Fazit & Wertung

Christoph meint: Kaufempfehlung der Redaktion!

Fazit von Christoph

Auch mit der zweiten Ryzen-Generation liefert AMD überzeugende Prozessoren ab. Dank einiger Optimierungen wurden nicht nur die Taktraten erhöht, sondern auch die Latenzen verringert. Diese Verbesserungen resultieren zu einem ordentlichen Performanceplus von bis zu 10 Prozent gegenüber den ersten Ryzen-Modellen. Vor allem in Mehrkern-optimierten Anwendungen blüht der neue Ryzen 7 2700X so richtig auf - und lässt stellenweise sogar den direkten Konkurrenten (Core i7-8700K) hinter sich. Sobald aber die reine Singlekern-Leistung zählt, hat AMD nach wie vor keine Chance gegen Intel. Als Spieler kann man aber bedenkenlos zu beiden Prozessoren greifen. Zusammengefasst: Der Ryzen 7 2700X ist ein sehr flotter 8-Kerner geworden, dem man lediglich den erhöhten Stromverbrauch ankreiden kann.

Leistung
9
Technik
10
Verbrauch
8
Temperatur
8
Overclocking
8
Preis
8

9

Pro
  • hohe Mehrkern-Leistung
  • acht native Kerne (16 Threads)
  • moderne Technik
  • offener Multiplikator
  • Precision Boost 2 sorgt für höhere Taktraten
  • in Spiele fast so schnell wie ein Intel Core-i7 8700K
  • fairer Preis
Contra
  • Singlekern-Leistung könnte höher sein
  • hoher Energiebedarf unter Volllast
  • erhöhte Leistung auf Kosten der TDP

1 Kommentar

Berserkus um 19.04.2018 - 19:06

Seit ihr sicher das der X370 alle Features des X470 beherrscht? Bisherige Folien usw. sagten immer eindeutig das der Prezision boost 2 und XFR2 nicht funktionieren würden! Das es nur ein neues BIOS braucht hat bisher niemand angedeutet, sondern das es an der Hardware mangelt.

Kommentar schreiben