaren Nummernfeld (inkl. Sondertasten), einer anpassbaren Einzeltasten-Beleuchtung, diversen Sonderfunktionen (Tasten-Doppelbelegung) und einer umfangreichen Software. Kritik gibt es lediglich für die „billigen“ ABS-Tastenkappen. Angesichts der zahlreichen „Pro“-Punkte können wir ambitionierten Gamern eine Empfehlung aussprechen.

90%
Verarbeitung
10
Technik
10
Anschlag
10
Extras
9
Preis
6
Richtig gut
  • hochwertige Verarbeitung (stabiles Gehäuse)
  • abnehmbares Nummernfeld (TKL-Layout möglich)
  • hohe Rutschfestigkeit
  • präziser und schneller Anschlag
  • latenzfreie Funktechnik
  • ordentliche Akkulaufzeit
  • langes und abnehmbares Datenkabel (USB Typ-C)
  • komplett anpassbare RGB-Beleuchtung (einzelne Tasten)
  • übersichtliche Software für Beleuchtung und Makros
  • Onboard-Speicher
  • Sondertasten
  • USB-Hub
  • auch für (Viel)Schreiber gut geeignet
Verbesserungswürdig
  • hoher Preis
  • nur ABS-Tastenkappen
  • metallischer Nachhall beim Tippen
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben