Hunt: Showdown: Erhält neues Questsystem
Crytek hat Hunt: Showdown mit dem neuen Update um ein neues Questsystem erweitert: Spieler können nun beim Betreten des Bayous Quests „beschwören”.
Von Christoph Miklos am 17.05.2022 - 09:52 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattform

PC

Publisher

Crytek

Entwickler

Crytek

Release

22.02 2018

Genre

Shooter

Typ

Vollversion

Pegi

18

Webseite

Preis

29,99 Euro

Media (8)

Crytek hat Hunt: Showdown mit dem neuen Update um ein neues Questsystem erweitert: Spieler können nun beim Betreten des Bayous Quests „beschwören”. Zu den neuen Quests gehört das Besiegen von bestimmten Feinden, das Töten von Grunts, das Aufspüren von Boss-Verstecken und vieles mehr.


Es gibt insgesamt fünf Quest-Kategorien zur Auswahl, die in „einfach” bis „legendär” eingeteilt sind. Je schwieriger die abgeschlossene Herausforderung, desto mehr Sterne verdienen sich Spieler. Jede Woche können so maximal 30 Sterne eingeheimst und so bis zu 25 Blood Bonds als Belohnung erhalten werden. Zu zusätzlichen Belohnungen für das Abschließen von Quests gehören Ingame-Gegenstände wie Sprengstoff und Pistolen. Die verfügbaren Quests werden regelmäßig rotieren und jeden Montag zurückgesetzt.
Die Hunt: Showdown-Community darf die Entwicklung dieses neuen Features aktiv mitgestalten, indem sie ihr Feedback auf den sozialen Kanälen des Spiels abgibt. Zudem haben Spieler die Chance, ihre eigenen Quest-Ideen in das Spiel zu integrieren. Vorschläge können auf Social-Media mit dem Hashtag „#SuggestAQuest“ eingereicht werden. Das Hunt: Showdown-Team trägt die besten Ideen anschließend zusammen und lässt die Community über die engere Auswahl abstimmen. Die siegreiche Idee findet dann in einem zukünftigen Update ins Spiel.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben