Razer kündigt im Rahmen der CES 2021 zwei neue Konzeptdesigns an: Project Hazel, die weltweit smarteste und für die soziale Interaktion optimal geeignete Gesichtsmaske, und Project Brooklyn, ein kompakter, integrierter Gaming Chair für Immersion der nächsten Generation.
Mit ihren Konzeptdesigns erforschen Razer-Designer und -Ingenieure Innovationen auf Basis des Community-Feedbacks und liefern so wegweisende Akzente für Razers künftiges Produktportfolio. Frühere Konzeptdesigns haben entweder Marktreife erlangt oder sind in Teilen in neue Produkte eingeflossen.
Die smarten Masken verbessern das Tragegefühl im Alltag und sind für die soziale Interaktion bestens geeignet, während der anpassbare Gaming Chair eine komplette Immersion aus Haptik, Grafik und Beleuchtung in einem flexiblen Formfaktor bietet.
Project Hazel – Die weltweit smarteste Gesichtsmaske Seit Beginn der Pandemie hat sich Razer im Kampf gegen Covid-19 engagiert. Razer hat seine Produktionslinien für die Produktion zertifizierter Masken umgestellt und im Rahmen seiner Razer Health-Initiative 1 Million medizinische Masken an das Gesundheitssystem gespendet. Diese Initiative wird nun mit der wiederverwendbaren Project Hazel Smart Mask fortgeführt. Die Gesichtsmaske erfüllt die höheren Hygienestandards und beugt unerwarteten Gesundheitsrisiken sowie Umweltproblemen von Einwegmasken vor, während sie die Eigenschaften einer wiederverwendbaren Maske für den persönlichen Schutz verbessert.
Um die Konsumenten in die neue Normalität zu begleiten, weist das Masken-Konzeptdesign einen medizinischen N95-Atemschutz auf, der mit abnehmbaren und aufladbaren aktiven Lüftern ausgestattet ist. Smart Pods sorgen für einen guten Luftdurchfluss und bieten damit eine optimal regulierte Atmung. Die Smart Pods mit hoher bakterieller Filtrationseffizienz filtern mindestens 95 % der luftgetragenen Partikel und weisen einen hohen Flüssigkeitswiderstand auf.
Für eine verbesserte soziale Interaktion weist Project Hazel ein klares, durchsichtiges Design auf, so dass man Gesichtsausdrücke, wie Freude oder Lachen, im Gesicht des Trägers erkennen kann – anhand der Lippen lässt sich sogar das gesprochene Wort ablesen. Bei Dunkelheit schaltet sich die Beleuchtung im Inneren automatisch ein, damit man unabhängig von den Lichtverhältnissen seine Mimik zum Ausdruck bringen kann.
Weil auch die Stimme durch Masken gedämpft werden kann, werden die Masken mit einer neuen Razer VoiceAmp Technologie (Patent ausstehend) ausgestattet. Sie nutzen ein eingebautes Mikrofon und einen Verstärker, um die eigene Stimme für eine klare Kommunikation in sozialen Interaktionen zu verbessern, während man sich in dieser Umgebung stets sicher bewegt. Um die hohen Abfallmengen von Einwegmasken zu reduzieren, verfügt die Project Hazel Smart Mask über austauschbare und aufladbare runde Lüfter, die ganz einfach von Bakterien und Viren befreit werden können, in dem sie in der Aufladebox mit desinfizierendem UV-Licht platziert werden. Die Lichtquelle zeigt den Ladestatus an. Dank der hohen Akkulaufzeit kann die Maske den ganzen Tag getragen werden, bevor sie wieder aufgeladen werden muss. Die wasserabweisende, kratzresistente Maske ist so hochwertig wie nachhaltig – gefertigt aus recyclebarem Plastik, um den von Einwegmasken produzierten Abfall auf ein Minimum zu reduzieren.
Die silikonbeschichtete smarte Maske bietet höchsten Komfort dank aktiver Luftkühlung und -regulierung, um den Träger stets mit frischer Luft zu versorgen und CO2 herauszufiltern. Das Ergebnis ist ein luftdichtes Design mit anpassbaren Ohr-Halterungen und individuellen Größen für einen sicheren Halt ohne den Mund zu bedecken. Für noch mehr Style kann der Träger zwei Razer Chroma™ RGB Beleuchtungszonen mit 16,8 Millionen Farben und zahlreichen dynamischen Lichteffekten definieren.
Das Smart Mask-Konzept wird durch Tests und Community-Feedback weiter optimiert, um den höchsten Sicherheitsstandard, maximalen Komfort und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Außerdem wird das Design weiter verbessert.
Project Brooklyn – Die nächste Stufe der Immersion Für alle Gamern und sowohl für das Schlaf- als auch Gaming-Zimmer designt, handelt es sich beim Project Brooklyn Gaming Chair-Konzeptdesign um einen ergonomischen Gaming-Stuhl, der sich in eine vollwertige Entertainment-Umgebung verwandeln lässt – für eine atemberaubende Immersion der nächsten Stufe für PC und Konsolen.
Project Brooklyn ist ein innovativer Gaming Chair, der aus Carbonfaser gefertigt und mit RGB-Beleuchtung ausgestattet ist. Er lässt sich im Handumdrehen in eine immersive Gaming-Station mit einem Panorama-Spielerlebnis dank ausziehbarem 60 Zoll-Bildschirm, taktilem Feedback im Sitz und 4D-Armablage mit einem Tisch für Peripherie verwandeln. Derzeit erhältliche Stühle im „Cockpit“-Design und Hardware füllen für gewöhnlich einen ganzen Raum aus und sind kostspielig. Das Design ist von dem im Oktober 2020 vorgestellten Razer Iskur inspiriert. Project Brooklyn geht einen Schritt weiter und ermöglicht dem Nutzer neue Möglichkeiten, lässt ihn den Gaming Chair mit dem Bildschirm verbinden und bietet mehr funktionale Komponenten wie die Armablage, während die gepolsterten, hochverdichteten Schaumstoffkissen die individuelle Körperform unterstützen und höchsten Komfort bieten. Beim gestickten Rückenteil aus Leder handelt es sich um robustes Carbonfaser, um die optimale Körperhaltung bei langen Gaming-Sessions zu garantieren.
Die anpassbare Plattform, auf die der Stuhl platziert ist, weist ein intelligentes Kabelmanagement und die Designsprache des Razer Raptor-Monitors auf. Der 60 Zoll OLED-Display ist am Rückenteil des Stuhls angebracht und auf Knopfdruck ausfahrbar, um Gamer mit einer atemberaubenden, detaillierten Grafikqualität zu verwöhnen und dank des Panorama-Erlebnisses mitten ins Geschehen zu versetzen. Bei Nichtgebrauch wird der Bildschirm am Rückenteil verstaut.
Die vollständig modularen 4D-Armablagen lassen Gamer nahtlos zwischen einem ergonomischen Tisch für PC-Gaming mit Maus und Tastatur oder Konsole-Gaming wechseln. Separate Panels in jeder Armablage unterstützen verschiedene Spielstile mit Maus und Tastatur und jede Hälfte lässt sich einfalten, wenn man diese nicht braucht.
Project Brooklyn baut auf dem Erfolg des auf der CES 2019 vorgestellten Prototypen mit haptischem Feedback durch Audiosignale auf und wurde nun um eine neue native Razer HyperSense-Integration für die ultimative taktile Immersion erweitert. Die unabhängig aktivierbaren, hochempfindlichen Module bieten feinste Vibrationen während des Spielens, wie etwa beim Springen ins Wasser oder beim Landen auf einer Plattform.
Razer Chroma RGB ist in den Seiten der Sitzpolster integriert und kann mit 16,8 Millionen Farben individualisiert werden. Mehr als 150 Spiele sind bereits kompatibel.
Razer wird das Gaming Chair-Konzept weiterentwickeln, mit Top-E-Sportlern und Influencern weitere Funktionen evaluieren und hinsichtlich Komfort und Performance optimieren. Das Project Brooklyn-Konzept soll zeigen, wie die Anwendermöglichkeiten und das Design verbessert werden, um ein noch immersives Spielerlebnis zu bieten und dabei Razers künftiges Produktportfolio zu inspirieren.

Kommentar schreiben