Seit wenigen Tagen ist Terminator: Dark Fate international in den Kinos angelaufen, jedoch bleibt der Science-Fiction-Streifen weit hinter den Erwartungen des Studios zurück.
Allein in den US-Kinos spielte der Film bisher gerade einmal 29 Millionen Dollar ein. Damit liegt er nur minimal über dem katastrophalen Ergebnis des letzten Terminator-Films Genisys.
Auch der internationale Start in China, Europa und den Rest der Welt kann es nicht rausreißen. Laut Box Office Mojo kommt Dark Fate gerade einmal auf 123 Mio. Dollar Einnahmen weltweit, auch wenn aus China noch keine konkreten Zahlen vorliegen.
Wenn es nach Meinung der Analysten geht, rechnet das Filmstudio schon jetzt mit einem Verlust von über 120 Millionen Dollar nach nur einem Wochenende. Sollte sich in den kommenden Tagen das Interesse der Kinobesucher nicht bessern, dürften die Pläne für weitere Filme auf Eis liegen.

Kommentar schreiben