Wie mobiles Streaming und Gaming auf dem Handy zum Erlebnis werden
Im hektischen Alltag fehlt oft die Zeit, zu Hause nach Feierabend zu zocken oder die Lieblingsserie zu streamen – schließlich dürfen Familie und eigene Hobbys nicht zu kurz kommen. Das Smartphone und Tablet liegen vielleicht auch deshalb sowohl beim Videostreaming als auch bei den Videospielen noch vor Konsolen-Klassikern wie Playstation und XBOX. Wir geben Tipps, wie das Entertainment unterwegs zum vollen Erfolg wird.
Von Christoph Miklos am 02.07.2024 - 15:31 Uhr - Quelle: E-Mail

Fakten

Hersteller

Gamezoom.net

Release

Anfang 2000

Produkt

Gaming-Zubehör

Webseite

Im hektischen Alltag fehlt oft die Zeit, zu Hause nach Feierabend zu zocken oder die Lieblingsserie zu streamen – schließlich dürfen Familie und eigene Hobbys nicht zu kurz kommen. Das Smartphone und Tablet liegen vielleicht auch deshalb sowohl beim Videostreaming als auch bei den Videospielen noch vor Konsolen-Klassikern wie Playstation und XBOX. Wir geben Tipps, wie das Entertainment unterwegs zum vollen Erfolg wird.
Das perfekte Smartphone zum Zocken – Worauf kommt es an?
Durch immer bessere Prozessoren, Displays und Akkus in neuen Smartphones erfreuen sich Mobile Games und Serien immer größerer Beliebtheit bei Nutzern aller Altersklassen. In Deutschland nutzen rund 23 Millionen Menschen ihr Handy regelmäßig zum Zocken und hängen damit sogar die Konsolenfans deutlich ab. Immer mehr Spiele und Streamingdienste werden für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert. Diese Eigenschaften sind bei Smartphones und Tablets besonders wichtig, wenn das Meiste aus Serien und Spielen herausgeholt werden soll:
● Display: Der Bildschirm muss groß und hochauflösend sein und eine hohe Bildwiederholfrequenz zwischen 90 und 120 Hz aufweisen, um ein flüssiges und anschauliches Entertainment-Erlebnis zu bieten. Bei schnellen Spielen entstehen so scharfe Bilder und wenig Bewegungsunschärfe („Blurr").
● Prozessor und GPU: Ein leistungsstarker Prozessor und eine starke Grafikeinheit (GPU) sind unverzichtbar, um hochauflösende aktuelle Games und 4K-Serien auf dem Smartphone zu genießen. Aktuelle Prozessoren sind unter anderem der Apple A14 Bionic oder der Snapdragon 888.
● Akkulaufzeit und Schnellladen: Gaming-Sessions oder lange Reisetage erfordern immer eine hohe Akkukapazität. Geräte sollten heute mindestens eine Batteriekapazität von 4500 mAh und eine Schnellladefunktion aufweisen, um lange durchzuhalten und auch schnell wieder einsatzbereit zu sein.
● Ergonomie: Das Smartphone muss gut in der Hand liegen und darf nicht zu unbequem werden. Spezielle Gaming-Smartphones sind beispielsweise ergonomisch angepasst und mit zusätzlichen, belegbaren Knöpfen ausgestattet.
Streamen und Zocken von überall – Die besten Tipps
Nachdem ein passendes Smartphone gewählt wurde und die Lieblingsserie oder das Lieblingsspiel ausgesucht ist, kann es auch schon losgehen. Die nachfolgenden Tipps helfen, das Erlebnis bei anspruchsvollen Videospielen oder hochauflösenden Serien bestmöglich zu optimieren und für langanhaltende Unterhaltung zu sorgen.
Tipp 1: Noise-Cancelling-Kopfhörer sind ein Muss
Sowohl im eigenen Lieblingsspiel als auch in einer Serie darf die musikalische Untermalung durch Soundeffekte nicht fehlen. Sie sorgt dafür, dass Spieler in den Bann gezogen werden und auch akustisch zu 100 % auf das Spiel fokussiert sind. Damit dabei auf langen Bahnfahrten oder im Wartebereich keine anderen Menschen gestört werden, sind Noise-Cancelling-Kopfhörer unverzichtbar und sollten neben dem Smartphone immer greifbar sein. Bestenfalls handelt es sich um In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Funktion, da diese die Umgebungsgeräusche weitestgehend abschirmen und perfekten Klang bieten. Sie sind zudem praktisch, wenn es neben Spielen und Serien dann doch einmal lieber Musik sein soll oder ein Telefonat ansteht.
Tipp 2: Datenvolumen darf nicht zum Problem werden
Multiplayer-Games können unterwegs nicht gespielt werden, wenn keine ausreichende und konstante Internetverbindung besteht. Zudem verbrauchen sie vergleichsweise viel Datenvolumen. Dementsprechend darf ein passender und zugleich möglichst günstiger Handyvertrag auf keinen Fall fehlen. Bestenfalls enthält dieser ein unlimitiertes Datenvolumen für unbegrenzten Spaß mit Lieblingsspielen und -serien. Tipp: Viele Streaminganbieter machen es auch möglich, einzelne Folgen vor einer langen Reise im WLAN-Netz herunterzuladen und somit offline zugänglich zu machen. Hierdurch kann Datenvolumen eingespart werden. Es wird jedoch viel Speicherkapazität des Smartphones beansprucht.
Tipp 3: Unnötige Apps schließen und Hintergrundfunktionen deaktivieren
Um Spiele und Videos ruckelfrei zu halten, sollten alle Hintergrundanwendungen geschlossen werden, die aktuell nicht notwendig sind. Dazu gehören unter anderem Apps, Funktionen wie AirDrop beim iPhone oder auch mitlaufende Gesundheitsapps. So ist die gesamte Prozessorleistung für das gewünschte Entertainmenterlebnis verfügbar und es kommt zu keinen Verzögerungen.
Tipp 4: Powerbank für unterwegs nicht vergessen
Im Gaming-Fieber kann es schnell passieren, dass der Akku des Smartphones trotz hoher Kapazität zuneige geht. Wenn gerade in diesem Moment noch ein Level abgeschlossen werden muss oder ein Plottwist in der Lieblingsserie ansteht, ist das sehr ärgerlich. Powerbanks sind kleine, mobile „Steckdosen“, die das Smartphone schnell wieder mit dem nötigen Strom versorgen. Powerbanks werden heute immer kleiner – mit 10.000 mAh-Batterieleistung passen sie oft immer noch in eine Hosentasche.
Tipp 5: Praktische Controller für das Smartphone
Viele Smartphones sind mit einem Bluetooth-Controller kompatibel, welcher das Erlebnis bei anspruchsvollen Games verbessert und es möglich macht, das Smartphone auch einmal abzustellen. Videospiele kommen heute immer näher an Konsolengames heran, dadurch wird auch die Steuerung auf kleinen Displays immer komplexer. Der Bluetooth-Controller ist oft klein oder faltbar und kann überall mit hingenommen werden. Meist verfügt er über einen integrierten Akku oder wird direkt per Kabel an das Smartphone angeschlossen.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN!), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne Star Trek Serien.

Kommentar schreiben