Wie man Bitcoin recherchiert - Ein Leitfaden für Anfänger
Haben Sie Schwierigkeiten, Bitcoin zu erforschen? Wenn ja, dann sollten Sie sich auf folgende Punkte konzentrieren, wenn Sie diese Kryptowährung studieren.
Von Christoph Miklos am 12.12.2023 - 20:19 Uhr - Quelle: E-Mail

Fakten

Hersteller

Gamezoom.net

Release

Anfang 2000

Produkt

Gaming-Zubehör

Webseite

Haben Sie Schwierigkeiten, Bitcoin zu erforschen? Wenn ja, dann sollten Sie sich auf folgende Punkte konzentrieren, wenn Sie diese Kryptowährung studieren.
Sie haben wahrscheinlich schon viel über Bitcoin gehört oder gelesen. Aus diesem Grund haben Sie vielleicht widersprüchliche Vorstellungen von dieser Kryptowährung. Dennoch können Sie mit Bitcoin handeln oder in Bitcoin investieren. Mit ein wenig Recherche können Sie Bitcoin, die zugrundeliegende Technologie und seine Funktionsweise verstehen.
Wissen Sie zuerst, was Bitcoin ist
Der erste Schritt zur Erforschung von Bitcoin besteht darin, zu verstehen, was Bitcoin ist. Entgegen der landläufigen Meinung ist Bitcoin nicht einfach ein anonymes Transaktionsmedium. Es handelt sich um eine dezentralisierte digitale Währung, die Kryptographie zur Sicherung von Transaktionen einsetzt. Und das bedeutet, dass es keine zentrale Behörde wie eine Bank oder Regierung gibt, die Bitcoin kontrolliert oder reguliert. Das System funktioniert auf einer Peer-to-Peer-Basis, bei der Nutzer direkt und ohne Zwischenhändler Transaktionen durchführen können. Manche Menschen betrachten Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel wie Gold, weil es knapp ist und Wachstumspotenzial hat. Andere sehen es als eine Möglichkeit, Geld zu senden oder zu empfangen, ohne den Umweg über traditionelle Finanzinstitute zu gehen. Wie auch immer Sie darüber denken, es ist wichtig, die Funktionsweise von Bitcoin zu verstehen, bevor Sie investieren oder handeln.
Verstehen Sie die Technologie hinter Bitcoin
Die Technologie, die hinter Bitcoin steht, ist das, was ihn so innovativ und einzigartig macht. Sie ist auch für den Antrieb der gesamten Kryptowährungsbranche verantwortlich. Diese Technologie wird Blockchain genannt, ein digitales Verzeichnis aller Bitcoin-Transaktionen, die Miner jemals verarbeitet haben. Sie wächst ständig, da die Miner ihr "abgeschlossene" Blöcke mit neuen Aufzeichnungen hinzufügen. Jeder Block enthält einen kryptographischen Hash des vorangegangenen Blocks, einen Zeitstempel und Transaktionsdaten.
Bitcoin Nodes oder Miner verwenden die Blockchain, um legitime Bitcoin-Transaktionen von Versuchen zu unterscheiden, Coins erneut auszugeben, die eine Person bereits anderswo ausgegeben hat.
Einfacher ausgedrückt, ist eine Blockchain wie ein digitales Aufzeichnungsbuch. Außerdem ist sie dezentralisiert, d.h. sie befindet sich nicht an einem zentralen Ort. Stattdessen befindet sie sich in einem Netzwerk von Computern oder Nodes weltweit. Und das macht es sehr schwierig, sie zu hacken oder zu manipulieren.
Bitcoin Miner verifizieren Transaktionen, was einige Leute dazu veranlasst hat, sie als das Äquivalent zu digitalen Goldschürfern zu betrachten. Das Bitcoin-System belohnt die Miner mit neu erzeugten Bitcoins und Transaktionsgebühren.
Die Technologie, die hinter Bitcoin steht, hat viele andere Anwendungen als Kryptowährungen. Beispielsweise kann die Welt damit sichere und transparente Wahlsysteme schaffen, die Herkunft von Lebensmitteln und Mineralien nachverfolgen und sogar Grundbesitzunterlagen verwalten.
Wissen, wie man mit Bitcoin handelt oder in Bitcoin investiert
Nun, da Sie Bitcoin kennen und die Technologie dahinter verstanden haben, fragen Sie sich vielleicht, wie Sie mit dieser Kryptowährung handeln oder in sie investieren können. Wenn Sie Bitcoin kaufen möchten, können Sie dies über eine Kryptowährungsbörse tun. Eine digitale Plattform wie Immediate Profit ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen, sich zu registrieren und Bitcoin zu kaufen, zu verkaufen oder zu handeln. Mehr über diese Plattform können Sie hier lesen dieses hier. Wenn Sie Bitcoin kaufen, erstellen Sie ein Konto bei einer Börse und zahlen Geld darauf ein. Sobald Sie Ihr Konto aufgeladen haben, können Sie mit dem Kauf und Verkauf von Bitcoin beginnen.
Wenn Sie in Bitcoin investieren möchten, ohne sie direkt zu kaufen, können Sie dies auch mit einem Differenzkontrakt (CFD) tun. Ein CFD ist ein Derivatprodukt. Damit können Sie auf den Bitcoin-Kurs spekulieren, ohne die Kryptowährung zu besitzen. Wenn Sie eine CFD-Position eröffnen, müssen Sie kein Geld bei Ihrem Broker einzahlen. Stattdessen spekulieren Sie darauf, ob der Bitcoin-Kurs über einen bestimmten Zeitraum steigen oder fallen wird. Wenn Sie glauben, dass der Kurs steigen wird, eröffnen Sie eine Long-Position. Wenn Sie glauben, dass der Preis fallen wird, eröffnen Sie eine Short-Handelsposition.
CFDs sind eine ideale Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren, wenn Sie sich nicht mit den Herausforderungen des Kaufs und der Lagerung von Kryptowährungen befassen möchten. Und da CFDs auf Marge gehandelt werden, können Sie in der Regel ein größeres Engagement in Bitcoin eingehen, als wenn Sie es direkt kaufen würden. Denken Sie jedoch daran, dass die Hebelwirkung Ihre Gewinne und Verluste vervielfachen kann.
Schlusswort
Bitcoin mag für einige Menschen ein neues Konzept oder ein neuer Vermögenswert sein. Sie können sich jedoch informieren, um mehr darüber zu erfahren, und dann investieren oder handeln, um Gewinne zu erzielen.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben