Jurassic World Evolution 2: Prehistoric Marine Species Pack
Frontier Developments plc kündigte heute in Zusammenarbeit mit Universal Games und Digital Platforms Jurassic World Evolution 2: Prehistoric Marine Species Pack an, einen neuen PDLC, der am Donnerstag, den 10. August für PC über Steam, Epic Games Store, Windows Store und GeForce Now, PlayStation 5, Xbox Series X|S, PlayStation 4 und Xbox One zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 7,99 € erscheint.
Von Tom Schmeckebier am 03.08.2023 - 17:12 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattformen

PC

Xbox One

PlayStation 4

Xbox One X

PlayStation 4 Pro

PlayStation 5

Xbox Series X

Xbox Series S

Publisher

Frontier Developments

Entwickler

Frontier Developments

Release

Ende 2021

Genre

Simulation

Typ

Vollversion

Pegi

12

Webseite

Preis

49,90 Euro

Media (7)

Frontier Developments plc kündigte heute in Zusammenarbeit mit Universal Games und Digital Platforms Jurassic World Evolution 2: Prehistoric Marine Species Pack an, einen neuen PDLC, der am Donnerstag, den 10. August für PC über Steam, Epic Games Store, Windows Store und GeForce Now, PlayStation 5, Xbox Series X|S, PlayStation 4 und Xbox One zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 7,99 € erscheint.


Die Spieler sind eingeladen, das brandneue Jurassic World Evolution 2: Prehistoric Marine Species Pack zu entdecken, das vier verschiedene neue Meerestiere ins Spiel bringt. Von sanften Riesen bis hin zu gepanzerten Raubtieren - die atemberaubenden neuen Arten sind der perfekte Weg, um die Unterwasserausstellungen noch abwechslungsreicher zu gestalten und bietet den Parkmanagern die Möglichkeit, ihren Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.
Archelon, dessen Name "Herrscherschildkröte" bedeutet, ist die größte jemals entdeckte Schildkröte. Mit ihren riesigen Flossen bewegt sich Archelon schnell durch das Wasser und benutzt ihren Hakenschnabel, um Fische zu fangen. Trotz ihrer Größe konnte diese spätkreidezeitliche Art im flachen Wasser schwimmen, so dass sie für die Besucher leicht zu entdecken ist.
Das flinke Raubtier Nothosaurus bietet mit seinem langen, flachen Schädel und den bedrohlichen nadelartigen Zähnen ein kontrastreiches Bild. Der Nothosaurus, der in der Netflix-Hitserie Jurassic World: Camp Cretaceous von Universal Pictures, Amblin Entertainment und DreamWorks Animation zu sehen ist, ist eine Spezies, die erstmals in der späten Trias lebte.
Mit dem Dunkleosteus, einem mächtigen Panzerfisch aus dem späten Devon, können die Spieler die Auswahl an Unterwasserarten in ihrem Park auch erweitern. Mit seinem markanten Kiefer, der sich mit ungeheurer Kraft öffnet und schließt, macht Dunkleosteus eine furchteinflößende Figur, wenn er sich durch sein Gehege pirscht.
Abgerundet wird die Gruppe durch den Shonisaurus, einen anmutigen Ichthyosaurier mit rundem Körperbau aus der späten Trias. Trotz seiner Größe war der Shonisaurus in den tiefen Ozeanen der Antike ein flinker Jäger.
Jurassic World Evolution 2: Prehistoric Marine Species Pack führt außerdem die brandneue Lagunen-Felsenplattform ein, die die Spieler zu ihrem Gehege hinzufügen können, um der versammelten Menge neue Möglichkeiten zu bieten, den Archelon und Nothosaurus zu beobachten, während sie über dem Wasser ruhen.
Das PDLC-Paket kommt zusammen mit einem aufregenden kostenlosen Update, das bestehenden Spielern eine Reihe von neuen Funktionen und Verbesserungen bietet. Parkbesucher können ein völlig neues Erlebnis genießen, wenn sie die Meeresbewohner vom neuen Lagunen-Aussichtsdom aus bestaunen oder Dinosaurier vom San Diego Amphitheater aus beobachten, das jetzt im Sandkastenmodus platziert werden kann. Darüber hinaus können die Spieler mit benutzerdefinierten Challenge Share Codes ihre eigenen Herausforderungen einstellen und teilen. Parkmanager können jetzt auch ihre beliebtesten Skins favorisieren, die Feindseligkeit der Dinosaurier gegenüber Gästen ein- und ausschalten und den Zugang zu allen Sandbox-Karten freischalten.
Tom Schmeckebier TS

Kommentar schreiben