World of Warships: Deutsche Zerstörer ab sofort im Vorabzugang
Wargaming, der Entwickler und Publisher des beliebten Free2Play-Seeschlacht-Spiels World of Warships bringt heute das Update 0.10.3 mit einer Fülle an neuen Inhalten auf die Live-Server.
Von Christoph Miklos am 16.04.2021 - 01:15 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattform

PC

Publisher

Wargaming.net

Entwickler

Wargaming.net

Release

2013

Genre

Simulation

Typ

Free2Play

Pegi

12+

Webseite

Preis

F2P

Media (30)

Wargaming, der Entwickler und Publisher des beliebten Free2Play-Seeschlacht-Spiels World of Warships bringt heute das Update 0.10.3 mit einer Fülle an neuen Inhalten auf die Live-Server.
Die deutschen Zerstörer werden vorgestellt: Die vermutlich größte Neuerung im Update sind die deutschen Zerstörer, die damit in den Early Access kommen, wo Spieler das neue Arsenal ausprobieren können. In der ersten Phase des Rollouts werden zunächst Stufe VII bis IX verfügbar sein, Stufe X wird erst mit zukünftigen Updates hinzukommen. Spieler können das Stufe VII-Schiff Z-31, die Stufe VIII Gustav Julius Maerker sowie den Zerstörer Stufe IX F. Schultz steuern. Diese Geißeln der Cruiser-Klasse verfügen über sehr genaue Hauptgeschütze sowie AP-Granaten, eine ordentlichen Anzahl an Trefferpunkten und Langstrecken-Torpedos, die ideal dafür sind, selbst schwer gepanzerte Ziele auszuschalten.

Die Hamburger Werft kehrt zurück Auch können die Spieler im neuen Update wieder in den Hamburger Hafen einlaufen – mit den Blaupausen für einen brandneuen Stufe IX-Zerstörer: den IX ZF-6. Das Schiff wird in 22 Schritten gebaut, wobei die ersten vier aus der Entwicklung von Blaupausen und Entwürfen bestehen. Erst danach beginnt der eigentliche Bau. Der IX ZF-6 wird mit eigener Kriegsbemalungs-Tarnung freigeschaltet sowie mit einem Kommandanten mit zehn Fertigkeitspunkten. Auch winken ein Hafenliegeplatz und eine Gedenkflagge.
Italienische Schlachtschiffe voll verfügbar Mit dem Update kommen die neuen italienischen Schlachtschiffe endlich aus dem Early Access und sind dann für alle Spieler erforschbar. Einen kompletten Überblick über die Fähigkeiten und die Schiffe, die in den letzten beiden Updates für Gesprächsstoff gesorgt haben, gibt es in den Patchnotes.
Zusätzlich zu diesen neuen Inhalten bringt das Update zudem visuelle Verbesserungen sowie verschiedene Quality-of-Life-Änderungen des Kapitäns-Interface mit und auch die täglichen Belohnungen wurden aktualisiert.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben