Ubisoft kündigt In-Game-Charity-Event "Waves Of Change" für Skull and Bones an
Ubisoft gab heute den Start von „Waves of Change“ bekannt, ein In-Game-Charity-Event von Skull and Bones.
Von Christoph Miklos am 19.03.2024 - 02:51 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PlayStation 5

PC

Publisher

Ubisoft

Entwickler

Ubisoft

Release

16.02 2024

Genre

Online-Rollenspiel

Typ

Vollversion

Pegi

16

Webseite

Media (19)

Ubisoft gab heute den Start von „Waves of Change“ bekannt, ein In-Game-Charity-Event von Skull and Bones. Für jeden Gegner, den Skull and Bones-Spieler:innen im Zeitraum vom 18. bis 31. März im Spiel besiegen, sammelt Ubisoft in ihrem Namen Spenden für den Erhalt des Unterwasser-Ökosystems. Ubisofts Ziel ist es, bis zum Ende der Aktion 300.000 € an Spenden zu sammeln. Skull and Bones wurde am 16. Februar veröffentlicht und ist ein kooperatives Open-World-Piraten-Action-RPG, in welchem sich die Spielenden auf eine Reise durch den Indischen Ozean zu begeben, um ihre Piratenträume auszuleben.

Ubisoft arbeitet mit Oceana zusammen, der größten internationalen Organisation, die sich ausschließlich für die Bewahrung der Ozeane einsetzt. Ihre Aufgabe ist es, unsere Ozeane zu schützen und wiederherzustellen, indem sie strategische, gezielte Kampagnen umsetzt, die messbare Ergebnisse erzielen. Oceana setzt dabei auf Recht, Wissenschaft, Basisbewegungen, Interessensvertretung und strategische Kommunikation, um zu politischen Veränderungen auf der ganzen Welt beizutragen.
Zeitlich begrenzt auf die kommenden zwei Wochen nehmen alle Spielenden, einschließlich derjenigen, die derzeit die kostenlose Testversion spielen, automatisch an diesem Event teil, wenn sie gegen Skirmishers, Kopfgeldjäger oder den berüchtigten Piratenkönig Philippe La Peste kämpfen. Ubisoft wird entsprechend der Anzahl der Niederlagen, der diesen Gegnern zugeführt wird, einen Beitrag an Oceana leisten. Der tägliche Fortschritt auf dem Weg zum Spendenziel von 300.000 € wird auf einer speziellen Webseite angezeigt, so dass die Spieler:innen ihre Beiträge verfolgen können. Teilnehmende erhalten außerdem Belohnungen im Spiel - das Pioneer-Set - als besonderen Dank für ihr Engagement.
Als Gründungsmitglied der Playing for the Planet Alliance, einer vom UN-Umweltprogramm (UNEP) geförderten Initiative, hat sich Ubisoft verpflichtet, seiner Verantwortung als eines der weltweit führenden Videospielunternehmen gerecht zu werden und nicht nur seinen eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren, sondern auch seine globale Community zum Handeln zu bewegen und zu inspirieren.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben