Tipps, wie man ein Pokerprofi wird
Wenn Sie den Nervenkitzel des Pokerns bei einem dieser "Heimspiele" während Ihrer Partyabende im College, bei einem Online-Pokerspiel oder in einer Fernsehsendung, in der ein prestigeträchtiges Turnier oder ein Cash Game mit hohen Einsätzen gezeigt wurde, kennengelernt haben, haben Sie vielleicht auch daran gedacht, ein professioneller Pokerspieler zu werden.
Von Christoph Miklos am 09.12.2021 - 17:20 Uhr - Quelle: E-Mail

Fakten

Hersteller

Gamezoom.net

Release

Anfang 2000

Produkt

Gaming-Zubehör

Webseite

Wenn Sie den Nervenkitzel des Pokerns bei einem dieser "Heimspiele" während Ihrer Partyabende im College, bei einem Online-Pokerspiel oder in einer Fernsehsendung, in der ein prestigeträchtiges Turnier oder ein Cash Game mit hohen Einsätzen gezeigt wurde, kennengelernt haben, haben Sie vielleicht auch daran gedacht, ein professioneller Pokerspieler zu werden.
Wie wird man ein professioneller Pokerspieler?
Im Gegensatz zu anderen Casino-Spielen, bei denen der Spieler gegen das Haus antritt, ist es gut zu wissen, dass Poker ein "Spieler gegen Spieler"-Spiel ist. Das macht es zu einem unterhaltsamen und herausfordernden Spiel wie bei GGPoker und kann mit der Zeit profitabel sein.
Aber wie in jedem anderen Beruf auch, macht es nicht nur Spaß, ein Pokerprofi zu sein. Um ein echter professioneller Pokerspieler zu werden, braucht man mehr als nur Logik, gesundes Denken und eine Gewinnstrategie.
In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Poker Tipps, die Ihnen beim Übergang vom Amateur zum professionellen Pokerspieler helfen werden.
Ermitteln Sie Ihre Stärken und Schwächen
Bevor Sie Ihre bisherige Karriere an den Nagel hängen, sollten Sie sich fragen, ob das Pokerspielen wirklich das ist, was Sie wollen und ob Sie wirklich bereit sind, Ihr ganzes Leben diesem Beruf zu widmen. Ihre mentale Einstellung und Ihre Belastbarkeit werden letztendlich darüber entscheiden, ob Sie auf lange Sicht ein professioneller Pokerspieler werden können. Wenn Sie erfolgreich sein wollen, müssen Sie Geduld, Disziplin, emotionale Kontrolle, Konzentration und Aufmerksamkeit aufbringen.
Wenn Sie hingegen ergebnisorientiert, emotional instabil, ein "Problemspieler" und jemand sind, der auf einen "Rausch" hin spielt, müssen Sie diese Eigenschaften zuerst reduzieren oder überwinden, da sie zu schlechten Entscheidungen führen können und Ihnen auf lange Sicht mehr Verluste einbringen werden.
Abgesehen von diesen Einstellungen müssen Sie auch überlegen, ob Ihre Gewinnstatistiken über eine ausreichend große Stichprobe und Ihre Bankroll ausreichen, um Poker zu Ihrer Haupteinnahmequelle zu machen.
Lernen Sie, wie Sie Ihre Bankroll verwalten
Die Bankroll ist der Geldbetrag, den eine Person zum Pokerspielen zur Verfügung hat. Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für einen einfachen Leitfaden für das Poker-Bankroll-Management (BRM):
● 30 Buy-ins für Cash Games; ● 30 Buy-ins für Sit 'N Go's (SNG); ● 100 Buy-ins für Multi-Tisch-Turniere (MTT); und ● 6 Monate Lebenshaltungskosten für Profis.
Was die Lebenshaltungskosten betrifft und was Sie beiseite legen müssen, sollten Sie den Geldbetrag berechnen, den Sie bequem jeden Monat zum Überleben brauchen, einschließlich Lebensmittel, Miete, Autoreparaturen, Stromrechnungen usw. Denken Sie daran, dass eine Vermischung von Lebenshaltungskosten und Poker-Bankroll oder ein schlechter BRM zu Situationen führt, in denen Spieler pleite gehen.
Machen Sie sich Notizen
Notizen helfen Ihnen, sich an die Details des Spiels Ihres Gegners zu erinnern und diese im Auge zu behalten, insbesondere wenn Sie an mehreren Tischen spielen.
So ist es zum Beispiel hilfreich zu wissen, dass ein Spieler nach einem River-Raise mitgehen wird, nachdem er einen River-Einsatz getätigt hat. Sie können sich auch notieren, ob Sie glauben, dass Ihr Gegner vorgefasste Meinungen über Ihre Spielweise hat, damit Sie herausfinden können, wie Sie Ihre Gegner ausgleichen können, indem Sie Ihre Spielweise entsprechend umkehren und/oder ändern.
Überprüfen Sie Ihre Handverläufe
Wie in jedem Beruf ist eine ständige Bewertung und Evaluierung ein hilfreiches Mittel, um die Bereiche zu ermitteln, in denen Sie überragend sind, und die Bereiche zu identifizieren, die verbessert werden müssen.
Beim Poker ist die Überprüfung der Hand History eine Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten als Spieler zu verbessern und Ihre Gewinnquote zu erhöhen. Sie können dies alleine tun oder mit Hilfe von anderen Pokerspielern (entweder persönlich oder in einem Pokerforum).
Entwickeln Sie eine Gewinnstrategie
Um ein professioneller Spieler zu werden, müssen Sie auf lange Sicht eine Reihe von Gewinnen erzielen. Dazu müssen Sie in der Lage sein, die Züge Ihres Gegners zu lesen, entsprechend gegen ihn zu spielen und sich in eine Situation zu bringen, in der Sie Ihre Gewinne maximieren und Ihre Verluste minimieren können. Aus diesem Grund haben wir bereits erwähnt, dass der Spieler nicht ergebnisorientiert sein muss, sondern sich stattdessen darauf konzentrieren sollte, wie er das Blatt richtig spielt.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben