Neues und Altes

Ein Schlag ins Wasser
Durch die neue Darstellung in 3D ergibt sich auch die Möglichkeit, die Steuerung entsprechend anzupassen. Hierzu wurde die Bewegung den Pfeiltasten oder auch den Tasten A,S,D,W zugewiesen. Mit der Shift-Taste kann man die Figur zum Laufen bewegen, was aufgrund des Aufbaues diverser Locations ziemlich unbequem und störend wirkt. Die typische und komfortable Point & Klick Bewegung hätte hier nach wie vor besser gepasst. Des Weiteren ist man versucht die Ansicht zu verändern, um einen besseren Blick auf die Umgebung oder gewisse Elemente zu bekommen, was aber leider nicht möglich ist. Eine unglücklich ausgefallene Steuerung.
3D statt 2D
Wie schon erwähnt greift die Optik auf eine 3D-Präsentation zurück. Sieht zwar gut aus, aber vernachlässigt nebenbei Animationen. Alle Protagonisten sind sauber und verspielt im bunten Comic-Look dargestellt, wie man es auch aus den Vorgängern
kennt. Locations wirken stimmig und passend zum Thema.
Deutsch synchronisiert
Wenn auch die englische Sprachausgabe mehr überzeugt, so wirkt die deutsche Übersetzung durchwegs gelungen (deutsche Untertitel sind zuschaltbar). Motivierte, professionelle Sprecher und jede Menge Witz in vielen Dialogen sorgen für Unterhaltung. Hintergrundmusik mit karibischem Flair ist unser ständiger Begleiter.

Kommentar schreiben